Zahnprothese: Teilprothese, Vollprothese, Prothesenhalt

Zahnprothesen

Beitragsseiten

Prothese sitzt schlecht

Eine schlecht sitzende Prothese die wackelig ist, kann Problem beim Essen und Sprechen verursachen.

Der Halt der Zahnprothese wird durch ein Vakuum sichergestellt, welches durch den Speichel und die leicht elastische Kieferschleimhaut entsteht. Je grösser die Haftfläche, je ausgeprägter die Kieferkammverhältnisse (ehemaliges Zahnbett) und je optimaler die Speichelqualität, desto ausgeprägter ist dieses Vakuum. Sehr wichtig für diesen positiven Saugeffekt ist eine korrekte Gestaltung vom Prothesenrand, ansonsten der Unterdruck entweicht und sich kein Vakuum einstellt, was ein ungenügender Prothesenhalt erzeugt, sodass die Prothese wackelt und lottert.

Halt Zahnprothese Vakuum Speichel Saugeffekt

Gut passende Zahnprothesen sollten auch ohne Haftcreme halten.

Ursache für schlecht sitzende Vollprothese

Für einen stabilen Sitz der Vollprothese spiel der Speichel eine wichtige Rolle, so gibt es vielfach bei älteren Menschen die bei Mundtrockenheit Probleme mit der Prothesenhaftung.

Bei der klassischen Totalprothese die auf der Kieferschleimhaut getragen wird, entsteht bei vielen Menschen im Alter ein schlechtsitzender Halt der Zahnprothese auf dem Kieferkamm. Mit zunehmendem Alter verschärft sich das Problem vom Kieferknochenschwund als natürlicher Alterungsabbau vom Kieferkamm wie auch der Mundtrockenheit, die vielfach durch vermehrte Einnahme von Medikamenten entsteht. Aus medizinischer Sicht ist es vorteilhafter, einen festsitzenden Zahnersatz zu tragen, denn durch jede Prothese können sich über kurz oder lang Schäden an den noch vorhandenen festen Zähnen und am Zahnfleisch, das Teil der Mundschleimhaut ist entwickeln. Nach einem Zahnverlust kommt festsitzender Zahnersatz, der an vorhandenen Zähnen oder Zahnimplantaten als Zahnwurzelersatz befestigt werden kann, der Natürlichkeit und Funktionalität beim Kauen und beim Sprechen am nächsten. Auch wenn festsitzender Zahnersatz oder kombinierter Zahnersatz teurer ist, sollte man bedenken, dass schlechtsitzende Zahnprothesen persönliche Einschränkungen ergeben und oftmals auch psychische Erkrankungen auslösen können. Zahnprothesen sollten auch ohne Haftcreme halten können, denn Haftmittel für Prothesenhalt ist nur eine Notlösung. Wer mit dem Zahnersatz nicht zufrieden ist, spricht meist von einem schlechtsitzenden Gebiss, wobei das Prothesengebiss im zahnlosen Kiefer gemeint ist. Im Volksmund wird die auf dem Kiefer aufliegende Totalprothese als herausnehmbarem Zahnersatz vielfach als Kieferprothese bezeichnet, doch darunter versteht der Kieferspezialist ein künstlicher Kieferknochen und keine Zahnprothese.

Prothesenhaftung mangelhaft

Ein gut funktionierendes Kauwerkzeug durch eine gute Prothesenhaftung ist für den allgemeinen Gesundheitszustand wichtig.

Für den Prothesenhalt bzw. einen guten Sitz einer Vollprothese ist der zwischen der Mundschleimhaut und der Prothesenbasis befindliche und mit Speichel angefüllte kleine Spalt von entscheidender Bedeutung. Wenn die dritten Zähne wackeln und nicht richtig fest sitzen, sondern scheuern, neigen viele Leute dazu, auf alles zu verzichten, was schwer zu kauen ist, wenn Prothesenprobleme vorhanden sind. Eine einseitige Ernährung durch eine schlecht sitzende Prothese die kippt und wackelt, kann zu schweren gesundheitlichen Schäden führen. Wenn die Prothese auf dem Kieferkamm lottert, sollte man den Zahnarzt aufsuchen, denn längerfristig kann dies zu Reizen und Schleimhautwucherungen führen. Eine schlechtsitzende Prothese die kippt und wackelt führt vielfach dazu, dass auf die Prothese verzichtet wird, was das  Essen und Sprechen erschwert und auch die Gesichtspartie bzw. die Gesichtsästhetik beeinflusst, so dass durch die fehlenden Zähne im Mund ein eingefallenes Gesicht entsteht, denn die Wangen (Backen) werden wie die Lippen von einer mittleren Muskelschicht gebildet.

Prothesenhaftung mangelhaft Prothese wackelt

Nicht zu unterschätzen ist die seelische Belastung durch eine nicht richtig sitzende Prothese, wenn man aus Angst, das Gebiss zu verlieren, kaum noch wagt, im Restaurant oder in Gesellschaft etwas zu essen.

Kieferknochenschwund

Sobald der Kiefer seiner natürlichen Zähne beraubt ist, fangen Knochen und Zahnfleisch an, sich zurückzubilden, so dass man von einem Kieferschund und Zahnfleischschwund spricht.

Eine schlechtsitzende Prothese kann den Zahnfleischschwund durch den Druck verstärken, der beim Kauen und Beissen ständig ausgeübt wird. Mit welcher Geschwindigkeit diese Rückbildung fortschreitet, ist ganz individuell und hängt hauptsächlich vom Alter des Patienten und dem Zustand der Prothese ab. Da die künstlichen Zähne nicht mitwachsen, entsteht ein Hohlraum, so dass die dritten Zähne ihren Halt verlieren. Um dies zu vermeiden, muss der Hohlraum zwischen Kieferknochen und Zahnprothese durch eine "Gebiss-Unterfütterung" aufgefüllt werden, womit eine Prothesenunterfütterung gemeint ist wo es unterschiedliche Unterfütterungsverfahren gibt.

Haftcremes oder Pulver sind dauerhaft keine ideale Lösung und hygienisch fragwürdig.

Haftcremes Haftpulver Schlechtsitzende Prothese

Der grösste Nachteil der diversen Haftmittel ist es, das mit keinem ein Randschluss erzielt werden kann.

Totalprothese sollte sich auf der Schleimhaut festsaugen

Eine Prothese sollte nicht am Gaumen festgeklebt werden, sondern sich an ihm festsaugen.

Ein optimaler Sitz der Prothese hilft, Druckstellen auf der Mundschleimhaut zu vermeiden, denn je besser und sicherer die Randabdichtung ist, desto eher kann ein Eindringen von Speiseresten verhindert werden. Kleinste Fremdkörper können Ursache für Druckstellen und Entzündungen sein. Der Einsatz von einem Haftmittel die den Halt verbessert und den Prothesenrand sicher abschliesst, ist meist nur von kurzer Dauer, wenn die Randabdichtung der Zahnprothese nachlässt, denn nur mit einem perfekten Randschluss kann man den Saugnapfeffekt erzielen. Durch die Zähne wird auch die Aussprache bzw. Lautbildung (Phonetik) geprägt, sodass eine "Phonetische Zahnaufstellung" wie auch ein guter Prothesenhalt von grosser Bedeutung ist.

Schlecht sitzende Zahnprothesen

Schlecht sitzende Prothesen als Zahnersatz oder scharfe Kanten an Zahnfüllungen können die Haut im Mund reizen und Geschwülste wachsen lassen.

Damit mit einer Totalprothese beschwerdefrei gekaut werden kann, ist es sehr wichtig, dass die künstlichen Zähne statisch korrekt aufgestellt sind und die Prothese tägliche gründliche gereinigt wird, was als Prothesenpflege bezeichnet wird, denn an jedem Zahnersatz siedeln sich Bakterien wie auch "Zahnstein" und Speisereste an, wodurch Druckstellen entstehen können.

Schlecht sitzende Prothesen kein Saugnapfeffekt

Haftmittel muss immer entfernt werden, ansonsten kein Vakuum bzw. Saugeffekt entstehen kann

Unter einer Totalprothese versteht man den Ersatz sämtlicher natürlicher Zähne, die durch künstliche Zähne ersetzt werden. Totalprothesen kommen beim zahnlosen Kiefer zum Einsatz und dienen der Zahn-Ästhetik bzw. Gebiss-Ästhetik sowie der Wiederherstellung der Kaufähigkeit. Die Funktion der verloren gegangenen natürlichen Zähne wird durch künstliche Zähne übernommen, denn die künstlichen Ersatzzähne sind an der Prothesenbasis verankert, welche aus Kunststoff besteht. Einzelne Zähne der Prothese müssen auf den Kieferkamm (ehemaliges Zahnbett) zentriert werden. Häufig ist diese Zentrierung nicht möglich, so dass die Prothesenzähne entsprechend beschliffen werden müssen. Sind die einzelnen Zähne statisch korrekt aufgestellt, so darf sich die Prothese bei Druck auf den entsprechenden Zahn nicht von der Kieferschleimhaut lösen. Der Saugeffekt, respektive das Vakuum darf nicht verloren gehen, denn die Zahnprothese muss immer noch gut halten, was man mit einem Fingerdruck überprüfen kann. Feste und schöne Zähne und einen sicheren Halt, als ob es die eigenen sind, ermöglichen die Zahnimplantate mit abnehmbarem Zahnersatz. Bei totalem oder ausgedehntem Zahnverlust ist es möglich, den Zahnpatienten mit Implantaten d.h. mit festsitzenden, nicht herausnehmbaren Zahnersatz oder einer Implantatprothese zu versorgen, womit eine Implantatgetragene Zahnprothese gemeint ist die herausnehmbar gestaltet ist.

Prothese wackelt und hält nicht

Zahnpatienten mit schlecht sitzender Prothese die wackelt haben nach der Zahnsanierung beim Kauen vielfach Schwierigkeiten, lassen jedoch die Prothese beim Zahnarzt nicht auf deren Kaufunktion hin nochmals überprüfen, denn vielfach ist nach dem Tragen einer Totalprothese die erstmals eingesetzt wurde, nach einigen Wochen eine Prothesenunterfütterung notwendig und nicht das Umstellen der Ernährungsgewohnheit.

Schlecht sitzende Prothese wackelt Zahnersatz

Eine schlecht sitzende Prothese oder fehlende Zähne sind unästhetisch und können die Aussprache beeinträchtigen, sei es der Prothesenhalt einer Teilprothese, Totalprothese oder einer festsitzenden Prothese als Zahnersatz.

Prothese wackelt und kippt

Schlecht sitzende Prothese die wackelt oder kippt führt zu Schwierigkeiten beim Kauen und Sprechen.

Wenn die Zähne durch Zahnverlust verloren gegangen sind fertigt der Zahnarzt oftmals eine Zahnprothese an deren Halt beim Kauen und Sprechen bei schmalem Kieferkamm im Besonderen bei Unterkieferprothesen problematisch sein kann und dem Zahnpatienten die Freude am Essen verderben kann. Es gibt klinischer Studien die zeigen, dass Haftcremes den Halt korrekt sitzender Prothesen verbessern kann und so zusätzlich mehr Sicherheit durch den sicheren Halt ergibt, denn Unsicherheiten beim Sprechen kommen oft durch das Gefühl zustande, dass die dritten Zähne nicht fest genug sitzen und wackeln oder kippen. Haftmittel sind kurzfristige Hilfsmittel die bei dauerhafter und täglicher Anwendung die Schleimhaut schädigen und langfristig den Sitz der Zahnprothese beeinträchtigen können. Durch die Zahnchirurgie bzw. Kieferchirurgie können im Kieferknochen Implantate verankert werden und so den Prothesenhalt verbessern bzw. durch festen Zahnersatz das Problem von schlecht sitzender Prothese die wackelt eliminieren.

Günstige Zahnbehandlung

Günstige Zahnarzttarife, gute Qualität und Garantie sorgen bei der Zahnbehandlung für Klarheit und Sicherheit. Der Zahntourismus ist in aller Munde, denn eine Zahnbehandlung im Heimatland kann ein kleineres Vermögen kosten. Die Angaben im Zahnarzttarif bieten einen Preisrahmen für Zahnbehandlungen und Zahnersatz.