Zahnunfall Milchzähne: Kinderzähne Milchzahnverletzung

Zahnschema

Beitragsseiten

Milchgebiss Zahnschema

Das Milchgebiss hat als „Temporäres Gebiss“ 20 Milchzähne, denn es sind keine Prämolaren vorhanden.

Das Milchgebiss hat 2 Milchmolaren pro Quadrant, die im Wechselgebiss während der Wechselgebissperiode beim Zahnwechsel durch die späteren Prämolaren im bleibenden Gebiss ersetzt werden.

Milchgebiss Zahnschema Oberkiefer Zähne  

Oberkiefer rechts 5           Oberkiefer links 6
5 4 3 2 1                                1 2 3 4 5 
5 4 3 2 1                                1 2 3 4 5
Unterkiefer rechts 8         Unterkiefer links 7

Zähne Zahnschema Unterkiefer Milchzähne Zahn 

Zähne als Kau-Werkzeug haben je nach Funktion als Zahntyp bzw. Zahnart unterschiedliche Bezeichnungen und werden als Schneidezähne, Eckzähne, Mahlzähne oder auch als Backenzähne bezeichnet.

Zahlencode der Zähne

Bei den Zahngruppe werden für Milchzähne kleine Buchstaben verwendet, so für Schneidezähne "i", Eckzähne "c", Prämolaren "p" und für Molaren "m" als Zuwachszähne. Zur Vermeidung von Missverständnissen werden die Zähne bei Menschen in der Zahnheilkunde durch Zahlen bzw. durch den "Zahlencod der Zähne" eindeutig bezeichnet. Zur genauen Identifizierung vom einzelnen Zahn genügt der Name als Zahntyp nicht, da im Milchgebiss 20 Zähne und im bleibenden Gebiss 32 Zähne vorhanden sind, so dass im Zahnschema jedem Zahn eine zweistellige Zahnnummer als Zahlencod zugewiesen wird.

Quadranten im Zahnschema vom Milchgebiss

Das Milchgebiss wird in 4 Quadranten unterteilt, die als erste Ziffer der Zahnbezeichnung dient, wobei man vom Blickwinkel vom Kind als Patient ausgeht.

oben rechts = 1 (bei Milchzähnen: 5)
oben links = 2 (bei Milchzähnen: 6)
unten links = 3 (bei Milchzähnen: 7)
unten rechts = 4 (bei Milchzähnen: 8)

Die einzelnen Zähne werden im Milchgebiss jeweils von vorne beginnend durchnummeriert. Milchzahnquadranten werden von 5 bis 8 durchnummeriert, so dass der seitliche obere linke Schneidezahn die "Zahnnummer" 62 als Kennziffern erhält, was der Zahnarztwährend der Untersuchung als "sechs - zwei" ausspricht, auch wenn es eine zweistellige Nummer ist.

Zahnnummern im Kindergebiss

Zahnerneuerung

Eine Zahnerneuerung durch Keramikinlays entspricht der natürlichen Zahnsubstanz am ehesten. Eine gute Keramikfüllung (Zahnfüllung) ist praktisch unsichtbar, biologisch neutral und genauso haltbar wie ein Goldinlay oder eine Krone. Dank der Klebetechniken kann gesunde Zahnhartsubstanz erhalten bleiben, denn nur das fehlende oder defekte Zahnmaterial muss ersetzt werden.