Zahngebiss, Milchgebiss, bleibendes Gebiss, Zähne, Abformung

Gebiss und Zähne

Beitragsseiten

Form der Zähne

Unter Zahnform ist die anatomische Zahnform bei natürlichen Zähnen oder auch künstlichen Zähnen als Zahnersatz gemeint.

Die Funktion der Zähne beim Mensch haben unterschiedliche Zahnformen im Gebiss, die als Zahnmerkmale bezeichnet werden. Die Zähne mit den unterschiedlichen Zahntypen wie Schneidezähne, Eckzähne, Vormahlzähne und Mahlzähne werden zum Beissen, Kauen und Sprechen gebraucht und so hat jeder Zahn nach seiner Funktion vom Gebiss eine andere Zahnform. Anhand der Zahnform und den charakteristischen Zahnmerkmalen kann die Zahnposition der einzelnen Zähne im Gebiss bestimmt werden. Zähne haben im Gebiss eine unterschiedliche Kronenflucht, Wurzelmerkmale, Winkelmerkmale und Krümmungsmerkmale. Die Zahngrössen und Zahnformen können sehr unterschiedlich sein, so können Menschen auffällig kleine Zähne, normal grosse Zähne und sehr grosse Zähne mit unterschiedlichen Zahnmerkmalen haben.

Das schöne Lächeln wird massgeblich durch die Zahnform, Zahnfarbe und den Zahnfleischverlauf (Zahnfleischsaum) bestimmt.

Form der Zähne Zahnform natürliche Zahnform

Die Zahnform und das ganze Gebiss mit allen Zähnen im Kiefer sind am Erscheinungsbild der Gesichtsästhetik beteiligt. Nicht schöne Zahnformen oder abgenutzte und beschädigte Zähne können bei allen Zahnarten durch Zahnersatz wie Veneers, künstliche Kronen, Zahnbrücken, Implantate oder Komposits korrigiert werden.

Zahnform

Bei der Zahnform wird von einer anatomischen Form natürlicher und künstlicher Zähne gesprochen.

Schöne Zahnformen in schöner Zahnbogenform mit gesundem Zahnfleisch sind bei Menschen ein Attraktivitätsmerkmal, , wobei die verschiedenen Zahnformen zum Sprechen, Lachen, Singen und Musizieren gebraucht werden. Die korrekte Wiederherstellung der Zahnform durch Zahnersatz ist sowohl unter funktionellen als auch ästhetischen Gesichtspunkten von Bedeutung. Bei der völligen Reproduktion der Zähne ist die Zahnform der vorderen sichtbaren Zähne von grosser Wichtigkeit, damit sie harmonisch dem Gesicht angepasst sind. Unterschiedliche Kriterien wie das Breitenverhältnis der oberen Schneiderzähne ist Massgebend, denn sie spiegeln sich in der Form der oberen mittleren Schneiderzähne der Gesichtsform wider. Beim Mensch wird die Sprache durch die Bisshöhe und die Ausrichtung der Zähne nach vorne oder auch nach hinten geprägt, sodass die "Ersatzzähne" beim Zahnersatz nebst der Zahnform auch die "phonetische Zahnaufstellung" wegen der Lautbildung und Stimmbildung (Phonetik) von grosser Bedeutung ist.

Einteilung der Zähne in Zahngruppen

Die unterschiedlichen Aufgaben der Zähne haben auch unterschiedliche Zahnmerkmale, so dass sie mit ähnlicher Zahnform auch in Zahngruppen eingeteilt werden können.

Schneidezähne werden zum Abbeissen und Zerschneiden der Nahrung gebraucht und haben eine Zahnform die meisselförmig und schaufelförmig ist und darum auch als Schaufelzähne bezeichnet werden. Schneidezähne funktionieren ähnlich wie eine Schere, damit man die Nahrung abscheren kann.

Der Eckzähne (lat. Dens caninus) ist ein kegelförmige Zahn hinter den Schneidezähnen der zum Zerreissen von Nahrungsstücken geeignet ist und hat eine Zahnform um die Nahrung zu halten, da er eine Kauspitze besitzt bzw. eine Schneidekante mit Spitze und langer Zahnwurzel. Der Mensch benutzt Instinktiv vielfach die Eckzähne mit der günstigen Zahnform zum Abbeissen harter Nahrung. Die Eckzähne haben als stärkste Zähne eine Zahnform wie verkümmerte Reisszähne mit den längsten Zahnkronen und Zahnwurzeln.

Als Prämolaren werden die vorderen kleinen Backenzähne bezeichnet, wo man durch die Zahnform die Nahrung gut festhalten und grob zerkleinern kann, denn diese Zähne haben zwei Kauspitzen.

Die hinteren grossen Backenzähne werden vielfach als Molaren bezeichnet, denn diese Zähne habe eine auffällige Zahnform durch die grossen Kauflächen mit 4 oder 5 Höckern, sodass sie auch als Höckerzähne bezeichnet werden. Molaren haben die Aufgabe, die Nahrung zu zerkauen und zu einem Speisebrei zermahlt, damit der Nahrungsbrei zusammen mit dem Speichel zum Schlucken und Verdauen hergestellt werden kann. Damit die Backenzähne den grossen Kaudruck aushalten können, sind diese Zähne im Kieferknochen durch mehrere Zahnwurzeln verankert.

Zahnbehandlung Ausland

Nach einer Umfrage war bereits ein Fünftel der Schweizer bei einem Zahnarzt im Ausland, so in Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien oder Ungarn, die als beliebteste Destinationen gelten für die Zahnbehandlung im Ausland. Es gibt im Ausland gute und weniger gute Zahnärzte wie im Heimatland. OPTI-DENT arbeiten mit modernen Zahnkliniken und Zahnarztpraxen sowie mit den bestqualifizierten Zahnärzten, Zahnspezialisten und Kieferspezialisten zusammen.