Beiträge

ZAHNARZTANGST

Beitragsseiten

Zahnbehandlungsangst vor Zahnbehandlung

Der Auslöser einer Zahnbehandlungsangst ist in den meisten Fällen bei einem Zahnarzt durch negative Erfahrung in der Vergangenheit entstanden.

Der Gang zum Zahnarzt ist für viele Menschen unangenehm, was wegen der Ungewissheit vor der Zahnbehandlung eine gewisse Ängstlichkeit auslöst. Auch wenn heute dank der Lokalanästhesie (örtlichen Betäubung) bei der Zahnbehandlung fast keine oder nur wenig Schmerzen entstehen, besteht eine gewisse Zahnbehandlungsangst, dass ein mehr oder weniger starke Ausprägung vom Angstgefühl ist. Das Angstgefühl entsteht besonders, wenn das Vertrauen zum Zahnarzt nicht vorhanden ist, da der Zahnmediziner in den intimen Mundraum der sehr schmerzempfindlich ist eindringen muss, denn der Mund beim Mensch ist mit wahrnehmungsstarken Körperteilen und Sinnesorganen ausgestattet, der lebenswichtig ist zum Essen und Sprechen. Eine Zahnbehandlung kann als bedrohlich empfunden werden, wenn das Vertrauen zum Zahnarzt nicht vorhanden ist, was aus eigenen Erfahrungen oder auch durch Erzählungen gestört sein kann. Angst vor der Zahnbehandlung haben viele Zahnpatienten, doch bei einigen Menschen ist die Furcht vor dem Zahnarzt so ausgeprägt, dass sie einen Besuch beim Zahnarzt ganz vermeiden. Wenn die Angst sehr stark ausgeprägt ist, spricht man von einer Zahnarztphobie oder Zahnbehandlungsphobie, wobei der Übergang von Zahnbehandlungsangst zur Zahnbehandlungsphobie fliessend ist.

Zahnbehandlungsangst Zahnbehandlungsphobie

Die Angst beim Zahnarzt ist meist eine Angst vor der Zahnbehandlung, woraus eine Zahnbehandlungsphobie (Dentophobie) entstehen kann, die vielfach auch mit Schamgefühl verbunden ist, dem Zahnarzt wegen schlechter Zahnhygiene, Mundgeruch oder Angst vor Würgereiz bzw. Brechreiz, die Zähne zeigen zu müssen, so dass der Zahnarzt von Oralphobie oder Odontophobie spricht.

Ursachen der Zahnbehandlungsangst

Die Zahnbehandlungsangst kann wie die Zahnbehandlungsphobie durch mehrere Faktoren ausgelöst werden.

Traumatische Erlebnisse:

Die meistgenannten Ursachen der Zahnbehandlungsangst sind schmerzhafte Erlebnisse wie auch eine Demütigung (Schimpfen) in der Kindheit bei rabiaten Zahnärzten in der Vergangenheit. Seelische Verletzungen können bei der Zahnbehandlung durch verursachte Schmerzen, Verletzung, Demütigung, Beleidigung oder Herabwürdigung entstehen, so wenn eine Behandlung gegen den Willen vom Zahnpatient durchgeführt wird.

Soziale Einflüsse:

Negative Erzählungen über die Zahnbehandlung aus dem sozialen Umfeld können zu Zahnbehandlungsängsten führen, besonders wenn diese aus der eigenen Familie kommen. Negativ besetzte Erlebnisse der Eltern werden vielfach unbewusst an Kinder weiter gegeben, weshalb eine Begleitperson beim Gang zum Zahnarzt möglichst keine Zahnarztangst haben sollt, die mit dem "Kind zum Zahnarzt" geht.

Erwartungsangst:

Wenn eine Unsicherheit während der Zahnbehandlung entsteht, ob Schmerzen auftreten, kann dies zu einer Erwartungsangst als zukunftsgerichtete Angst führen. Die Angst vor der Zahnbehandlung steigert auch das Schmerzempfinden, so dass man bei der Erwartungsangst auf die Schmerzen wartet, auch wenn diese höchstwahrscheinlich nicht entstehen können.

Angst vor Kontrollverlust:

Viele Zahnpatienten haben vor der Zahnbehandlung Angst wegen dem Kontrollverlust auf dem Rücken liegend im Zahnarztstuhl, da man dem Zahnarzt ausgeliefert zu sein scheint, wenn der Zahnarzt die die Oberhand über den schmerzempfindlichen Mund hat. Negative Erlebnisse die körperliche Symptome wie Verkrampfungen, Zittern oder Bauchschmerzen auslösen, sind vielfach weit zurückliegend in die Kindheit entstanden, sodass durch die Bilder im Hinterkopf Angstgedanken im Zahnarztstuhl entstehen können, sodass es bei einem Zahnarzt der nicht auf Zahnarztangst spezialisiert ist, plötzlich zu Panikattacken beim Zahnarzt kommen kann, wenn die Zahnbehandlung als bedrohlich empfunden wird.

Zahnbehandlungsangst kann zur Zahnbehandlungphobie werden

Grosse Zahnbehandlungsangst wird als Dentalphobie oder Zahnbehandlungsphobie bezeichnet, das eine grosse Zahnarztangst ist, gefolgt von der Vermeidung eines regelmässigen Zahnarztbesuchs.

Zahnbehandlungsphobie ist die korrekte Bezeichnung einer krankhaften Angst vor der Zahnbehandlung. Das Ergebnis bei Angst vor der Zahnbehandlung ist eine Verschlechterung vom Gebiss, Verlust der Lebensqualität, soziale Abgrenzung, Familienprobleme, gesundheitliche Schäden. Die Phobie ist eine krankhafte Angst, die Panik auslösen kann, wo die ziellose Flucht und das Fehlen jeder vernünftigen Kontrolle typisch sind. Eine Angstauslösende Situation, oder auch nur der Gedanke daran, kann Angstsymptome wie Herzrasen, Übelkeit, Kurzatmigkeit, Erstickungsgefühl, etc. auslösen. Als Hauptursache für die Entwicklung der Phobie werden in der Regel eigene schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit mit anderen Behandlern erlebt wie eine Zahnextraktionen ohne Betäubung oder eine Behandlung trotz andauernden Schmerzen, weil z.B. die Anästhesie beim Zahnarzt wegen einer Entzündung nicht gewirkt hat. Oft finden sich als Ursachen auch Erzählungen und Schreckensgeschichten über zahnärztliche Massnahmen, die aus dem Umfeld aufgenommen werden. Ebenfalls können ängstliche Eltern ihre eigenen Kinder in dieser Hinsicht negativ beeinflussen, so wenn die Zahnarztangst bei ihnen gross ist und sich übertragen lässt, den eine "Angst verstecken" kann man nicht. Grundsätzlich ist Angst als wirkungsvoller Schutz vor Gefahren sinnvoll, doch als Schutzmechanismus können verstärkt auch körperliche Symptome wie Muskelverspannungen, Schwitzen, Herzrasen mit Atemnot, Schwindel und Übelkeit auftreten, was die Zahnbehandlungsangst verstärkt, so dass daraus eine Odontophobie entsteht. Eine Behandlung bei Zahnarztangst erfolgt am besten in einer Schlafnarkose beim Zahnarzt (Analgosedierung), damit bei der Zahnbehandlung keine Phobie und Panik entsteht, ansonsten die Zahnbehandlungsangst noch grösser wird. Die Fachberatung Zahnarztangst gibt Ihnen gerne gratis Auskunft über die Zahnbehandlungsangst, Methoden bei Zahnarztphobie und über die Angstbewältigung bei Phobie.

Günstige Zahnarztpreise

Anhand vom Vergleich der Offerte vom Zahnarzt kann man selbst feststellen, welcher Zahnarzt günstige Preise (Zahnarztpreise) hat. Den Zahnarzt-Preisvergleich haben wir entfernt, denn dieser kann sich ständig ändern und wird von der Zahnärztegesellschaft (SSO) bezweifelt als Vergleich zur Zahnbehandlung im Ausland. Auf der Homepage Arzt-Preisvergleich kann man jedoch die einzelnen Preisangebote ersehen und kann dann selbst feststellen, dass je nach Zahnarzt-Angebot sehr grosse Differenzen bestehen.