Zahnimplantation, Implantologie, Planung, Implantate

Zahnimplantation

Beitragsseiten

Planung Zahnimplantate

Mit Implantaten ist ein Zahnersatz möglich, der in Funktion und Aussehen dem natürlichen Zahn sehr nahe kommt.

Implantat mit Zahn Zahnimplantatplanung Zähne

Von der 3D Planung bis hin zur Implantatversorgung können Sie sich bei uns informieren.

Implantat-Behandlungsplanung

Bei der Behandlungsplanung für Zahnimplantate stehen die Wünsche des Zahnpatienten im Vordergrund.

Durch Titanimplantate oder Keramikimplantat ist eine wesentliche Änderung in der restaurativen Zahnmedizin möglich geworden. Eine künstliche "Titanzahnwurzel" oder auch "Zirkonzahnwurzel" (Keramik) wird in den Kiefer eingesetzt und über die Zeit durch Osseointegration fixiert. Die darüberliegende Zahnersatzstruktur wird auf dem Zahnimplantat aufgebaut. Wenn der Behandlungsplan zu einem anderen Ergebnis kommt, ist eine umfassende Aufklärung des Patienten erforderlich. Im Rahmen der Alternativen Aufklärung bei der Einbringung von Zahnimplantaten bedarf es der Aufklärung über das Einbringen von künstlichem Knochenersatzmaterial oder durch die Transplantation von Beckenknochen was nur sehr selten gemacht wird sowie die Verwendung lateraler Zahnimplantate entbehrlich sein kann.

Behandlungsplanung für Implantate

Der Behandlungsplan für Zahnimplantate muss berücksichtigen:

Was für eine Situation liegt für die Zahnimplantation vor:

Einzelzahn
 Freiendsituation
 Schaltlücke
 Stark reduzierter Restzahnbestand
 Zahnloser Kiefer

Wünsche vom Patient bezüglich:

 Funktion
Zahn-Ästhetik
 Design
 Handling

Behandlungsplan für Implantation erfordert:

 Röntgenanalyse
 evt. CT-Diagnostik
 Modellanalyse
 Wax-up

Die Pfeiler definiert der Behandlungsplan:

 Zahnimplantat Anzahl
 Zahnimplantat Grösse
 Zahnimplantat Anordnung
 Zahnimplantat Ausrichtung
 Zahnimplantat Komponenten
Die Summe der aufgeführten Aspekte bestimmt das Prothesendesign.

Anforderungen an Prothesendesign:

 Hygienefähigkeit
 Prinzipien der Okklusion
 Zahn-Ästhetik
 Material
Soll der Zahnersatz festsitzend, bedingt abnehmbar oder bedingungslos abnehmbar gestaltet werden?

Welche Komponenten bietet das System?

 Minimale Höhe der Aufbauten
 Maximale Angulation der Aufbauten
 Wie viel Grad haben die konischen Aufbauten, um Divergenzen auszugleichen?

Zahn-Implantat-Planung:

 Oberkiefer und Unterkiefer werden arbiträr einartikuliert
 Art und Umfang des benötigten Wax-up werden festgelegt und gefertigt
 Röntgenschablone wird nach Vorgabe des Wax-up erstellt
 Die Anzahl, Position und nötige Ausrichtung der Implantate
 Länge und Durchmesser der Zahnimplantate.
 Bei Frontzahnimplantaten muss die Lachlinie bestimmt werden.
 Ist eine den Wünschen des Patienten mögliche Versorgung machbar?
 Freilegung und Abdrucknahme und Überprüfung Implantat
 Geplanten Position und Neigung prüfen.
 Die Summe der aufgeführten Aspekte bestimmt das Prothesendesign.
 Ist eine Vorbehandlung kieferorthopädischer, chirurgischer oder prothetischer Art nötig?

Jedes Gnathologische Konzept, das auf einer einwandfreien Festlegung der Schlussbissstellung beruht und einen störungsfreien Ablauf der Unterkieferbewegungen ermöglicht, ist in der Zahnimplantat-Prothetik prinzipiell anwendbar. Die Kosten für eine Zahnimplantation sind von der individuellen Situation und dem Anspruch jedes einzelnen Patienten abhängig.

Zahnspangenbehandlung

Die kieferorthopädische Behandlung ist meist mit einer Zahnspangenbehandlung verbunden. Eine Zahnspangenbehandlung wird notwendig, wenn eine Zahnfehlstellung vorhanden ist bzw. wenn die Zähne nicht in der richtigen Position zueinander stehen. Von einer ungünstigen Kieferform wird in der Kieferorthopädie gesprochen, wenn Oberkiefer und Unterkiefer nicht zueinander passt. Die Dauer einer Zahnspangenbehandlung ist abhängig vom Schweregrad der Zahnfehlstellung.