Zahnimplantation, Implantologie, Planung, Implantate

Zahnimplantation

Beitragsseiten

Alveolarfortsatz

Der Alveolarfortsatz ist das knöcherne Fundament für die Zahnwurzeln bzw. es ist ein Teil des Kieferknochens.

Der Alveolarfortsatz (Processus alveolaris) trägt die Zähne und ist entsprechend bogenförmig, denn er ist der Zahntragende Teil eines Kieferknochens und befindet sich auf dem basalen Knochen.

Alveolarfortsatz Fundament Zahnwurzel Zahn

Das Fortbestehen vom Alveolarfortsatz ist auch vom Zahnerhalt abhängig, denn der Alveolarfortsatz bildet sich mit dem Entstehen eines Zahnes und bildet sich nach dem Zahnverlust wieder zurück.

Als Alveolarfortsatz bezeichnet man den bogenförmigen Knochenteil des Oberkiefers und Unterkiefers, in dem sich die Zahnfächer (Alveolen) befinden.

Implantatbettpräparation ist die Aufbereitung des knöchernen Lagers eines Implantats im Alveolarfortsatz der den Zähnen als Verankerung dient. Alveolarfortsatz ist der Teil des Kieferknochens, welcher zum Gegenkiefer gerichtet ist und in welchem die Zähne elastisch in knöchernen negativen Zahnwurzelformen (Alveolen) aufgehängt sind. Im zahnlosen Kiefer spricht man vom Alveolarkamm oder auch Kieferkamm. Werden alle Zähne gezogen, geht der Alveolarfortsatz vielfach verloren, so dass nur der basale Knochen zurück bleibt und der verbleibende Kieferknochen in der Höhe stark reduziert ist. Zwischen Alveolarfortsatz und Alveolarknochen wird unterschieden, denn der eigentliche Alveolarknochen kleidet das im Alveolarfortsatz liegende Zahnfach aus und der eigentliche Alveolarknochen besteht aus einer dünnen Platte bzw. kortikalen Knochen.

Zahnimplantate

Auch beim ehemals erkrankten Zahn sind Zahnimplantate im ästhetischen Bereich möglich. Zähne werden als Bestandteil eines ästhetischen und harmonischen Gesichtsausdrucks empfunden. Gesunde und schöne Zähne strahlen Vitalität, Durchsetzungsvermögen und Sympathie aus. Die gewohnte Lebensqualität kann mit Hilfe von Implantaten, die mit dem Kieferknochen fest verwachsen hergestellt werden, denn Implantate mit künstlichen Zahnkronen als Zahnersatz kommen dem natürlichen Zahn am nächsten.