Schmerzfreie Zahnbehandlung, Zahnsanierung beim Zahnarzt

ZAHNBEHANDLUNG

Beitragsseiten

Recht vom Zahnpatient

Die Zahnbehandlung muss schmerzfrei sein.

Zahnpatienten Recht Zahnbehandlung Zahnarzt

Zahnpatienten wünschen eine schmerzfreie Zahnbehandlung bzw. eine Zahnbehandlung, bei der man die Zähne nicht zusammenbeissen muss.

Grundrecht der Zahnpatienten

Der Mund ist ein Intimbereich, über den viele Zahnpatienten nicht gerne Sprechen.

schmerzfreie Zahnbehandlung Mund Zähne

Jeder Zahnpatient hat das Grundrecht, zu wissen, was bei der Zahnbehandlung im Mund (Oralbereich) gemacht wird oder gemacht werden muss.

Vielen Leuten fällt es schwer, anderen Menschen zu vertrauen und dem Zahnarzt im Oralbereich (Oralphobie) in einen hochempfindlichen Teil des Körpers hilflos ausgeliefert zu sein und nicht selbst Handlungen vornehmen zu können, denn man kann beim Zahnarzt nicht gut sprechen und liegt im Zahnarztstuhl auf dem Rücken. Bei Zahnarztangst hat der Patient das Recht, dass man ihm zuhört und seine Meinung respektiert. Zum Grundrecht des Zahnpatienten gehört auch eine möglichst schmerzfreie Zahnbehandlung. Der Zahnarzt sollte sich nicht nur um die Zähne sorgen, sondern auch die psychischen Bedürfnisse des Patienten berücksichtigen. Der Grundstein, ob jemand Angst oder Unbefangenheit dem Zahnarzt gegenüber hervorbringt, wird normalerweise bereits in der Kindheit gelegt. Meist sind schlechte Erfahrungen beim Zahnarzt der Grund für die Phobie bei Angstpatienten.

Schmerzfreie Zahnbehandlung

Damit die Stiche der Zahnarztspritze schmerzlos sind, wird das Gewebe der Mundschleimhaut vor der Zahnbehandlung betäubt und unempfindlich gemacht.

Zahnarzt Recht Schmerzfreie Zahnbehandlung

Zahnbehandlungen sollen möglichst schmerzfrei sein, denn der Grundstein, ob jemand Angst oder Unbefangenheit dem Zahnarzt gegenüber hervorbringt, wird gewöhnlicherweise bereits in der Kindheit gelegt.

Meist sind schlechte Erfahrungen beim Zahnarzt der Grund für die Phobie bei Angstpatienten. Bei Ängsten hat der Patient das Recht, dass man ihm zuhört und seine Meinung respektiert. Der Zahnarzt sollte sich nicht nur um die Zähne sorgen, sondern auch die psychischen Bedürfnisse des Patienten berücksichtigen.

Mundgeruch Atemgeruch

Mundgeruch bzw. schlechte Atemgerüche entstehen vielfach bei Zahnerkrankungen und Zahnfleischerkrankungen, undichte Zahnfüllungen und schlecht passender Zahnersatz sowie Zungenbeläge auf der Zungenwurzel und kommen nur selten vom Magen-Darm-Trakt. Meist geht der Mundgeruch (Halitosis) von Bakterien aus der Mundhöhle oder auf der Zunge aus. Der Betroffenen selber riecht den Atemgeruch nicht und die Mitmenschen möchten den schlechten Atemgeruch nicht riechen.