Zahnarztangst: Angst beim Zahnarzt, Zahnbehandlungsangst

ZAHNARZTANGST

Beitragsseiten

Zahnarztängste

Ein Mensch der grosse Ängste vor dem Zahnarztbesuch hat wird als Phobiker bezeichnet.

Wenn der Gang zum Zahnarzt heftige Ängste mit Angstsymptomen wie Zittern, Herzklopfen oder Schwindel auslöst, spricht man auch von einer Zahnarztphobie oder Zahnbehandlungsphobie. Die Ursache für Zahnarztängste und Phobien können grundlos entstehen oder in einem psychologischen Trauma begründet sein, denn Zahnbehandlungen und Zahnfleischbehandlungen die mit Schmerzen während der Zahnbehandlung oder auch nach der Behandlung verbunden sind, können zu einem Trauma führen.

Angst Zahnbehandlung Zahnarztängste Phobie

Von einer Phobie wird gesprochen, wenn man vor einer Ungefährlichen Situation eine übersteigerte Angst hat wie bei der Zahnarztphobie, doch die Ursache der Zahnarztängste sind immer unterschiedlich und entsteht meist durch das Zusammenwirken mehrerer Faktoren und so fürchtet sich jeder Phobiker beim Zahnarzt etwas verschieden.

Zahnarztängste und Phobien

Zahnarztängste gehen weit über eine Ängstlichkeit oder ein unangenehmes Gefühl in Bezug auf den nächsten Zahnarzttermin hinaus.

Eine Zahnarztangst (Zahnarztphobie) ist zunächst durch eine unangemessen starke Angst (Panik) vor einer speziellen Situation wie „Schmerzen beim Zahnarzt“ gekennzeichnet, die jedoch weit über eine Ängstlichkeit in Bezug auf den nächsten Zahnarzttermin hinausgeht. Der erste Zahnarztbesuch ist oft prägend für alle zukünftigen Zahnarztbehandlungen, denn eine negative Erfahrung beim Zahnarzt kann ein Leben lang anhalten und kann sich im Laufe der Zeit noch verstärken, denn der Verlauf einer Zahnarztangst ist meist zunehmend mit dem Älter werden. Mit Zahnarztangst ist vielfach nicht die entstehende "Peinlichkeit" gemeint, wenn man dem Zahnarzt ein über lange Zeit nicht saniertes Gebiss präsentieren muss, kann aber zur Zahnarztphobie führen. Viele Menschen haben eine gesunde Scheu und eine gewisse Ängstlichkeit vor dem Zahnarzt bzw. vor der Zahnbehandlung. Nimmt die Angst jedoch so starke Ausmasse an, dass der Zahnpatient vorher zittert, Schweissausbrüche und ähnliche Angstreaktionen bis hin zu regelrechter Panik bekommt, so liegt immer eine Zahnarztangst (Zahnarztphobie) vor.

Zahnarztangst wird zur Zahnarztphobie

Zahnarztangst ist anfänglich normalerweise eine Ängstlichkeit vor der Zahnbehandlung bzw. vor dem Ungewissen, das eine natürliche Erscheinung ist, die viele Menschen betrifft.

Bei Kindern die das erste Mal zum Zahnarzt gehen, braucht es sehr viel Zeit und Aufmerksamkeit, damit der erste Zahnarztbesuch in einer angenehmen und entspannenden Atmosphäre ohne Schmerzen erlebt wird. Wenn das Kind beim Zahnarzt bereits eine Angst vor dem Zahnarzt bekommt, kann diese Angst sich im Laufe der Zeit verstärken und zu einer Phobie anwachsen, wenn noch andere Ängste hinzukommen wie die erlebte Angst beim Hausarzt oder deren Spritze. Eine Arztphobie beim Hausarzt oder eine Aichmophobie als Angst vor spitzen oder scharfen Gegenständen wie auch eine Trypanophobie als Spritzenangst überträgt sich besonders stark auf die Behandlung beim Zahnarzt, da der Mundraum besonders schmerzempfindlich ist, woraus eine Dentalphobie oder Oralphobie als Angststörung entstehen kann. Eine natürliche entstandene Angst vergeht, nicht aber eine Angststörung wie die Zahnarztphobie die nur durch ein angstlösendes Medikament (Medikamentöse Sedierung) unterdrückt werden kann wie beim Gang mit Begleitperson zum Zahnarzt, damit keine grössere Angst und Panik ausbricht.

Zahnbehandlung Zahnarztangst Zahnarztphobie

Nicht selten ist die Zahnarztangst so stark, dass der Angstpatient gar nicht erst in die Zahnarztpraxis oder Zahnklinik geht, was als Zahnarztphobie bezeichnet wird.

Zahnarztängste bei Phobien sind ohne Hilfe stärker als der Wille

Bei Zahnarztphobie haben die meisten Zahnpatienten den Willen, ihre Zähne behandeln zu lassen, aber die körperlichen und seelischen Symptome der Zahnarztphobie sind stärker, so dass sie den Zahnarztbesuch alleine nicht schaffen.

Bei Zahnarztängsten ist die Hilfe bei der Zahnarzt-Anmeldung und Begleitung zum Zahnarzt durch Bekannte, Verwandte oder Freunde wichtig, wobei die Fachberatung Zahnarztangst als telefonische Erstberatung eine Hilfe sein kann, so auch bei der Zahnbehandlung oder Zahnsanierung mit Zahnersatz im Ausland. Gesunde Zähne sind für das Allgemeinbefinden sehr wichtig, denn wird die Zahngesundheit durch die Zahnarztangst vernachlässigt, kann es zu Entzündungen und Zahnschmerzen kommen, womit sich die Angst noch mehr verstärkt. Viele Angstpatienten schämen sich wegen der Angst und Ihrer schlechten Zähne und dem dadurch hervorgerufenen Mundgeruch, einen Zahnarzt aufzusuchen. Gemäss Umfragen leiden etwa 70% der Gesamtbevölkerung deutliche Angst beim Zahnarztbesuch, davon ca. 10% an extremer Form der Zahnarztangst, sei dies eine Dentophobie oder Odontophobie als Angststörung mit schlimmen Angstzuständen bzw. Angstsymptomen.

Zahnarztangst

Viele Zahnpatienten haben Angst beim Zahnarzt, Angst vor Spritzen oder Angst vor der Zahnbehandlung, meist aber nicht vom Zahnarzt sondern ein Angstgefühl vor der Zahnbehandlung und keine Zahnarztphobie. Eine Dentalphobie entsteht meist durch ein traumatisches Erlebnis bei Zahnarzt bzw. früher erlebtes im Mundorgan bei der Zahnbehandlung. Bei Zahnarztangst gibt es ein spezialisiertes Zahnärzte-Team in Zagreb für eine günstige Zahnbehandlung in Kroatien.