Zahnarztangst: Angst beim Zahnarzt, Zahnbehandlungsangst

ZAHNARZTANGST

Beitragsseiten

Angst vor dem Zahnarzt

Wenn man von Zahnarztangst oder Angst vor dem Zahnarzt spricht, ist die Zahnbehandlungsangst oder eine Phobie vor der Zahnbehandlung gemeint, denn vor dem Zahnarzt als Mensch fürchten sich die wenigsten.

Eine gewisse Angst vor dem Zahnarztbesuch ist bei allen Menschen normal, so wenn es um eine Zahnextraktion geht, im Besonderen wegen der Zahnentfernung von Weisheitszähnen. Manche Menschen haben eine Zahnarztphobie und fürchten sich so sehr vor dem Zahnarzt, dass sie auch bei starken Zahnschmerzen nicht mehr zum Zahnarzt gehen. Bei der Dentalphobie oder Oralphobie können Gefühlsängste an eine bevorstehende Zahnbehandlung entstehen die Schweissausbrüche auslösen, sodass man nicht mehr fähig ist, den Telefonhörer selbst in die Hand zu nehmen, um einen Zahnarzttermin zu vereinbaren. Eine Angst vor dem Zahnarzt ist eine Gefühlsangst, die vielfach durch eine schmerzhafte Zahnbehandlung bei einem wenig einfühlsamen Zahnarzt in der Vergangenheit entstanden bzw. erlernt worden ist und meist wieder verlernt werden kann, sofern man die Angst beim Gang zum Zahnarzt erfolgreich überwinden kann.

Zahnarztangst Angst vom Zahnarzt Ursachen

Eine leichte Angst oder Beklemmung vor Zahnbehandlung kennt fast jeder Mensch, doch echte Angstpatienten die eine Spritzenphobie haben, sehen das Bild der Zahnarztspritze vor sich, bevor sie die Zahnarztpraxis erreicht haben.

Angst vor dem Zahnarzt, eine Gefühlsangst

Wenn man Angst vorm Zahnarzt hat, sollte man die Angst vor der Zahnbehandlung dem Zahnarzt bereits bei der Anmeldung für die Terminvergabe mitteilen, damit für die Besprechung beim Zahnarzt mehr Zeit eingeplant werden kann.

Wenn eine Zahnpatient Angst beim Zahnarzt hat, ist es wünschenswert, dass eine Begleitperson zum Zahnarzt mitgeht, der die Ängste etwas nehmen kann und den Angstpatienten daran hindert, das er vor der Zahnarztpraxis wegen den Angstgedanken mit dem Angstgefühl wieder umkehrt. Die Angstgedanken können vor dem Besuch beim Zahnarzt Zittern, Schweissausbrüche, Hitzewallungen, Herzrasen und Übelkeit auslösen. Es gibt verschiedene Therapiemöglichkeiten und Methoden bei Zahnarztphobie, um diese grosse Angst vor dem Zahnarzt überwinden zu können. Bei Angst vorm Zahnarzt können Beruhigungsmittel helfen, damit man die Zahnarztpraxis mit einer Begleitperson erreichen kann. Es ist angebracht, wenn man einen Zahnarzt konsultiert, der auf die Behandlung bei Zahnarztangst wie auch auf die Angstbewältigung bei Phobie spezialisiert ist und die Schlafnarkose beim Zahnarzt (Analgosedierung) oder eine Vollnarkose anbietet.

Zahnarztbesuch bei Angst vor dem Zahnarzt

Der Zahnarztbesuch sollte möglichst dann erfolgen, wenn noch keine Zahnschmerzen und Kieferprobleme vorhanden sind, denn positive Erfahrungen können die Ängste verringern.

Mit der Zahnarztangst ist man nicht der einzige, denn der Zustand ist nicht abnormal, weshalb man sich nicht schämen muss, denn es gibt viele Menschen, die unter der Zahnarztphobie leiden. Um mit den Zahnarztängsten besser umgehen zu können, sind Muskelentspannung, autogenes Training, Meditation oder auch Yoga für Phobiepatient erlernbar und Sinnvoll. Der Behandlungstermin für die Zahnbehandlung sollte so gelegt werden, dass kein Zeitdruck entsteht, denn Stress erhöht die Angst. Eine umfassende Aufklärung über alle Massnahmen steht beim Zahnarzt im Vordergrund, weshalb die nötige Zeit eingeplant werden soll. Von vielen Phobiepatienten wird das Einspielen von Musik als sehr beruhigend und entspannend empfunden. Damit die eigentliche Behandlung möglichst schmerzarm durchgeführt wird, sollten örtliche Betäubungen auch bei kleinen Eingriffen durchgeführt werden. Entsprechende Zahnschmerzmittel sollte man als Nachversorgung vom Zahnarzt erhalten.

Ursachen von Zahnarztangst können sein:

Angst vor Kontrollverlust und weitere zusätzliche Ängste
Traumatische Erlebnisse beim Zahnarzt in der Kindheit
Ängstliche Eltern
Angst, ausgelacht zu werden vom Zahnarzt
Erzählungen und Schreckensgeschichten
Furcht vor Schmerzen
Furcht vor Zahnarzt-Spritzen bzw. Spritzenangst (Spritzenphobie) 
Angst vor Würgereiz (Würgereflex)
Angst vor Brechreiz bei der Abformung beim Zahnarzt (Zahngebiss-Abdruck)
Schamgefühl wegen dem Zustand der Zähne
Peinlichkeit wegen Mundgeruch
Generalisierte (allgemeine) Phobien, Psychosen und Ängste

Panische Angst vor dem Zahnarzt

Für eine panische Angst vor dem Zahnarzt gibt es viele Gründe und viele verschiedene Angst-Symptome.

Die Angst vor dem Zahnarzt und deren Behandlung ist ein weit verbreitetes Problem wo viele Menschen der Bevölkerung unter der Zahnarztangst bzw. Dentophobie oder Oralphobie leiden. Vielfach lässt sich die panische Angst vor der Zahnarztbehandlung auf schlechte Erfahrungen wie Schmerzen und traumatische Erlebnisse in der Kindheit zurückführen wie auch eine fehlende Aufklärung über die Behandlung, was, wie und wann gemacht wird, was zur Verunsicherung beiträgt und die Angst erhöht. Meist getrauen sich Angstpatienten mit Zahnarztangst nicht, über Ängste zu sprechen, weil Sie in der Vergangenheit von Bekannten oder sogar vom Zahnarzt ausgelacht worden sind, womit ein Teufelskreis entsteht, was alles noch schlimmer macht und für die Zahngesundheit oft schlimme Folgen haben kann. Durch kranke Zähne können Allgemeinerkrankungen entstehen, denn "Zähne können krank machen" und nebst Zähnen, Zahnfleisch und Kieferknochen können auch das Kausystem (Kaufunktion) und die Verdauungsfunktionen beeinträchtigt werden.

Zahnimplantate

Auch beim ehemals erkrankten Zahn sind Zahnimplantate im ästhetischen Bereich möglich. Zähne werden als Bestandteil eines ästhetischen und harmonischen Gesichtsausdrucks empfunden. Gesunde und schöne Zähne strahlen Vitalität, Durchsetzungsvermögen und Sympathie aus. Die gewohnte Lebensqualität kann mit Hilfe von Implantaten, die mit dem Kieferknochen fest verwachsen hergestellt werden, denn Implantate mit künstlichen Zahnkronen als Zahnersatz kommen dem natürlichen Zahn am nächsten.