Zahnarztangst: Angst beim Zahnarzt, Zahnbehandlungsangst

ZAHNARZTANGST

Beitragsseiten

Warum Zahnarztangst

Viele Menschen fragen sich, ist Angst zu haben normal oder woher kommt die Zahnarztangst und warum eine Zahnarztphobie entstehen kann.

Angst zu haben ist ein Gefühl, das der Warnung vor einer Gefahrensituation dient, denn durch eine Angst die angemessen ist, kann man mit Flucht oder Angriff zu reagieren. Angst zu haben gehört als Wahrnehmung zum Leben wie jedes andere Gefühl, doch wenn die Angst krankhaft wird, stehen Zwangsgedanken im Vordergrund wie auch Zwangshandlungen vorübergehend als Angstreaktion im Vordergrund vorhanden sein können. Wenn einem das Gefühl der Angst und der Anspannung vor oder beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung auf dem Zahnarztstuhl verfolgt, "was kann passieren", "wann kommt der Würgereitz", "muss ich Erbrechen" oder "wann kommen die Schmerzen", sind dies Zwangsgedanken, die unabhängig von realen Ereignissen beim Zahnarzt auftreten. Wenn eine Angst vor dem Zahnarzt grösser wird, kann daraus immer eine Phobie entstehen, die meist durch verschiedene Teilempfindungen oder spezifischen Angststörung entsteht, wie die Angst vor Schmerzen und der Angst vor Zahnarztspritzen oder die Angst wegen Mundgeruch, so dass eine Angst vor der eigenen Mundhöhle und den Zähnen entstehen, was als Oralphobie bezeichnet wird. Wenn die Furcht vor der Zahnbehandlung so gross ist, möchte man den Mund wegen Schamangst auch beim Zahnarzt nicht mehr aufmachen, ansonsten dies eine Panikattacke beim Zahnarzt auslösen könnte, vor dem wiederum eine Angst besteht.

Woher kommt die Zahnarztangst?

Der Grundstein, ob jemand Angst oder Unbefangenheit dem Zahnarzt gegenüber hervorbringt, wird meist bereits in der Kindheit gelegt.

Vielfach sind bei Angstpatienten nebst einer Ängstlichkeit die schlechten Erfahrungen beim Zahnarzt der Grund für eine Zahnarztangst, die zu einer Zahnarztphobie bzw. Zahnbehandlungsphobie werden kann. Schon allein beim Gedanken an den typischen Geruch der in früheren Jahren bei den Zahnärzten wie auch im Spital vorhanden war, bekommt der Zahnarztangstpatient Schweissausbrüche, gar nicht zu reden vom Geräusch des Bohrers. Allein negative Erzählungen oder Berichte von Zahnarztbesuchen kann eine Angst vor der Zahnbehandlung oder Parodontalbehandlung hervorgerufen. Wer unangenehme Kindheitserinnerungen hat, wird mit grösster Wahrscheinlichkeit auch später wenig oder kein Vertrauen zu Zahnärzten haben. Angstpatienten trauen sich oft gar nicht erst, in eine Zahnarztpraxis alleine hinein zu gehen, geschweige denn, überhaupt einen Zahnarzt zu kontaktieren. Eine schlechte Mundhygiene oder Zahnhygiene hat mit Angst-Patienten keinen direkten Zusammenhang, doch wenn der Zahnarzt von einer Verbesserung der Mundhygiene, Zahnpflege oder Zungenpflege spricht, kann die Zahnarztangst in Phobie und Panik umschlagen. Es gibt Angstpatienten die eine gründliche Mundpflege durchführen, jedoch schlechte Zähne durch Vererbung von den Eltern erhalten haben, was eine Betroffenheit auslöst. Selbst grosse Zahnschäden mit kosmetischer Beeinträchtigung oder auch starke Zahnschmerzen können einen Angstpatienten meist nicht oder nur mit grossen Problemen zu einem Zahnarztbesuch bewegen, wo meist eine Zahnbehandlung in Narkose durchgeführt wird, da die Hypnotisierbarkeit wegen der grossen Angst für eine Zahnbehandlung in Hypnose meist mehr gegeben ist.

Zahnarztangst kann auch durch Furchterregende Erzählungen anderer Kinder oder Eltern entstehen.

Woher Zahnarztangst Angst Zahnarzt Zähne

Durch die Macht, das der Zahnarzt über den Intimbereich hat, kann eine Angst vor der Zahnbehandlung auch bei Kindern entstehen, wenn durch den Zahnarzt Schmerzen verursacht werden.

Zahnbehandlung beim Kinderzahnarzt

Eine grosse Furcht vor dem Zahnarzt haben kleine Kinder nicht, denn sie sind mit der natürlichen Urangst für die Warnung vor Gefahren geboren, nicht aber mit Zahnarztangst.

Kinder haben auch noch keine Angst wegen dem Mundgeruch, denn dieser ist bei Kindern beim Zahndurchbruch der Milchzähne oder beim Zahnwechsel immer möglich. Bei Kindern entsteh vielfach ein Mundgeruch durch Entzündungen und Infektionen der Mundschleimhaut, so bei der sogenannte Mundfäule (Aphthen / Aphten), die häufig bei Kleinkindern als Erkrankung durch Herpes-simplex-Viren hervorgerufen wird und meist nach ca. 14 Tagen abheilen.

Dass man sich nicht wohl fühlt, wenn man sich in die Hände eines Unbekannten begibt, ist menschlich und nachvollziehbar, weshalb Liebe und Sympathie beim Kinderzahnarzt gefragt sind.

Angst Warum Zahnarztangst Kinder Zahnarzt

Ein ansprechendes Ambiente sowie ein fröhliches Lachen verschafft Sympathie, lindert die Aufregung und die Angst vor der Zahnärztin oder dem Zahnarzt.

Furcht vor dem Zahnarzt

Die Zahnbehandlungsangst ist vielfach eine Furcht vor Schmerzen und Kontrollverlust.

Auf dem Rücken liegend kann im Zahnarztstuhl ein Angstgefühl oder eine Furcht wegen dem Kontrollverlust aufkommen, wenn man dem Zahnarzt während der Zahnbehandlung ausgeliefert zu sein fühlt und nicht richtig sprechen kann. Eine Narkose beim Zahnarzt ist für Kinder und Erwachsene bei Zahnarztangst eine gute Möglichkeit, damit keine Panik entsteht. Bei Kleinkindern entsteht noch keine Zahnarztangst, sondern eine Angst durch das Fremde bzw. sich in andere Hände zu begeben, im Besonderen wenn der Fremde ein Zahnarzt ist, der im Mund Schmerzen verursacht. Um die Ängste der Kinder beim Zahnarzt zu überwinden, gibt es viele Tricks und Methoden zur Angstbewältigung. Wenn die Ängstlichkeit bei der Zahnbehandlung von Kindern gross ist, kann die Sedierung mit Lachgas beim Zahnarzt ein bewährtes Hilfsmittel sein. Um Zahnarztängste bei grösseren Kindern und Erwachsenen unterdrücken zu können, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten zur Angstbewältigung wie durch Beruhigungsmittel oder bei der Zahnarztbehandlung ein Hypnose, wo die Fachberatung Zahnarztangst als neutrale Angstberatung eine Hilfe sein kann. Die Behandlung bei Zahnarztangst erfolgt jedoch am sichersten in Schlafnarkose beim Zahnarzt (Analgosedierung), besser Bekannt unter Dämmerschlafnarkose oder eine Vollnarkose, wobei verschiedene Methoden bei Zahnarztphobie zur Anwendung kommen können.

Zahnarzt; Beratung Zahnbehandlung

Die Zahnbehandlung umfasst die Vorbeugung, Erkennung und Behandlung aller Erkrankungen im Zahnbereich, Mundbereich und Kieferbereich. Verlangen Sie gratis eine Gegenofferte von OPTI-DENT für die Zahnbehandlung.  Beratungen über Zahnbehandlung, Angstberatung, geeignteter Zahnarzt bei Zahnarztangst, Zahnbehandlung in Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose etc. sind gratis.