Zahnarztangst: Angst beim Zahnarzt, Zahnbehandlungsangst

ZAHNARZTANGST

Beitragsseiten

Symptome der Zahnarztangst

Bei Zahnarztangst entstehen unabhängig der Angstauslösung nahezu gleichartige körperliche und psychische Beschwerden.

Bei dem Gedanken an einen Zahnarztbesuch haben viele Menschen ein mulmiges Gefühl oder ein Angstgefühl, denn vor dem Ungewissen ist eine Angst normal, doch wenn eine Zahnarztphobie entsteht nimmt die Angst vor der Zahnbehandlung ein krankhaftes Ausmass mit Angstsymptome an, was eine normale Behandlung ohne Narkose beim Zahnarzt verhindern kann. Viele Patienten mit Zahnarztangst haben vor dem Gang zur Zahnarztpraxis bereits einen erhöhten Puls und Schweissausbrüche oder auch Beschwerden im Magen-Darm-Bereich. Auf dem Weg zum Zahnarzt können sich Angstgedanken aufbauen und je näher man an der Zahnarztpraxis ist, kann eine angstauslösende Situation entstehen, wo man in Panik gerät, so dass man bei einer Zahnarztphobie wieder umkehrt. Zu den Angstsymptomen zähl auch das typische Vermeidungsverhalten, wo man kurzfristige den Zahnarzttermin wegen Angst und Panik absagt oder beim Zahnarzt einfach nicht erscheint. Menschen die unter Zahnarztangst oder einer Angststörung leiden, sollte sich an einen einfühlsamen Fachzahnarzt wenden, der auf Angstpatienten spezialisiert ist und die psychische und körperliche Symptome der Angst eingeht, die sich in Gedanken, Gefühlen wie auch dem Verhalten zeigen. Es gibt verschiedene Methoden bei Zahnarztphobie, damit eine Zahnbehandlung durchgeführt werden kann, so auch die Schlafnarkose (Analgosedierung), bei der man bei der Zahnbehandlung weder Angst noch Schmerzen verspürt.

Angstpatienten Angstsymptome Zahnarztangst

Unter Zahnarztangst versteht man meist eine Zahnbehandlungsangst, wo man häufig mit der Zahnbehandlung wartet, bis die Zahnschmerzen unverträglich sind, doch bei einer Phobie werden Zahnarzttermine meist immer wieder verschoben oder ganz abgesagt.

Angstsymptome Zahnarztangst

Die krankhafte Angst vor dem Zahnarzt äussert sich einerseits in körperlichen Symptomen wie Herzrasen, Schwitzen und Muskelverspannung, sowie andererseits in einer grossen Angst vor den Schmerzen.

Symptome der Zahnarztangst sind vielfach das Vermeidungsverhalten, wie das kurzfristige Absagen vom Zahnarzttermin oder Abwarten zahnärztlicher Kontrollen etc., die zum Krankheitsbild der Dentalphobie gehören, denn Menschen mit Angststörungen befürchten meist, die Kontrolle zu verlieren, das die Furcht in unrealistischer Weise übersteigert ist. Phobie-Patienten wissen, dass sie beim Zahnarzt übertrieben reagieren und schämen sich dafür, was darum auch ein zusätzliches Vermeidungsverhalten verursachen kann. Bei generalisierten Angststörung kann eine lang anhaltende und unbestimmte Angst ohne Grund auftreten, denn anhaltende Sorgen oder Ängste sind nicht auf bestimmte Situationen wie auf die Zahnbehandlung beschränkt, doch verschiedene Ängste können sich gegenseitig verstärken. Hinsichtlich der Zähne kann das Verhalten der Angststörung zu extremen Zahnerkrankungen und Zahnproblemen, Zahnfleischproblemen bzw. Zahnfleischerkrankungen und Kieferproblemen mit Kieferschmerzen bis hin zum Verlust der Zähne führen. Die Betroffenen sind sich ihrer Dentalphobie im Allgemeinen bewusst, denn oft leiden sie bereits unter starken, chronischen Zahnproblemen und Zahnschmerzen.

Angstsymptome der Zahnarztangst

Körperliche Symptome infolge vegetativer Übererregung oder muskulärer Anspannung:

Herzklopfen, Herzrasen oder unregelmässiger Herzschlag
Schweissausbrüche, Hitzewallungen oder Kälteschauer wie auch kalte und feuchte Hände
Schwindel, Benommenheit, Unsicherheit, Gefühl in Ohnmacht zu fallen, weiche Knie
Zittern und Angst, die Kontrolle zu verlieren
Gefühllosigkeit 
Kribbeln, Taubheitsgefühl, Bauchbeschwerden, Übelkeit
Mundtrockenheit 
Atemnot oder Beklemmungsgefühle 
Schluckbeschwerden oder Klossgefühl im Hals
Engegefühl im Hals bei Depressionen und Angst wie auch Erstickungsgefühle
Schluckbeschwerden und Enge im Halsbereich (psychische Probleme)
Häufiges Wasserlösen 
Muskelverspannungen (Brustschmerzen)
Ermüdungserscheinungen (Ermüdung) 
Innere Unruhe, Schmerzen, Druck oder Enge im Brustbereich

Psychische Symptome:

Schreckhaftigkeit und eine Angst, wahnsinnig zu werden
Konzentrationsschwierigkeiten
Unfähigkeit, sich zu entspannen 
Schlafstörungen 
Reizbarkeit 
Entfremdungsgefühle 
Erröten

Bei der Panikstörung beim Zahnarzt leidet man unter den gleichen Angstsymptomen die wiederkehrend sind, wo bei schweren Angstanfällen heftige körperliche und psychische Symptome entstehen, wobei Panikattacken beim Zahnarzt ohne äusseren Anlass auftreten können und meist bis ca. 30 Minuten andauern.

Kieferorthopädie

Der Kieferorthopäde befasst sich mit der Behandlung von Fehlstellungen der Kiefer und der Zähne. Die Therapie in der Kieferorthopädie für die Zahnregulierung wird auch als Zahnspangenbehandlung oder Zahnkorrektur bezeichnet. Bei den aktiven Zahnspangen unterscheidet man in der Kieferorthopädie feste Zahnspangen und herausnehmbare Zahnspangen.