Zahnarztangst: Angst beim Zahnarzt, Zahnbehandlungsangst

ZAHNARZTANGST

Beitragsseiten

Angstgründe bei Zahnarztangst

Angst vor dem Zahnarzt können Bilder sein, die sich im Kopf von der Kindheit her eingeprägt haben.

Angstgründe für eine Zahnarztangst gibt es viele, doch wenn man die Kontrolle über eine Situation im Mund abgeben muss, fühlt man sich hilflos ausgeliefert beim Zahnarzt. Ein häufiger Angstgrund ist das Würgegefühl bei der zahnärztliche Abformung vom Gebiss, was eine regelrechte Panikattacke auslösen kann, wenn ein Würgereiz bzw. Brechreiz als Würgereflex entsteht. Viele Zahnpatienten mit Zahnarztangst leiden aus Scham auch unter einem gesteigerten Würgereiz, wo es sich um einen Schutzreflex im Rachenraum handelt, wenn die Abdruckmassen in den Mundraum geführt werden, doch der Würgereiz kann auch zum Erbrechen führen, was bei ängstlichen Personen besonders Angst macht, wenn das Gefühl entsteht, beim Zahnarzt zu Ersticken.

Gründe Zahnarztphobie Phobie Angst Zahnarzt

Viele Zahnpatienten haben Angst vor der Zahnbehandlung oder Angst vor der Zahnarztspritze wie auch Angst vor Schmerzen.

Angst vor Zahnarzt

Gründe der Angst vor dem Zahnarzt

Häufig ist es nicht der Zahnarzt selber vor dem man Angst hat, sondern die Zahnbehandlung beim Zahnarzt.

Auslöser von Zahnarzt-Angst können bei der Zahnbehandlung die erwarteten Schmerzen, die Spritze, die Instrumente oder die Angst vor der Diagnose und der sich daraus ergebenden eventuell unangenehmen Behandlung oder zugleich Geldsorgen sein. Nur selten mag man den Arzt als Menschen nicht leiden oder hat Angst vor ihm direkt. Im Normalfall bezieht sich die Angst auf die Behandlung und wird als Zahnbehandlungsangst bezeichnet. Die Oralphobie oder Dentalphobie kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein, sei es ein Murmeliges Gefühl in der Bauchgegend oder nur ein schlechtes Gewissen, wenn der Zahnarztbesuch ansteht. Oralphobie (auch Dentalphobie) bezeichnet also den Fachbegriff für die ausgeprägte Angst vor der Zahnbehandlung. Bei einer Zahnarztangst oder Zahnarztphobie kann Ihnen die neutrale "Fachberatung Zahnarztangst" helfen, damit eine Zahnbehandlung beim Zahnarzt möglich werden kann.

Gründe für die Zahnarztangst und Dentalphobie

Ein wichtiger Grund für die Angst beim Zahnarzt ist das Gefühl von Kontrollverlust, wenn man kaum Sprechen und keine eigenen Handlungen selbst vornehmen kann.

Gründe der Zahnarztangst sind vielfach die Angst vor Schmerzen und die Hilflosigkeit, weil man gestresst im Zahnarztstuhl dem Zahnarzt ausgeliefert zu sein scheint, da man über den diffizilen Mundbereich selbst keine Kontrolle mehr hat. Eine krankhafte Zahnarztangst die als Dentalphobie bezeichnet wird kann durch das Zusammenspiel mehrerer Angst-Faktoren ausgelöst werden, so besonders wenn man auf dem Zahnarztstuhl auf dem Rücken liegend, viel Zeit hat um sich mit Angstgedanken zu beschäftigen. Traumatische Erlebnisse mit Schmerzen bei einem früheren Zahnarzt und negative Erzählungen aus dem sozialen Umfeld können wieder hochkommen und eine Erwartungsangst als zukunftsgerichtetes Angstgefühl auslösen. Wenn der Zahnarzt die Angst nicht ernst nimmt und die Angst noch selbst schürt oder verharmlost, kann dies durch eine erhöhte psychische Belastung zu einer Panik führen. Durch Angstgedanken und dem Eintreten von einem negativen Ereignis geht das Vertrauen zum Zahnarzt verloren, womit aus der Angst immer Phobie und Panik entstehen kann.

Die Zahnarztangst kann vielfältig sein und durch Kombinationen aus Teilempfindungen kann eine Zahnarztphobie entstehen.

Angst vor Schmerzen bei der Zahnbehandlung
Angst vor den Geräuschen und zahnärztlichen Instrumenten
Angst vor Hilflosigkeit liegend auf dem Rücken im Zahnarztstuhl
Angst vor Spritzen (Spritzenphobie), spitzen Gegenstände, Geräusche und Gerüche
Angstgedanken zu ersticken, das eine Bedrohung darstellt
Angst vor Verletzungen und Gesundheitsschäden
Angst vor Erniedrigung, der Zahnarzt könnte "schimpfen"

Angst vor der Zahnbehandlung

Angst und Furcht vor der Zahnbehandlung ist ein in der Bevölkerung weit verbreitetes Problem.

Bei einer Zahnarztangst kann beim Zahnarzt im Behandlungsstuhl eine grosse Furcht entstehen, wenn der Zahnarzt die einzelnen Behandlungsschritte nicht erläutert, was, wann und wie im Mund bei der Zahnbehandlung gemacht wird, auch wenn man die einzelnen Handgriff von den Zahnarzt-Instrumenten vor dem Mund mitbekommt, jedoch nicht nachvollziehen kann, was damit gemacht wird.  Bei einer Zahnarztangst kann im Zahnarztstuhl das Angstgefühl durch Angstgedanken in eine Furcht vor der Zahnbehandlung umschlagen und zu einer Zahnarztphobie anwachsen, was durch die Angst auch das Schmerzempfinden verstärkt, so dass Angstsymptome wie Herzklopfen, Zittern, Schwindel und Schweissausbrüche auftreten. Auch wenn der überwiegende Teil der Bevölkerung regelmässig einen Zahnarzt aufsucht, leiden ca. 5 - 10 % unter einer so starken Zahnarztangst, dass sie den Weg in die Zahnarztpraxis erst dann finden, wenn die Zahnschmerzen unerträglich geworden sind.

Angst Zahnbehandlung Furcht vor ZahnarztFür viele wird der Besuch beim Zahnarzt zu einer Nervenzerreissprobe, denn selbst bei einem gelassenen Menschen erzeugt dieser Gang ein unruhiges Gefühl in der Magengegend. Angst und Furcht vor dem Zahnarzt (Dentalphobie): "Nie mehr zum Zahnarzt!". Schon der blosse Gedanke an eine Zahnarztpraxis oder an den Zahnarzt ist unerträglich. Eine Dentalphobie entsteht meist durch das Zusammenwirken verschiedener Faktoren und ist in der Regel in einem traumatischen Erlebnis im Mundorgan begründet. Wenn die Angst vor dem Zahnarzt sehr gross ist und von einer Phobie gesprochen wird, ist eine Behandlung bei Zahnarztangst ohne Schlafnarkose beim Zahnarzt meist unmöglich, doch es bestehen verschiedene Methoden bei Zahnarztphobie.

Wenn vor dem nächsten Zahnarztbesuch wegen den Angstgedanken bereit Schweissausbrüche bekommt, leidet meist unter einer Zahnarztphobie, das eine erhöhten Zahnarztangst ist wo je nach Angstzustand spezielle Therapien und Narkosen beim Zahnarzt für Kinder und Erwachsene bei Angst vor der Zahnbehandlung angewendet werden. Bei grossen Ängsten werden bei der Zahnbehandlung unterschiedliche Behandlungsmethoden angewendet wie die Orale Sedierung (Tablette), denn die Medikamente führen bei der oralen Sedierung zu einer Reduzierung von Ängstlichkeit und Anspannungen. Es können Verhaltenstherapie, Akupunktur, Hypnose, Dämmerschlafnarkose (Analgosedierung), Vollnarkose oder die Sedierung mit Lachgas angeboten werden. Die Sedierung mit Lachgas ist ein bewährtes Hilfsmittel beim Zahnarzt ist für die Zahnbehandlung bei Kindern.

Zahnarztpraxis, Zahnklinik

Die Ausstattung von Zahnarztpraxen und Zahnkliniken im Ausland ist vielfach besser als im Heimatland. Man kann auch Überzeugt sein, dass es im Innland wie im Ausland, sehr gute und weniger gute Zahnärzte und Zahnspezialisten gibt. OPTI-DENT bietet gute und günstige Zahnarztpraxen und Zahnkliniken für die Zahnbehandlung im Ausland an.