Zahnarztangst: Angst beim Zahnarzt, Zahnbehandlungsangst

ZAHNARZTANGST

Beitragsseiten

Angst vorm Zahnarzt

Häufig wird von Angst vorm Zahnarzt oder von Zahnarztangst gesprochen, auch wenn man eigentlich die Zahnbehandlungsangst oder Zahnbehandlungsphobie meint.

Warum die Angst vorm Zahnarzt oder eine Zahnarztphobie entstanden ist, wissen viele Angstpatienten aus eigener schlechter Erfahrung bei einem rabiaten Zahnarzt in früheren Zeiten, als ohne Rücksicht auf das Schmerzempfinden die Zähne gezogen wurden. Dass dies bei einem einfühlsamen Zahnarzt der auch eine Schlafnarkose beim Zahnarzt (Analgosedierung) anbietet, heute ganz anders ist, wollen Zahnpatienten mit einer Dentalphobie oder Oralphobie aus Angst vor Schmerzen oder aus Schamangst wie auch andere Angstgründe für Zahnarztangst gar nicht wissen. Bei Zahnarztangst kann eine Dämmerschlafnarkose sinnvoll sein, denn durch die Angst vor der Zahnbehandlung entsteht auch ein grösseres Schmerzempfinden und bei der Zahnarztbehandlung in Schlafnarkose werden weniger Schmerzen verursacht, denn man verkrampft sich nicht.

Eine Angst vor dem Zahnarzt als Person muss man nicht haben, sondern von seiner Tätigkeit, wenn er für schöne Zähne mit gesundem Zähfleisch sorgt.

Angst vor Zahnarzt Zahnarztangst Behandlung

Die Zahnbehandlung kann im Dämmerschlaf durchgeführt werden, wo während der Zahnbehandlung keine Schmerzen zu verspüren sind.

Angst vor dem Zahnarzt, eine Vertrauens-Angst zum Zahnarzt

Angst vor dem Zahnarzt ist ein Mundartbegriff, denn meistens ist es die Angst vor der Zahnbehandlung die weit verbreitet ist und schlimme Folgen haben kann, sofern man den Zahnarztbesuch so lange aufschiebt, bis man ernsthafte Beschwerden hat wie ein starkes Zahnfleischbluten oder dauernde Zahnschmerzen.

Zahnarzt Angst Zahnbehandlung ZahnarztangstDie Zahnarztangst ist vielfach eine Vertrauensangst zum Zahnarzt oder eine krankhafte "Angst vor dem Zahnarzt" als Urangst wie Höhenangst, oder Angst vor Schlangen. Die Zahnschäden können so gross sein, dass die Angst vor dem Zahnarzt bzw. Angst vor der Zahnbehandlung als Furch weiter anwächst. Die Angst vom Zahnarzt steht häufig im Zusammenhang mit dem Zustand der Zähne, denn schiefstehende und kranke Zähne führen vielfach schon in der Kindheit zu Schmähungen aus dem sozialen Umfeld. Als Zahnpatient traut man sich kaum mehr, den Mund aufzumachen und so kann sich eine Situation ergeben, die bis zur sozialen Isolation führt. Auch Zahnärzte können mit Bemerkungen >Die Zähne sehen grausam aus<, nochmals eine grosse Angstwunde öffnen, sodass zu den Zahnärzten kein Vertrauen mehr vorhanden ist. Grundvoraussetzung für die Angstbewältigung bei Phobie mit einem gewissen Angstabbau bei der Zahnbehandlung ist, dass der Zahnarzt auch Angstpatienten behandelt oder vertrauensvoll behandeln kann und man einen Zahnarzt findet, dem man vollkommen vertrauen kann, denn das Vertrauen und die Sympathie zum Zahnarzt ist bei Zahnarztangst "Phobie" besonders wichtig.

Es wird nur von einer Phobie gesprochen, wenn man vor einer Ungefährlichen Situation eine grosse Angst als Angststörung hat wie bei der Zahnarztphobie, woraus ein Vermeidens-Verhalten entsteht. Es gibt Menschen die sich vorm Zahnarzt so sehr fürchten, dass sie auch bei starken Zahnschmerzen und Kieferproblemen den Zahnarzt meiden und gar nicht mehr zur Behandlung gehen.

Zahnärzte können auch Angst vor der Zahnbehandlung haben

Angst vor der Zahnbehandlung haben viele Zahnpatienten, doch von Zahnarztangst und Geld spricht man nicht, denn Zahnarztangst hat man, dafür vielfach kein Geld für den Zahnarzt.

Der Ausdruck Zahnarztangst wird meist falsch gewählt, denn er beinhaltet nicht nur die Angst vom Zahnpatient vor der Zahnbehandlung oder dem Zahnarzt als Person, sondern auch die Angst vom Zahnarzt vor seinem Patient. Zahnärzte beschleicht teilweise bei bestimmten Patienten auch ein ungutes Gefühl. Bei den Zahnärzten kommt es auch vor, dass sie plötzlich Schweissausbrüche, Herzrasen, Druck im Brustkorbbereich oder trockene Mundschleimhaut bekommen, wenn bei ihnen eine Zahnbehandlung bevorsteht. Es gibt auch Zahnärzte die selbst eine panische Angst vor der Zahnbehandlung haben und wegen der Dentalphobie zu einer Zahnbehandlung ins Ausland reisen, damit das Zahnarztumfeld von dieser Zahnarztangst nichts mitbekommt.

Zahnhals

Der Zahnhals ist der Übergang zwischen Zahnkrone und Zahnwurzel. Das Zahnbein bzw. Dentinbein, das meist Dentin genannt wird liegt unter dem Zahnschmelz.

Das Dentin ist nicht so hart wie der Zahnschmelz und ist eine Knochenähnliche, elastische Substanz. Im Zahnhalsbereich läuft der Zahnschmelz zur Zahnwurzel hin aus, wo der Zahnzement beginnt. Beim gesunden Zahngebiss ist der Zahnhals vom Zahnfleisch bedeckt. Wenn der Zahnhals frei liegt, entstehen Zahnschmerzen, denn freiliegende Zahnhälse können sehr empfindlich reagieren auf Kälte, Hitze, Süss, Sauer oder auf Berührungen.