Zahnarztangst: Zahnkorrektur, Kieferorthopädie, Zahnspangen

Angst vor Kieferorthopädie

Beitragsseiten

Angst vor Kieferorthopädie

Eine Zahnspangen mit Brackets ist kein Folterinstrument, sondern eine zahnmedizinische Prophylaxe für schöne Zähne und eine optimale Kaufunktion.

Verschobene Kieferstellung und schiefe Zähne sind vielfach angeboren und brauchen eine Korrektur, denn wenn Oberkiefer und Unterkiefer beim Zubeissen nicht richtig aufeinander treffen oder grosse Zahnlücken bestehen oder die Zähne sich gegenseitig den Platz wegnehmen, ist das meist erblich bedingt. Eine korrekte Zahnstellung ist nicht nur wegen der Zahnästhetik wichtig, denn eine Zahnfehlstellung sollte man korrigieren, damit keine Bissprobleme entstehen und ein Neutralbiss mit optimaler Lagebeziehung im Zahngebiss entsteht. Die Kieferorthopädie ist ein Fachgebiet der Zahnmedizin und befasst sich mit der Erkennung, Verhütung und Behandlung von Zahnfehlstellungen und Kieferfehlstellungen. Bei der Angst vor der Kieferorthopädie handelt es sich vielfach und eine Angst vor Schmerzen oder dann um die Angst vor dem Ungewissen beim Kieferorthopäden

Angst vor Kieferorthopädie Kieferorthopäden 

Die Angst vor der Kieferorthopädie steigert das Schmerzempfinden wie bei der Zahnbehandlungsangst als Angstgefühl.

Kieferorthopädie-Angst

Bei Menschen ist eine geringe Angst vor der Kieferorthopädie nicht unbekannt und völlig normal wie bei einer Zahnbehandlung.

Wer Zahnarztangst hat, sollte dies dem Kieferorthopäden vorgängig mitteilen, denn die Kieferorthopäden sind auch Fachzahnärzte wie die Kieferchirurgen, Mundchirurgen und Gesichtschirurgen. Der Fachzahnarzt für Kieferorthopädie hat nach dem Zahnmedizin-Studium eine zusätzliche praxisbezogene Fachausbildung, doch auch Zahnärzte bieten eine Kieferorthopädie an. Die Kieferorthopädie als Fachgebiet der Zahnmedizin befasst sich hauptsächlich mit der Behandlung von Zahnfehlstellungen wie auch Kieferfehlstellungen, jedoch auch mit den Methoden bei Zahnarztphobie, denn es gibt viele Menschen die vor einer bevorstehenden Behandlung panische Angst haben, so auch vor dem Zahngebiss-Abdruck (Abformung) wegen dem Brechreiz. Bei Zahnarztangst ist ein einfühlsamer Zahnarzt besonders gefragt, der als guter Zuhörer auf die Bedürfnisse vom Zahnpatient hört und mit Angstpatienten gut umgehen kann. Für die allgemeine Gesundheit kann die Kieferorthopädie enorm wichtig sein, wie auch eine notwendige Zahnbehandlung wichtig ist, doch mit dem Thema Zahnarztangst möchte man sich als Angstpatient meist nicht auseinandersetzen oder darüber sprechen, was für die Angstbewältigung wichtig ist. Wer eine gewisse Kieferorthopädie-Angst hat, sollte während der Behandlung möglichst an etwas Schönes denken, so vom den nächsten Urlaub mit schönen Zähnen. Ein strahlendes Lächeln mit schönen Zähnen prägt das Erscheinungsbild vom Mensch, denn Zähne sind nebst Augen und Nase ein zentraler Bestandteil vom Gesichtsausdruck. Schöne Zähne mit gesundem Zahnfleisch beeinflussen die persönliche Ausstrahlung und haben einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden wie auch auf das Selbstvertrauen.

Angstbewältigung bei Phobie

Viele Zahnpatienten haben Zahnarztangst (Oralphobie), Angst vor der Zahnarztspritze oder Angst vor Schmerzen. Erster Schritt der Angstbewältigung bei Phobie ist ein ausführliches Gespräch beim Zahnarzt und eine erste schonende Untersuchung der Mundhöhle. Dabei ist eine Röntgenaufnahme der Zähne notwendig. Je nach Angstgefühl kann die Zahnbehandlung schmerzlos im Dämmerschlaf erfolgen.