Günstige Zahnimplantate, Kosten, Implantatprothetik, Krone

Kosten Zahnimplantate

Beitragsseiten

Abutments für Implantate

Bei Abutment handelt es sich um den kleinen Aufsatz der auf einem Implantat oder einer Wurzelkappe befestigt wird und als Basis für eine Krone fungiert.

Abutment Implantat, Stützpfeiler Stützpfosten

Das Abutment ist ein Befestigungselement bzw. Aufbauelement, das bei Zahnimplantaten resp. in der Implantologie und in der ästhetischen Zahnheilkunde verwendet wird.

Als Abutment wird im Allgemeinen ein Stützpfeiler oder auch ein Pfosten bezeichnet.

Abutments sind für die Herstellung von zementierbaren Rekonstruktionen verwendbar, die in gerader und abgewinkelter Version zur Verfügung stehen. Prinzipiell gibt es verschiedene Implantat-Systeme, die sich neben dem Preis auch in den Eigenschaften unterscheiden. Die Oberflächenbeschaffenheit der verschiedenen Zahnimplantat-Systeme hat neben anderen Faktoren einen entscheidenden Einfluss auf den Erfolg einer Implantatbehandlung. Im weitesten Sinne zählen zur Gruppe der Abutments auch Kugelkopfanker, Magnetaufbauten, Stegverbindungen oder auch Einheilkappe. Ein Abutment-Inlay ist die Gussfüllung als Brückenanker oder zur Aufnahme einer Auflage der Gussklammer bzw. auf die Kaufläche vom Zahn bezogen. Bei Zahnimplantaten ist beim Abutment der Implantataufbau bzw. der technische Kronenteil gemeint, der in das inkorporierte Implantat eingeschraubt, verklebt oder geklickt wird. Das Abutment ist ein Teil der Suprakonstruktion für die Verbindung zwischen Implantatkörper bzw. dem Zahnimplantat das im Knochen eingewachsen ist und dem gefertigten Zahnersatz, um so z.B. bei zweiteiligen Implantaten die Funktion vom Prothesenhalt zu gewährleisten. Als Suprakonstruktion wird der Sammelbegriff bezeichnet der für alle Zahnersatzanteile und Aufbauteile die auf Implantate oder Zähne gesetzt werden.

Zahnersatz auf Implantat

Um eine Zahnkrone oder Zahnbrücke auf einem Implantat befestigen zu können gibt es zwei Möglichkeiten die auch unterschiedliche Kosten verursachen können.

Zahnersatz auf Implantat verschrauben

Wenn der Zahnersatz auf Implantat verschraubt wird kann der Zahnersatz mit einer kleinen Schraube, die von aussen nicht sichtbar ist auf dem Implantat festgeschraubt werden. 

Zahnersatz mit Zement befestigen

Wenn der Zahnersatz mit Zement befestigt wird, hat der Oberteil vom Implantat die Form eines Zahnstumpfes, auf dem wie bei konventionellen Zahnkronen oder Zahnbrücken der Ersatz mit einem Zement befestigt wird. 

Befestigung von Zahnersatz auf Implantat

Bei Implantaten im Kiefer erfolgt die Befestigung von Zahnersatz immer mit einem Abutment sofern es sich nicht um ein einteiliges Implantat handelt, denn es gibt auch Zahnimplantate wo das Abutment in der Konstruktion bereits integriert ist.

Ein Implantat bedeutet, dass eine Schraube in den Kieferknochen geschraubt wird, auf dem der Zahnersatz befestigt werden kann. Das Abutment fungiert als Zwischenglied zwischen dem im Knochen eingewachsenen Implantatstift bzw. Zahnwurzel oder Zahnimplantat und dem eigentlichen Zahnersatz, wie bei den Kronen. Das Abutment wird vom Zahntechniker aus Titan, Aluminiumoxidkeramik oder auch aus Zirkondioxidkeramik hergestellt. Der Zahnarzt nimmt dazu einen genauen Abdruck vom Gebiss, damit das Implantat-Abutment individuell und passgenau angefertigt werden kann. Zu Abutments zählen besonders die abgewinkelten Massivkörper zur Zementierung von Zahnkronen, Schraubverbindungen für schraubenfixierte Kronen oder Stegverbindungen, Kugelkopfanker, Locatoren oder Magnetaufbauten zur Fixierung von Zahnprothesen. Auch Einheilschraube und Einheilkappe bzw. Zahnfleischformer werden zu den Abutments gezählt.

Zahnfehlstellung / Kieferfehlstellung

Als Zahnfehlstellung bezeichnet der Zahnarzt, wenn die Zähne nicht richtig zueinander stehen. Kieferfehlstellungen sind häufig erblich bedingt. Wenn eine Kieferfehlstellung vorliegt, so entwickelt sich häufig eine Zahnstellung, die diesen skelettalen Fehler zum Teil ausgleicht, was der Kieferorthopäde mit einer festsitzenden Apparatur ausgleicht. Eine Fehlstellung vom Oberkiefer bedeutet, dass der Oberkiefer zu weit nach vorne ragt oder zu weit hinten liegt.