Zahnnummern, Gebiss, Zahnschema, Zahnformel, Quadrant

Zahnschema

Beitragsseiten

Flächenbezeichnung der Zähne

Beim Zahnarzt dient die Flächenbezeichnung vom Zahn als Bezeichnung der Richtung, so als Flächenangabe zum benachbarten Zahn oder zur Zahnbogenmitte hin.

Zusammen mit der "Zahnnummer" als Zahn-Ort gemäss Zahnschema nach dem FDI-Code-System, ergibt die Flächenbezeichnung vom Zahn wie auch die Lagebezeichnung im Gebiss eine genaue Definition der Zahnseite und Zahnfläche zum Beschreiben einer Richtung im Gebiet der Kopfgegend. Wenn der Zahn und die Zahnfläche in der Fachsprache genau bezeichnet ist, können krankhafte Veränderungen okklusal (auf der Kaufläche) im Milchgebiss, wie auch während der Wechselgebissperiode im Wechselgebiss beim Zahnwechsel oder im Dauergebiss als Erwachsenengebiss genau beschrieben und wieder erkannt werden. Als Richtungsbezeichnung unterscheidet man in der Zahnmedizin die Vorderseite vom Zahn "mesial" (zugewandt) von der Rückseite von einem Zahn "distal“, was "entfernt gelegen" (abgewandte Seite) bedeutet. Bei der Richtungsbezeichnung von Zahnflächen orientiert man sich vielfach an den Strukturen im Mund und benennt sie mit lateinischen Begriffen wie ZungeLippen, Wangen oder Gaumen, so bedeutet z.B. Palatinal zum Gaumen hin oder Labial zur Lippe hin. Die Lagebezeichnung der Zähne gilt wie die Flächenbezeichnung und Richtungsbezeichnung im Gebiss auch für alle Möglichkeiten beim Zahnersatz.

Zähne, Flächenbezeichnung, Zahnfläche, Zähne

Um sich in der Mundhöhle exakt orientieren zu können, gibt es eine Reihe von Lage- und Richtungsbezeichnungen.

Zahnfläche  Aussenseite der Zähne
Labial zur Lippe (13 12 11 21 22 23)
Bukkal  zur Wange (14- 18 & 24- 28) Aussenseite der Zähne
Vestibulär zum Mundvorhof "Vestibulum oris" alle)
  Innenseite der Zähne
Lingual  zur Zunge (UK)
Oral  zur Mundhöhle "Cavitas oris" UK) Innenseite der Zähne
Palatinal zum Gaumen (OK)
   
Mesial zur Mitte vom Zahnkrone hin (Richtung Frontzähne)
Distal von der Mitte des Zahnbogens weg (Richtung Weisheitszähne)
   
Approximal  zum Nachbarzahn
Interdental zwischen den Zähnen
   
Inzisal zur Schneidekante
Okklusal auf der Kaufläche
   
Koronal   an der Zahnkrone 
Zervikal   am Zahnhals 
Radikulär  an der Zahnwurzel (radix) 
Apikal  an der Zahnwurzelspitze 
   
Gingival  am Zahnfleisch 
Subgingival  unter dem Zahnfleisch 
Supragingival  über dem Zahnfleisch 
   
Zentral in der Mitte 
Lateral  seitlich
Horizontal waagerecht
Vertikal senkrecht
Sagittal  von vorn nach hinten
Transversal  quer verlaufend 

 

Lagebezeichnung und Richtungsbezeichnung der Zahnfläche

Die Lagebezeichnung der Zähne kann auch ein Gebiet zur Orientierung in der Mundhöhle bezeichnen. 

Als mesial werden Zahnfläche der einzelnen Zähne bezeichnet, die zur Mitte vom Zahnbogen hin zeigen. Die Zahnfläche der verschiedenen Zahnarten, die von der Mitte vom Zahnbogen weg zeigen, werden als distal bezeichnet. Die Bezeichnung „okklusal“ trifft nur auf die Seitenzähne (Molaren und Prämolaren) im Seitenzahngebiet zu und bedeutet auf der Kaufläche. Der Prämolar als Vormahlzahn hat meist eine Kaufläche mit zwei Höckern, der zweite untere Prämolar vielfach jedoch drei Höcker. Bei Schneidezähnen bzw. Frontzähnen nennt man den Bereich an der Schneidekante inzisal. Frontzahnflächen die zur Lippe hin zeigen, werden als labial bezeichnet. Als bukkal bezeichnet man die Flächen der Seitenzähne die zur Wange hin zeigen. Die Bezeichnung approximal gilt für alle Zähne, die ganz allgemein die Lage zum Nachbarzahn hin beschreibt und interdental, was zwischen den Zähnen liegt. Der Anteil der Zähne im Oberkiefer "Maxilla", die zum Gaumen hin zeigen, liegen palatinal und die Flächen der Zähne im Unterkiefer "Mandibula", die zur Zunge hin zeigen, liegen lingual.

Zahnarztpraxis, Zahnklinik

Die Ausstattung von Zahnarztpraxen und Zahnkliniken im Ausland ist vielfach besser als im Heimatland. Man kann auch Überzeugt sein, dass es im Innland wie im Ausland, sehr gute und weniger gute Zahnärzte und Zahnspezialisten gibt. OPTI-DENT bietet gute und günstige Zahnarztpraxen und Zahnkliniken für die Zahnbehandlung im Ausland an.