Zahnhalteapparat "Zahnbett", Zahnfach, Kieferknochen

Zahnbett Zahnhalteapparat

Beitragsseiten

Kieferknochenregeneration

Der Kieferknochenregeneration kommt für die Zahnfleischästhetik und zum Stützen von Zahnersatz eine immer grössere Bedeutung zu.

Knochenaufbau Kieferknochenregeneration 

Moderne Techniken in der der Parodontologie ermöglichen es, verlorengegangenes Knochengewebe in bestimmten Fällen wieder zu regenerieren.

Vorteile der gesteuerten Kieferknochenregeneration:

Natürliche Zähne durch Altershemmung (Anti-Aging) im Zahnbereich bei freiliegenden Zahnwurzeln
Für Zahnimplantation bei mangelhaftem Kieferknochen

Geführte Knochenregeneration

Wissenschaftler entwickelten ein Verfahren, mit dem es möglich wurde, Kieferknochen nachwachsen zu lassen.

Die geführte Knochenregeneration ist ein chirurgisches Verfahren, das Sperre Membranen benutzt, um Wachstum des neuen Knochens an den Aufstellungsorten zu verweisen. Nach Entfernung des entzündeten Gewebes wird die gereinigte Zahnwurzel mit Knochenersatzmaterial und einer Membran abgedeckt, um das unerwünschte Weichgewebe von der Zahnwurzel fernzuhalten. Somit kann in der abgedeckten Höhle ungehindert neuer Knochen entstehen.  Anwendbar ist dieses Verfahren "Geführte Knochenregeneration", um Zähne zu erhalten, deren umliegender Kieferknochen stark geschrumpft ist und die Zähne normalerweise verlorengegangen wären.

Kieferknochen und Implantologie

Die Implantologie ist der zweite grosse Einsatzbereich für die Methode der "Geführten Knochenregeneration".

Zahnimplantate können auch gesetzt werden, wenn nicht mehr genug Kieferknochen vorhanden ist. Reicht der vorhandene Knochen nur noch aus, um ein Implantat vier Millimeter tief darin zu versenken, wird die eingesetzte Titanwurzel z.B. in 8 Millimeter Höhe mit Knochenersatzmaterial und einer Membran abgedeckt. Nach einigen Monaten hat sich unter der Folie im Idealfall neuer Knochen gebildet, die künstliche Zahnwurzel steckt dann acht Millimeter tief im Knochen und wächst bis in die Schraubwindungen des Implantates hinein. Somit ist die künstliche Zahnwurzel stabil genug, um darauf festsitzenden oder herausnehmbaren Zahnersatz zu befestigen. Bei der geführten Knochenregeneration handelt es sich um ein Verfahren das noch jung ist, sodass diese Technik noch nicht von jedem Zahnarzt beherrscht werden kann. Die geführte Knochenregeneration ist auch nicht für alle Zahnpatienten geeignet, denn wer diesen Eingriff möchte, muss hoch motiviert sein und eine gute Zahnpflege betreiben, keine Krankheit haben, welche die Durchblutung oder Wundheilung beeinträchtigt. Bis vor kurzem waren mindestens zwei Eingriffe notwendig, der erste zur Reinigung der Zahnwurzel oder zum Setzen vom Zahnimplantat, dem Einbringen des Knochenersatzmaterials sowie dem Legen der Membran und der zweite zum Entfernen der Folie. Die Anwendung moderner resorbierbarer Membranen erspart den Zweiteingriff, da eine Entfernung nicht mehr nötig ist weil sich die Membran von selbst auflöst. 

Knochenaufbau beim Kiefer

Wenn nicht ausreichend Kieferknochen für eine Zahnimplantation vorhanden ist, wird vorher oder zeitgleich bei der Implantation der künstlichen Zahnwurzeln ein Knochenaufbau vorgenommen.

Einzeitiges Vorgehen bedeutet, mit gleichzeitiger Implantation
Zweizeitiges Vorgehen bedeutet, Implantation als Zweiteingriff

Massnahmen zum Knochenaufbau sind:

Knochenkondensation
Die Knochenkondensation ist die Verdichtung und seitliche Verdrängung des Knochens.

 Laterale Augmentation
Die laterale Augmentation die Anlagerung von Knochenspänen und oder auch Knochenersatzmaterial.

Bone spreading
Das bone spreading ist die Aufspreizung des Kieferknochens in 2 Blätter.

Knochenblocktransplantation
Die Knochenblocktransplantation ist die Anlagerung eines Knochenblocks vor der eigentlichen Implantation.

 Sinuslift
Beim Sinuslift unterscheidet man zwischen dem direkten (offenen) und dem indirekten (geschlossenen) Sinuslift. 

Zahnbehandlungen

Der Zahnarzt behandelt Zähne, Kieferknochen,
Zahnfleisch, aber auch Zahnruinen, denn
Zahnruinen sollten nicht unter
Denkmalschutz stehen