Zahnwurzel, Wurzelhaut, Periodontium, Zahnwurzelspitze

Zahnwurzel

Beitragsseiten

Zahnwurzel-Entzündung

Zahnschmerzen sind Warnsignale des Körpers, die anzeigen, wenn ein defekt bzw. Zahnwurzelentzündung besteht.

Zahnwurzel-Entzündung Entzündete Zahnwurzel 

Zahnschmerzen sind die Folge einer Reizung bestimmter schmerzempfindlicher Nervenenden, den so genannter Rezeptoren. Schmerzempfindungen einer entzündeten Zahnwurzel werden über diese freien Nervenendigungen vermittelt, denn Rezeptoren reagieren auch auf chemische Reize wie sie bei Zahnwurzelentzündungen vorkommen.

Entzündung der Zahnwurzel

Veränderungen durch Zahnkaries sind vielfach die Ursachen einer Zahnwurzelentzündung.

Eine Zahnwurzelentzündung entsteht vielfach, wenn Karies (Zahnfäule) von aussen durch den Zahnschmelz in das Zahnbein vordringt und die Nerven in der Wurzelhöhle reizen. Anfänglich reagiert der Zahn nur auf Kaltes, Warmes, Süsses oder Saures mit Schmerzen; mit der Zeit jedoch bleibt der Schmerz bestehen. Durch die Entzündung kann die Zahnwurzel zunehmend vereitern, sodass die Zahnschmerzen stärker werden. Kinn und Wange schwellen an, und die Zahnschmerzen können sich bis in den Ohrenbereich auswirken oder bis in den Augenbereich hochziehen. In der Zahnwurzelhöhle reizt die Entzündung die Nerven, sodass diese Zahnnerven absterben. Sofern die Bakterien bis zur Wurzelspitze gelangen, können sie den umgebenden Kieferknochen befallen und auflösen. Wenn Karies nicht rechtzeitig behandelt wird, können die Kariesbakterien den Zahn dauerhaft angreifen und sich schlussendlich auch in der Wurzelhöhle ausbreiten. Eine Entzündung der Zahnwurzel kann auch Verletzungen entstehen, die mehrere Jahre zurückliegt, so z.B. wenn ein Schlag auf den Kieferknochen stattgefunden hat, durch den der Zahnnerv langsam abstirbt. Entzündungen der Zahnwurzel können auch durch einen Sturz verursacht sein, bei dem die Zahnhartsubstanz abbricht und der Zahnnerv ungeschützt frei liegt.

Entzündete Zahnwurzel

Nach und nach entsteht eine Zahnwurzelentzündung.

Eine entzündete Zahnwurzel kann Auslöser von starken, pulsierenden Zahnschmerzen sein. Weitere typische Symptome bei einer entzündeten Zahnwurzel sind eine erhöhte Hitzeempfindlichkeit oder Kälteempfindlichkeit, Berührungsschmerzen oder auch Schwellungen im Kiefer. Häufigste Ursache für eine Zahnwurzel-Entzündung ist eine tiefe Karies. Auch feine Risse an der Zahnkrone oder Wurzel sowie eine Unfallverletzung oder anhaltende Fehlbelastung kann der Grund für eine Zahnwurzelentzündung sein. Bei der Wurzel-Entzündung dringen Bakterien unbemerkt ins Innere des Zahnes ein und lösen die Entzündung bei der Zahnwurzel aus. Um einen Zahn mit entzündeten Zahnwurzeln zu erhalten gibt es die Wurzelkanalbehandlung bzw. Zahnwurzelbehandlung. Das Ziel einer Zahnwurzel-Behandlung ist eine Reparatur der Zahnwurzel, der Zahnnerven und anschliessend das Anbringen einer hermetisch abdichtenden Wurzelfüllung.

Schweizer Zahnärzte

Verschiedene Schweizer Zahnärzte lehnen Zahn-Patienten ab, die nach erfolgter Zahnbehandlung im Ausland eine Nachbehandlung oder Nachkontrolle beim Zahnarzt benötigen. Die Schweizerische Zahnärztegesellschaft (SSO) drohen oder stossen Zahnärzte aus dem Zahnärzteverband aus, wenn sie Ausland-Zahnpatienten z.B. von einer Organisation behandeln. Dies stösst vielen Zahnpatienten sauer auf und verurteilen dieses vorgehen der Zahnärzte in der Schweiz bzw. Zahnärztegesellschaft.