Zahngebiss, Milchgebiss, bleibendes Gebiss, Zähne, Abformung

Gebiss und Zähne

Beitragsseiten

Stockzähne

Als Stockzahn wird der Mahlzahn als Molar bezeichnet, dass ein Seitenzahn ist.

Beim Zahnwechsel mit ca. 6-8 Jahre wächst der erste Backenzahn (Stockzahn) im Wechselgebiss hinter den Milchzähnen hervor, wonach die Milchschneidezähne locker werden, wenn die bleibenden Schneidezähne erscheinen. Im 10. bis 13. Jahr fallen die Milch-Backenzähne als "Stockzähne" aus, da sie durch die bleibende Prämolaren ersetzt werden, so wie die bleibenden Eckzähne die Milch-Eckzähne verdrängen. Die Backenzähne hinter den Eckzähnen werden auch als Stockzähne bezeichnet und werden nach dem Zahndurchbruch in zwei Gruppen untergliedert, so die hinteren Backenzähne als Molaren oder Mahlzähne bezeichnet und die vorderen Backenzähne als Prämolaren oder Vormahlzähne.

Stockzahn, Weisheitszahn, Kinderzähne, Zähne

Ein Seitenzahn im Seitenzahnbereich wird im Volksmund vielfach als Stockzahn bezeichnet, im engeren Sinn ist der Stockzahn der letzte Backenzahn auf jeder Seite und ist ein Begriff für den Weisheitszahn.

Der Weisheitszahn ist ein Stockzahn

Der Stockzahn ist ein Weisheitszahn, der auch als Achter genannt wird.

Weil der Weisheitszahn erst in den Jahren wo man weiser wird (Weisheit) aus dem Kiefer kommt, wird der Zahn meist als Weisheitszahn genannt und nicht selten auch als Stockzahn. Der Name Stockzahn kommt daher, weil die Weisheitszähne wegen Platzmangel vielfach im Kiefer nicht zum Vorschein kommen und ins Stocken geraten. Mit Stockzahn ziehen ist eine Zahnentfernung bzw. Zahnextraktion von einem Zahn im Seitenzahngebiet gemeint, so meist ein Weisheitszahn bei nicht ausreichendem Platzangebot im Kiefer operativ entfernt werden muss, wie dies retinierten oder teilretinierten Weisheitszähnen oft der Fall ist. Bei dem Weisheitszahn entsteht vielfach ein erschwerter Zahndurchbruch mit Beschwerden, denn Durchbruch der Weisheitszähne ist vielfach infolge Platzmangel erschwert sodass es durch horizontal verlagerte, impaktierte Weisheitszähne zu einer Retention kommt (retinierter Weisheitszahn). Als Stockzahn wird auch der Distomolar als hinterster überzähliger Zahn meist ohne Zahnnummer bezeichnet, denn Distomolaren distal der Weisheitszähne als 9. oder 10. Zahn sind sehr selten und werden meist entfernt.

Kinder erhalten Stockzähne

Bei Zähnen der Kinder ist der Stockzahn als Seitenzahn ein Backenzahn bzw. Mahlzahn, denn Kinder können auch "hinter den Stockzähnen lachen".

Stockzähne, Kinder, Kinderzähne, Backenzähne

Die Backenzähne liegen hinter den Schneidezähnen und den Eckzähnen und werden im Seitenzahngebiet „als Stockzähne“ in Molaren und Prämolaren unterteilt.

Mahlzähne und Vormahlzähne

Die hinteren Backenzähne werden als Molaren oder Mahlzähne bezeichnet und die vorderen Backenzähne als Prämolaren oder Vormahlzähne.

Die Milch-Backenzähne bei Kindern werden im Volksmund vielfach auch als Stockzähne bezeichnet und fallen aus, wenn sie von den bleibenden Prämolaren ersetzt werden, denn Milch-Eckzähne werden durch die bleibenden Eckzähne verdrängt. Je weiter hinten sich die Zähne im Backenbereich befinden, desto mehr Zahnwurzeln besitzen sie und so haben die hinteren Backenzähne im Gegensatz zu den Frontzähnen nicht nur eine Zahnwurzel sondern mehrere Zahnwurzeln. Bei Stockzähnen wird die Aufzweigung bzw. Gabelung als Trennungsstelle mit zwei Zahnwurzeln wird als Bifurkation und mit drei Zahnwurzeln als Trifurkation bezeichnet.

Zahnhals

Der Zahnhals ist der Übergang zwischen Zahnkrone und Zahnwurzel. Das Zahnbein bzw. Dentinbein, das meist Dentin genannt wird liegt unter dem Zahnschmelz.

Das Dentin ist nicht so hart wie der Zahnschmelz und ist eine Knochenähnliche, elastische Substanz. Im Zahnhalsbereich läuft der Zahnschmelz zur Zahnwurzel hin aus, wo der Zahnzement beginnt. Beim gesunden Zahngebiss ist der Zahnhals vom Zahnfleisch bedeckt. Wenn der Zahnhals frei liegt, entstehen Zahnschmerzen, denn freiliegende Zahnhälse können sehr empfindlich reagieren auf Kälte, Hitze, Süss, Sauer oder auf Berührungen.