Zahnschmerzen, empfindliche Zähne, freiliegende Zahnhälse

ZAHNSCHMERZEN

Beitragsseiten

Gangrän-Zahnschmerzen

Als Gangrän, Gasbrand oder Wundbrand wird eine Gewebs-Nekrose infolge von Blutunterversorgung mit begrenztem und schlecht heilendem Gewebe bezeichnet, welche einen Gewebstod nach sich ziehen kann.

Einer Pulpagangrän als fauliger Zerfall der Zahnpulpa unter der Einwirkung von Fäulnisbakterien und Gärungsbakterien geht das Absterben vom Zahnmark nach einer Zahnmarkentzündung voraus, was beim Zahnarzt meist als Pulpitis bezeichnet wird und mit starken Pulpitis-Zahnschmerzen begleitet sein kann. Das Absterben vom Zahn kann durch einen Zahnunfall oder einer tiefen Zahnkaries (Zahnfäule) als Zahnerkrankung durch Kariesbakterien entstehen, wo man im Volksmund vielfach von einer Zahnentzündung oder einem Eiterzahn spricht. Durch die Entzündung vom Zahnnerv entsteht ein toter Zahn, doch ein abgestorbener Zahn kann auch ohne Zahnschmerzen im Kieferknochen verbleiben, da der Zahnschmelz als harten Oberfläche vom Zahn nicht durchblutet wird. Als eine Gangrän oder Gangräne „fressendes Geschwür bezeichnet man eine Gewebs-Nekrose, meist infolge von Blutunterversorgung, bei der das betroffene Gewebe durch Verwesung und Autolyse zerfällt und sich als Folge von Hämoglobin-Abbau verfärbt, so auch die Pulpanekrose beim Zahn in der Pulpahöhle (Zahnhöhle), wenn die Zahnpulpa abstirbt, doch bei einer Pulpanekrose können auch in einem späteren Zeitpunkt durch die Einwirkung von Fäulnisbakterien und Gärungsbakterien starke Gangränschmerzen entstehen. Früher wurde von einem trockenen Brand oder feuchten Brand resp. Wundbrand gesprochen. Der Begriff Gasbrand ist für eine infizierte Gangrän mit gasbildenden Clostridien wobei es sich um ein schnell entstehendes, infektiös-toxisches Krankheitsbild (Infektionskrankheit) von extremer Gefährlichkeit handelt.

fressendes Geschwür Gangränschmerz Nekrose 

Eine Zahnentzündung die auch als Zahnnerventzündung bezeichnet wird, kann heftige Zahnschmerzen und eine "dicke Backe" durch die Wassereinlagerung im Bereich vom entzündeten Gewebe verursachen, so dass bei einem chronischen Verlauf bei allen Zahnarten besondere Vorsicht geboten ist, weil bei chronischen Entzündungen bei Zähnen wie auch im Kieferknochen Keime in die Blutbahn gelangen können. Langfristig können sich durch Entzündungen im Mundraum chronische Erkrankungen im Gesamtorganismus entwickeln wie auch Allgemeinerkrankungen begünstigen. Krankheiten durch Zähne sind keine Seltenheit, denn "Zähne können krank machen", so beim Mensch durch Zahnherde und Zahnstörfelder.

Gangrän-Schmerzen entstehen durch ein „fressendes Geschwür“

Als eine Gangrän, seltener als Gangräne bezeichnet man eine Gewebsnekrose, meist infolge von Blutunterversorgung, bei der das betroffene Gewebe durch Verwesung und Autolyse zerfällt und sich als Folge von Hämoglobinabbau verfärbt.

Bei einer Gangränfressendes Geschwür“ können starke Zahnschmerzen als Alarmsignal gänzlich fehlen oder es sind anamnestisch stärkere und akute Zahnschmerzen vor einigen Monaten zurück zu eruieren. Wegen des typischen, starken, jauchigen, ekelerregenden Geruchs in der vielfach vorhandenen kariösen Kavität (kariöse Läsion) fällt die Diagnose bei einem Eiterzahn als Abszess meist nicht schwer. Sollte jedoch die gangränöse Pulpa durch eine intakte Kavität verschlossen sein, kann sich in der Pulpa ein enormer Druck mit entsprechenden grossen Zahnschmerzen und den Symptomen einer Pulpitis bzw. einer apikalen Ostitis aufbauen. Auch eine chronische apikale Ostitis verläuft meist völlig schmerzfrei, eine gesicherte Diagnose liefert meist das Röntgenbild. Auch bei der chronischen apikalen Ostitis gibt es typischerweise in der Anamnese die Auskunft vom Zahnpatient, vor einigen Wochen oder Monaten gab es stärkere Zahnschmerzen. Die Ostitis als Entzündung vom Knochengewebe ist eine direkte Folge einer Infektion und ist eine "Knochenentzündung" meist als Folge einer Zahnwurzelentzündung oder Wurzelspitzenentzündung.

Zahnarztpraxis, Zahnklinik

Die Ausstattung von Zahnarztpraxen und Zahnkliniken im Ausland ist vielfach besser als im Heimatland. Man kann auch Überzeugt sein, dass es im Innland wie im Ausland, sehr gute und weniger gute Zahnärzte und Zahnspezialisten gibt. OPTI-DENT bietet gute und günstige Zahnarztpraxen und Zahnkliniken für die Zahnbehandlung im Ausland an.