Zahnfüllung: Komposite, Inlay, Onlay, Overlay, Amalgam

Zahnfüllungen

Beitragsseiten

Overlay, eine Zahneinlage

Overlay ist eine Einlagefüllung zur Versorgung von einem Zahn.

Inlays, Onlays und Overlays sind in der Zahnmedizin Zahnloch-Füllungen als Füllungseinlage in der Zahnkrone. Das Overlay als Einlagefüllung ist ähnlich wie ein Inlay, denn als Overlay bezeichnet man die weiterreichende Abdeckung der Seitenbereiche zu einem Nachbarzahn. Bei Onlay und Overlay sind die Übergänge fliessend, denn das Overlay unterscheidet sich durch eine zusätzliche Überkuppelung der Zahnaussenfläche. Die Randbereiche des Inlays liegen normalerweise innerhalb der Kaufläche und erreichen die Höckerspitzen nicht. Im Gegensatz dazu reicht das Onlay bis zu den Höckerspitzen, während das Overlay die Höckerspitzen von innen und aussen umfasst.

Zahnfüllung als Zahnersatz für Zahnkrone

Overlay ist die Bezeichnung für weiterreichende Abdeckungen der Zahnkrone im Seitenzahnbereich zu den Nachbarzähnen.

Welche Form, ob Onlay oder Overlay notwendig wird, ist abhängig von der Vorschädigung vom Zahn bzw. der Ausdehnung sowie das Alter der zu ersetzenden Zahnfüllungen und Restaurationen. Materialien sind Kunststoff, Keramik und Metalllegierungen bzw. zur Herstellung von Overlay können Materialien wie Gold oder Keramik verwendet werden.

Das Overlay ist eine Teilkrone als Teilzahnersatz der natürlichen Zahnkrone 

Inlays, Onlays und Overlays sind ein Teilkronenersatz und ersetzt nicht die ganze natürliche Zahnkrone, sondern nur einen Teil davon.

Die Teilkronen Inlay, Onlay und Overlay sind bei der Zahnsanierung eine schonende Variante um ausgedehnten Zahnsubstanzdefekte bei der natürlichen Zahnkrone minimalinvasiv vorzunehmen, wenn keine Restaurierung durch eine normale Zahnfüllung bzw. einem Inlay als Einlagefüllung möglich ist. Der Vorteil der Teilkrone besteht bei der Zahnrestauration darin, dass mehr gesunde Zahnsubstanz erhalten werden kann und wird als Onlay, Overlay oder als Kuppelfüllung bezeichnet, wobei der Übergang vom Onlay zum Overlay fliessend ist. Die Inlays und Onlays als Teilkronen können aus Edelmetall, Titan, Keramik oder Kunststoff hergestellt werden, denn es ist eine Kronenart, welche die natürliche Zahnkrone nur teilweise bedeckt. Im Vergleich zur Vollgusskrone wird bei der Zahnrestauration weniger Zahnhartsubstanz geopfert, dafür ist der Herstellungsaufwand etwas höher. 

Eine Halbkrone oder Dreiviertelkrone wird beim Zahn als Teilkrone bezeichnet

Bei der Kronenrestauration vom Zahn unterscheidet man eine Teilkrone je nach bedeckter Fläche in Halbkrone und Dreiviertelkrone.

Substanzdefekte bei den klinischen Zahnkronen lassen teilweise nur noch bruchgefährdete Rest-Höcker übrig, die durch eine Zahnkronen-Restauration (Zahnreparatur) geschützt werden müssen. Wenn nur einzelne Zahnhöcker einen Überzug bekommen, wird vielfach von einem Onlay gesprochen und wenn alle Höcker überzogen werden, spricht der Zahnarzt von einer Teilkrone. Die Dreiviertelkrone ist eine Teilkrone wie die Halbkrone, bei denen nur ein Teil vom gesamten sichtbaren Zahn zur Aufnahme einer Krone beschliffen wird. wenn ein Zahnkronendefekt für eine Zahnfüllung zu gross aber noch nicht so ausgedehnt ist, dass eine komplette Überkronung notwendig ist, wird der Zahn mit einer Teilkrone versorgt. Damit gesunde Zahnsubstanz so weit wie möglich erhalten werden kann, wird nicht der komplette Zahn beschliffen bzw. präpariert, sondern nur ein Teilbereich der Zahnkrone. Im Normalfall wird die Teilkrone aus Gold oder Keramik als Keramik-Teilkrone gefertigt und ist darum langlebig und sehr stabil.

Entblösste Zahnhälse

Der Zahn ist durch den Zahnschmelz normal bis zum Zahnfleischrand geschützt. Wenn sich das Zahnfleisch zurückgezogen hat, ist der entblösste Zahnhals sehr empfindlich, denn das Dentin ist an dieser Stelle von winzigen Kanälchen (Dentindubeli) durchzogen, die von der Oberfläche bis ins Zahnmark reichen. Über die sensiblen Dentinkanälchen erreichen chemische und thermische Reize den Zahnnerv und lösen die Überempfindlichkeit der Zahnhälse oder auch Zahnschmerzen aus.