Festsitzende Zahnbrücke, abnehmbare Brücke, Zahnersatz

Zahnbrücke

Zahnbrücke für fehlende Zähne

Die Begriff Brücke wird beim Zahnersatz verwendet, wenn eine oder mehrere Zahnlücken durch künstliche Zähne überbrückt werden.

Eine Zahnbrücke dient als Zahnersatz für verlorengegangene Zähne nebst dem Kaukomfort der Zahnästhetik und der Formgebung der Gesichtsästhetik wie auch zur Stabilisierung der Zahnreihe in der Zahnbogenform. Eine Brücke mit schönen Zähnen und gesundem Zahnfleisch ergeben eine Verbesserung der Gesichtsästhetik, was auch ein Erfolgsfaktor im Berufsleben sein kann. Die Brückenkonstruktion einer Zahnbrücke ist eine festsitzende prothetische Zahnversorgung für fehlende Zähne und kommt dann in Frage, wenn ein oder mehrere Zähne fehlen. Für eine Zahnbrücke werden die angrenzenden gesunden Zähne beschliffen und als Brückenpfeiler überkront. In der Zahnmedizin unterscheidet man zwischen Schwebebrücken und Tangentialbrücken, da ältere Brückenformen wie die Sattelbrücke, Spaltbrücke oder Brückenzwischenglieder mit Wurzelfortsätzen nur noch selten eine Anwendung finden.

Zahnbrücken provisorisch Teleskopbrücke

Wenn die Brückenpfeilerzähne nicht vorhanden sind, zu schräg stehen oder die Zahnwurzeln angefault sind, können nur noch Implantate oder herausnehmbare Zahnprothesen eingesetzt werden.

Zahnbrücken ersetzen Zahnlücken

Eine Brücke ist in der Zahnmedizin eine Zahnbrücke, ein festsitzender Zahnersatz, der eine Zahnlücke schliesst.

Zahnbrücken ersetzt eine Lücke zwischen zwei Zähnen, wobei diese Zähne als "Pfeiler" genutzt und wie eine Krone präpariert werden. Die Zahnbrücke besteht aus einem Stück und wird auf den Pfeilern befestigt, so dass sie normal nicht herausgenommen werden kann. Ein Brückenersatz kann festsitzend, bedingt abnehmbar oder eine Teleskopbrücke auch abnehmbar sein. Eine provisorische Zahnbrücke ist für den Zeitraum zwischen Zahnpräparation und Eingliederung des definitiven Zahnersatzes bestimmt und dient der Ästhetik sowie dem Schutz von beschliffenen Pfeilerzähnen. Sehr preisgünstig ist als festsitzender Zahnersatz die Klebebrücke (Adhäsivbrücke), die bei Jugendlichen bei Nichtanlage einzelner Zähnen im parodontal geschädigten Gebiss eingesetzt wird wie auch bei Zahnverlust, denn sofern der Kiefer noch nicht fertig ausgewachsen ist, können keine Implantate als Zahnwurzelersatz gesetzt werden. Wenn sich bei Jugendlichen der Kiefer noch im Wachstum befindet kann eine einflügelige Klebebrücke (Schmetterlingsbrücke) als Zahnersatz eingesetzt werden, das eine künstliche Zahnbrücke als festsitzender Zahnersatz ist.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Materialauswahl und Verblendung von Zahnbrücken.

Zahnbrücken, Zahnlücken, Lückengebiss, Zähne

Die Basis der Zahnbrücke besteht aus einer Metalllegierung (meist goldfarbig), auf der Keramik oder Kunststoff befestigt wird.

Zahnbrücken können aus Edelmetall oder nicht Edelmetallischen Stoffen (NEM), Kunststoff, Keramik oder Verbundmaterialien bzw. Metallkeramik gefertigt werden.

Edelmetalle können auch bei Zahnbrücken Allergien auslösen, und sind daher für Metallallergiker ungeeignet. Gute kosmetische Ergebnisse, im Besonderen im Frontzahnbereich liefern Vollkeramikbrücken oder Brücken mit Keramikverblendungen, da diese farblich an das restliche Gebiss angepasst werden können. Ein Nachteil von Zahnbrücken ist, dass gesunde Zahnsubstanz von den Brückenpfeilern abgetragen werden muss und diese Zähne in Einzelfällen nach dem Abschleifen absterben können (toter Zahn), was eine Wurzelbehandlung für den Zahnerhalt notwendig machen kann.

Zahnbrücken werden unterschieden:

Provisorische Zahnbrücke
 Zahnbrücke als Langzeitprovisorium
 Implantatbrücke bzw. Brücke auf Zahnimplantaten
 Teleskopbrücke
 Freiendbrücke wird meist als Extensionsbrücke bezeichnet 
Schaltbrücke 
Klebebrücken, Marylandbrücke, Adhäsivbrücke, Flügelbrücke, Schmetterlingsbrücke
Zahnimplantat-Verbundbrücke, Kombinationsbrücke, Hybrid-Brücke

Zahnbrücken und Zahnkronen

Zahnbrücken und Zahnkronen werden im Dentallabor nach den Vorgaben vom Zahnarzt nach der Abformung (Zahngebissabdruck) angefertigt.

Optisch sind die künstlichen Zähne von den natürlichen fast nicht zu unterscheiden, denn Zahnbrücken und Kronen liegen in zahlreichen Varianten und aus unterschiedlichen Materialien vor. Ist die Vorbehandlung der Zähne abgeschlossen, wird die Brücke im zahntechnischen Labor gefertigt. Die Zahnlücke wird während dieser Zeit mit einem Provisorium bzw. provisorischer Zahnbrücke versorgt. Ist die Zahnbrücke fertig, wird sie genau eingepasst und erst wenn die Brücke beschwerdefrei sitzt wird sie dauerhaft befestigt. Es gibt "Festsitzende Zahnbrücken" die im Kiefer fix verankert sind sowie "Herausnehmbaren Zahnbrücken" die für die Reinigung aus dem Mund entfernt werden können. Die abnehmbare Zahnbrücke ist mit Teleskopkronen (Doppelkronen) an natürlichen Zähnen oder Zahnimplantaten verankert und wird als Teleskopbrücke bezeichnet. Zahnbrücken werden wie auch eine Geschiebebrücke (unterteilte Zahnbrücke) fest einzementiert und können nur vom Zahnarzt entfernt werden. Die bedingt abnehmbare Zahnbrücke kann nur vom Zahnarzt entfernt werden, da diese mit den Pfeilerzähnen bzw. Zahnimplantaten als Träger für Zahnersatz verschraubt oder die Flügelbrücken angeklebt sind.

Zahnbrücken können wie Kronen aus verschiedenen Materialien bestehen.

Edelmetallhaltige Metalle bzw. Goldlegierungen
 Edelmetallfreie Metalle die als Sparlegierung genannt wird 
Metallfreie Materialien, im Besonderen Keramik im sichtbaren Bereich
 Gemischte Materialien, also Kombinationen aus Keramik und Metall

Das Brückenglied ist der Teil einer Zahnbrücke, der den verloren gegangenen Zahn ersetzt und die Gesamtheit der zu ersetzenden Zähne einer Zahnbrücke wird als Brückenkörper bezeichnet.

Dentallaser Zahnarzt-Laser

Der Dentallaser (Zahnarzt-Laser) ist ein Laser, der beim Zahnarzt bei der Zahnbehandlung eingesetzt wird und für unterschiedliche Verfahren eingesetzt wird, so bei der Laserbehandlung von Karies. Bei der Wurzelbehandlung bzw. Behandlung im Inneren vom Zahn bei Entzündungen vom Zahnmark, stellt der Zahnarzt-Laser eine der gängigen Behandlung dar, Bakterien werden abgetötet und Entzündungsherde bekämpft. Beim Dental-Laser handelt es sich bei Zahnbehandlungen um gebündeltes, energiereiches Licht, denn der Laser setzt einen hoch gebündelten energiereichen Lichtstrahl in Impulsen frei.