Zahnprothese: Teilprothese, Vollprothese, Prothesenhalt

Zahnprothesen

Prothesen als Zahnersatz

Zahnprothesen können auf vorhandenen Zähnen oder auf Zahnimplantaten befestigt werden.

Wenn noch eigene Zähne für die Befestigung einer Prothese vorhanden sind, wird von einer Teilprothese gesprochen. Müssen alle Zähne in einem Kiefer ersetzt werden, so spricht man von einer Totalprothese oder Vollprothese.

Die Zahnprothese ist ein Zahnersatz

Zahnprothesen können als Zahnersatz auf Zahnimplantaten befestigt sein.

Prothese als Zahnersatz vollprothese Teilprothese 

Die Zahnarzt-Kosten für Zahnersatz sind je nach Anfertigungsart sehr unterschiedlich.

Zahnprothese als Zahnersatz

Wenn noch eigene Zähne, die als Befestigung für eine Prothese vorhanden sind, so wird von einer Teilprothese gesprochen, müssen alle Zähne vom Oberkiefer oder Unterkiefers ersetzt werden, so spricht man von einer Totalprothese oder Vollprothese.

Wenn man von Zahnersatz spricht, kann damit Unterschiedliches gemeint sein, denn Zahnprothesen gehören zum Zahnersatz wie Zahnkronen oder Zahnbrücken. Einteilen lässt sich Zahnersatz in die Kategorien Festsitzender Zahnersatz und Herausnehmbarer Zahnersatz.

Zahnprothesen gehören zum herausnehmbaren Zahnersatz.

Zahnprothese Zahnersatz Totalprothese Zähne

Kronen mit Ausnahmen sind meist festsitzender Zahnersatz.

Zahnbrücken können sowohl als festsitzender oder auch als herausnehmbarer Zahnersatz gemacht werden.

Wenn durch fehlende Zähne die Zahnlücken im Gebiss sehr gross sind, dass eine Zahnbrücke nicht mehr aufgesetzt werden kann, so werden die fehlenden Zähne durch eine Prothese ersetzt, denn Prothesen stellen die Kaufunktion und die Sprechfähigkeit weitgehend wieder her, die durch den Zahnverlust stark beeinträchtigt sein können.

Teilprothese oder Totalprothese 

Zahnprothesen lassen sich in Teilprothesen und Totalprothesen bzw. Vollprothesen einteilen.

Fehlende natürliche Zähne können ersetzt werden durch eine festsitzende oder abnehmbare zahnprothetische Lösung. Die Zahnprothese stellt eine von verschiedenen Möglichkeiten dar, um natürliche Zähne nach dem Zahnverlust durch eine Teilprothese oder Vollprothese zu ersetzen, was in Abhängigkeit steht, ob einige oder alle Zähne ersetzt werden sollen. Vollprothesen dienen als Ersatz für die Zähne eines kompletten Kiefers bzw. im Oberkiefer oder Unterkiefer, während die Teilprothese neben gesunde Zähne eingesetzt wird.

Zahnersatz Prothesen Teilprothese Totalprothese

Durch die Vollprothese bzw. Totalprothese wird die komplette Zahnreihe in der Zahnbogenform ersetzt und durch Teilprothesen werden nur einzelne fehlende Zähne ersetzt und an den Restzähnen oder an Zahnimplantaten als Zahnwurzelersatz befestigt. Wenn eine Zahnprothese auf Implantaten befestigt wird, handelt es sich um eine Implantatgetragene Prothese (Implantatprothetik), die im Volksmund als Implantatprothese bezeichnet wird, wenn einzelne Zähne oder ein komplettes Gebiss darauf befestigt wird. Wenn eine Zahnprothese auf einem Implantat als Zahnwurzelersatz und einem natürlichen Zahn als Zahnpfeiler befestigt wird, spricht man von einem kombinierten Zahnersatz wie auch einer Hybrid-Prothese oder Kombinationsprothetik, so auch wenn der Zahnersatz aus festsitzenden und herausnehmbaren Elementen besteht.

Zahnsanierung mit Prothese als Zahnersatz

Zahnprothesen kommen bei der Zahnsanierung zum Einsatz, wenn entstandene Zahnlücken gross sind oder wenn der Zahnersatz wie eine Zahnbrücke nicht an den Zähnen verankert werden kann.

Jede Prothese als Zahnersatz ist gewöhnungsbedürftig, sei es eine Teilprothese oder Vollprothese, denn man hat wieder mehr Zähne im Mund, die sich nicht wie die Zähne im natürlichen Gebiss anfühlen. Im Gegensatz zu Zahnprothesen fühlen sich Zahnimplantate als Zahnwurzelersatz mit Implantatkrone als Zahnersatz im natürlichen Gebiss wesentlich natürlicher an, denn Implantate mit künstlicher Zahnkrone werden als festsitzender Zahnersatz dem natürlichen Zahn nachgebildet.

Prothese als Zahnersatz

Unter Zahnprothese versteht man normalerweise ein herausnehmbarer Zahnersatz, denn eine künstlich geschaffene Prothese kann funktionell Organteile ersetzen wie die künstlichen Ersatzzähne anstelle natürlicher Zähne.

Umgangssprachlich wird ein herausnehmbarer Zahnersatz als Prothese bezeichnet, die zur Reinigung herausgenommen und selbst wieder eingesetzt werden kann, wo es beim Aufbau und der optischen Gestaltung einer Prothese eine Vielzahl an Möglichkeiten gibt. Die Art der Zahnprothese richtet sich nach dem Zahn-Zustand und den noch vorhandenen Zähnen, wo zwischen Teilprothesen und Vollprothesen bzw. künstlichem Gebiss unterschieden wird. Eine Teilprothese schliesst als Teilzahnersatz die Zahnlücke zwischen den eigenen Zähnen und wird an den restlichen Zähnen mit Klammern an den Klammerzähnen als Klammerprothese verankert oder wird ähnlich wie eine Zahnbrücke durch spezielle Verschlüsse an den Nachbarzähnen befestigt. Unter einer Teleskopprothese wird ein qualitativ hochwertiger herausnehmbarer Zahnersatz verstanden, das meist eine Teilprothese ist, die an Teleskopkronen stabil und sicher befestigt ist. Die Teleskopprothese ist ein kombinierter Zahnersatz, der als herausnehmbare Teilprothese oder als eine abnehmbare Zahnbrücke gefertigt werden kann. Eine Vollprothese kann erforderlich werden, wenn die gesamte Zahnsubstanz verloren gegangen ist, denn unter einer Vollprothese bzw. Totalprothese wird in der Zahnmedizin ein herausnehmbarer Ersatz aller Zähne in einem Kiefer verstanden, dass ein Zahnersatz ist, der aus einer Kunststoffbasis besteht, worauf die künstlichen Zähne befestigt sind. Herausnehmbare Vollprothesen sind bei völliger Zahnlosigkeit eine preisgünstige Zahnersatz-Lösung, damit man wieder normal kauen und essen kann. Optische ergeben Totalprothesen in Zahnform und Zahnfarbe ein ästhetisch ansprechendes Erscheinungsbild. Für die Schleimhautgetragene Zahnprothese ist Speichel wichtig bzw. der wichtigste Faktor, damit der Halt der Zahnprothese gewährleistet werden kann. Da eine Vollprothese durch den Speichel aus den Speicheldrüsen zusammen mit der natürlichen Mundstruktur gehalten wird, können sich Probleme beim Prothesenhalt ergeben, so wenn zu wenig Speichel vorhanden ist oder eine Mundtrockenheit als Nebenwirkungen von Medikamenten entsteht. Der Speichel ist für eine Schleimhautgetragene Zahnprothese sehr wichtig, denn die Zahnprothese kann nur durch einen dünnen Speichelfilm zwischen der Prothese und der Kieferschleimhaut über den Kapillareffekt und die Adhäsionskräfte halten, wenn sich die Prothese im Mund durch den Unterdruck an der Mundschleimhaut anhaften kann.

Zahnfehlstellung / Kieferfehlstellung

Als Zahnfehlstellung bezeichnet der Zahnarzt, wenn die Zähne nicht richtig zueinander stehen. Kieferfehlstellungen sind häufig erblich bedingt. Wenn eine Kieferfehlstellung vorliegt, so entwickelt sich häufig eine Zahnstellung, die diesen skelettalen Fehler zum Teil ausgleicht, was der Kieferorthopäde mit einer festsitzenden Apparatur ausgleicht. Eine Fehlstellung vom Oberkiefer bedeutet, dass der Oberkiefer zu weit nach vorne ragt oder zu weit hinten liegt.