Therapie beim Zahnarzt: Konservierende Zahnbehandlung

ZAHNARZT BEHANDLUNG

Beitragsseiten

Zahnfleischchirurgie

Gesundes Zahnfleisch und ein harmonischer Zahnfleischverlauf bringen schöne Zähne optimal zur Geltung.

Zahnfleischchirurgie Zahnfleisch Ästhetik Zähne

Die Methoden der kosmetischen Zahnfleischchirurgie haben sich verfeinert und ermöglichen es, einen unschönen Zahnfleischverlauf durch die Minimalinvasiv-Methode (Minimal-invasive Chirurgie) zu korrigieren.

Massnahmen am Zahnfleisch

Bei der Ästhetik der Zähne spielt das Zahnfleisch eine bedeutende Rolle und damit auch die Zahnfleischchirurgie.

Chirurgische Massnahmen am Zahnfleisch können nötig sein, um tiefe Zahnfleischtaschen unter Sicht zu reinigen und bestehende Knochendefekte aufzufüllen oder einstrahlende Bändchen, die einen Zahnfleischrückgang hervorrufen, zu verlegen was unter schmerzfreier lokaler Betäubung geschieht. Bei starker Zahnfleisch-Rezession bzw. Rückgang vom Zahnfleisch wird durch die ästhetische Zahnfleischchirurgie vor der Versorgung mit Kronen zunächst mit einem Transplantat aus dem Gaumen gedeckt. Um freiliegende Zahnhälse mit Zahnfleisch zu decken, gibt es zwei Verfahren. Entweder wird das Zahnfleisch nach oben über den Zahnhals zur Zahnkrone gezogen und fixiert sowie zusätzlich Emdogain zur Förderung der Regeneration eingebracht oder es wird dem Gaumen Gewebe bzw. Bindegewebs-Transplantat entnommen und in die unterversorgte Region verpflanzt, was bei sehr dünnem Mundgewebe notwendig ist. Manchmal stimmen auch die Proportionen zwischen Zähnen und Zahnfleisch nach dem allgemeinen ästhetischen Empfinden nicht, sodass die Zähne etwa als zu lang oder zu kurz empfunden werden. Vielfach sind die Ursachen kosmetischer Probleme nicht in der Form oder Farbe der Zähne zu suchen, sondern in Veränderung vom Zahnfleisch. Die Erfolgsaussichten aller Zahnfleisch-Korrekturen sind stark abhängig von der individuellen Ausgangssituation der Mundschleimhaut und von der Mundhygiene. Die „Plastische Zahnfleischchirurgie“ wird auch als „Rote Ästhetik“ bezeichnet. Das Zahnfleisch wird dabei transplantiert und wiederaufgebaut um die „rote Ästhetik”, ein harmonisch erscheinendes Zahnfleisch wieder herzustellen.

Zahnfehlstellung / Kieferfehlstellung

Als Zahnfehlstellung bezeichnet der Zahnarzt, wenn die Zähne nicht richtig zueinander stehen. Kieferfehlstellungen sind häufig erblich bedingt. Wenn eine Kieferfehlstellung vorliegt, so entwickelt sich häufig eine Zahnstellung, die diesen skelettalen Fehler zum Teil ausgleicht, was der Kieferorthopäde mit einer festsitzenden Apparatur ausgleicht. Eine Fehlstellung vom Oberkiefer bedeutet, dass der Oberkiefer zu weit nach vorne ragt oder zu weit hinten liegt.