Ursachen: Mundgeruch, Halitosis, Atemgeruch bekämpfen

Mundgeruch

Beitragsseiten

Mundgeruch Vorübergehend

Vorübergehender Mundgeruch wird durch bestimmte Nahrungsmittel ausgelöst.

Vorübergehender akuter Mundgeruch Atem 

Vorübergehender Mundgeruch ist kein Behandlungsbedürftiger Mundgeruch.

Vorübergehender akuter Mundgeruch

Vorübergehender akuter Mundgeruch ist kein Behandlungsbedürftiger Mundgeruch, denn es handelt sich um den Mundgeruch am Morgen oder um schlechten Atemgeruch nach einer Diät oder einer Alkoholfahne.

Ein schlechter Mundgeruch kann auch nach dem Konsum von bestimmten Nahrungsmitteln entstehen wie durch Knoblauch, Zwiebeln, Rettich, Kohl, Rucola oder Durianfrüchte die auch als Stink- oder Käsefrucht bezeichnet werden. Vorübergehender Mundgeruch entsteht auch vielfach durch Medikamente wie Disulfiram, Chloralhydrat, Phenothiazine oder durch Einnahme von Rauschmitteln sowie durch das Rauchen. Akuter vorübergehender Mundgeruch entsteht ebenfalls durch die Betelnuss die gekaut wird. Das Betelkauen ist seit Jahrtausenden verbreitet. Geröstete oder gekochte Samen werden mit einem Gemisch aus Zimt, Kalkpaste und anderen Gewürzen gemischt, in die Blätter des Betelpfeffers gewickelt und dann gekaut. Das Betelkauen hat eine anregende Wirkung und fördert den Speichelfluss, ähnlich wie beim Kautabak kauen. Naturvölker hatten schon früher gesunde Zähne durch gesunde Rohkostnahrung und etwas andere Mundgeruchspflege und Zahnreinigung.

Zahnimplantate

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln ohne Zahnnerven, die als Zahnwurzelersatz in den Kieferknochen eingepflanzt werden. Auf das Zahnimplantat wird der Zahnersatz eingeschraubt und angepasst. Zahnimplantate können fehlende Zähne komplett ersetzen oder bei mehreren Zahnlücken als Halterung für Zahnbrücken oder Zahnprothesen eingesetzt werden.