Ursachen: Mundgeruch, Halitosis, Atemgeruch bekämpfen

Mundgeruch

Beitragsseiten

Schlechter Atemgeruch

Atemgeruch ist eine übelriechende Halitosis, ein stinkender Fäulnisgeruch aus dem Mund.

Schlechter Atemgeruch übelriechende Halitosis 

Atemgeruch ist ein übelriechender Mundgeruch.

Mundgeruch

Bei Mundgeruch handelt es sich um ein intimes Thema, Betroffene und Mitmenschen sprechen ungern darüber.

Atemgeruch hat verschiedenste Ursachen, wobei die meisten in der Mundhöhle zu suchen sind. Viele Betroffene wissen gar nicht, dass sie an Mundgeruch leiden und werden von ihren Mitmenschen auch nicht darauf aufmerksam gemacht, denn „einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul", womit der entgegenkommende Geruch gemeint ist. Da es sich bei Mundgeruch um ein eher intimes Thema handelt, ist es den Betroffenen meist unangenehm über Atemgeruch zu sprechen. Atemgeruch kann Orale Ursachen, Nicht orale Ursachen oder Medikamentöse Ursachen haben. Möglich sind auch Genussmittelbedingte und Ernährungsbedingte Ursachen. Mundgeruch (Halitosis, Foetor ex ore) ist unangenehmer Geruch des Atems, weshalb dieser auch Atemgeruch genannt wird. Übler Mundgeruch entsteht durch flüchtige Schwefelverbindungen, die sich unter die ausatmende Atemluft mengen. Diese Stoffe entstehen durch die bakterielle Zersetzung von Nahrungsmittelresten oder totem Gewebematerial. Halitosis bedeutet in der medizinischen Fachsprache unangenehmer Mundgeruch bzw. Atemgeruch. Es handelt sich um flüchtige Schwefelverbindungen im Atem, deren Entstehungsgründe verschieden sind.

Gründe für die Entstehung von Atemgeruch:

Schlechter Zahnstatus wie Karies oder Wurzelreste
Mangelnde Mundhygiene oder Zungenhygiene
Essensrückstände
Entzündungen der Mundschleimhaut oder des Zahnfleischs
trockener Mund ist weit verbreitet, im Besonderen bei älteren Leuten
Infektionen der Mundhöhle
Infektionen im Nasen-Rachenraum 
Tumore
Diabetes mellitus, Diabetisches Koma
Entzündungen des Zahnhalteapparats (Parodontitis)
chronisches oder akutes Nierenversagen
Leberzirrhose, Hepatische Enzephalopathie
Nahrungsmittel und Genussmittel wie Knoblauch oder Alkohol
schwefelhaltige Medikamente
Rauchen

Zahnerneuerung

Eine Zahnerneuerung durch Keramikinlays entspricht der natürlichen Zahnsubstanz am ehesten. Eine gute Keramikfüllung (Zahnfüllung) ist praktisch unsichtbar, biologisch neutral und genauso haltbar wie ein Goldinlay oder eine Krone. Dank der Klebetechniken kann gesunde Zahnhartsubstanz erhalten bleiben, denn nur das fehlende oder defekte Zahnmaterial muss ersetzt werden.