Mundpflege: Zahnpflege, Zungenpflege, Zahnersatzpflege

MUNDPFLEGE

Beitragsseiten

Zahnmedizinische Prophylaxe

Zahnerhaltende Massnahmen für gesunde Zähne sind vorbeugenden Massnahmen, die der Zahngesundheit dienen.

Alle vorbeugenden Massnahmen beim Zahnarzt, die der Zahngesundheit und damit dem Zahnerhalt dienen, werden als zahnmedizinische Prophylaxe, Zahnprophylaxe oder als Prävention bezeichnet. Die zahnmedizinische Prophylaxe beim Zahnarzt oder bei der Zahnarzthelferin ist für den Zahnerhalt und für gesundes Zahnfleisch wichtig, denn ein unversehrtes und guterhaltenes Zahnfleisch hat als Zahnhalsschutz Priorität. Ein schöner Zahnfleischverlauf sollte girlandenförmig den Zähnen anliegen und die Zahnwurzeln im Zahnfach (Alveole) bedecken, denn das Zahnfleisch bestimmt die Zahnästhetik, schützt die Zahnhälse zwischen Zahnwurzel und Zahnkrone wie auch den Kieferknochen bzw. Alveolarknochen sowie den unteren Teil der Zähne vor schädlichen Bakterien und dient damit der Zahngesundheit. Unter zahnmedizinischer Prophylaxe versteht man eine mechanische Reinigung der Zähne, die über das hinausgeht, was man täglich selbst erledigt, das dem Zahnerhalt dient, wenn Zähne in Form und Funktion erhalten bleiben.

Zahnmedizinische Prophylaxe Prophylaxe Karies

Auch eine gute häusliche Mundpflege und Zahnpflege bei richtiger Zahnputztechnik beim Zähneputzen mit der richtigen Zahnpasta und Zahnbürste oder auch eine gute Zahnfleischpflege bzw. Implantatpflege (Zahnfleischmassage um Zahnimplantate herum) wie auch die Zungenpflege kann die professionelle Zahnreinigung bzw. die zahnmedizinische Prophylaxe beim Zahnarzt nicht ersetzen, da man den Zahnstein als harter bakterieller Zahnbelag nicht selbst entfernen kann.

Zahnprophylaxe beim Zahnarzt

Die zahnmedizinische Prophylaxe bzw. professionelle Dentalhygiene zum Vorbeugen von Zahnerkrankungen und Zahnentzündungen wie auch der Erkrankung vom Zahnfleisch wird beim Zahnarzt unterteilt in Kariesprophylaxe, Parodontalprophylaxe und Kieferorthopädische Prophylaxe.

Die Zahnprophylaxe beim Zahnarzt oder bei der Zahnhygienikerin ist die bessere Lösung als eine Zahnarztbehandlung, Zahnfleischbehandlung oder ein Zahnersatz. Als Prävention kann eine regelmässige Kontrolle und Zahnprophylaxe beim Zahnarzt sehr wichtig sein, da eine professionelle Zahnreinigung verschiedene Zahnfleischerkrankungen, Zahnerkrankungen und Allgemeinerkrankungen verhindern kann, denn die häufigste Ursache für Zahnverlust sind Erkrankungen vom Zahnfleisch, die der Zahnarzt als Parodontopathien (Zahnbett-Erkrankungen) bezeichnet.

Kariesprophylaxe

Die Kariesprophylaxe ist bei Kindern und Erwachsenen wichtig, denn die Karies kann sich unterhalb der Schmelz-Dentin-Grenze in der ganze Breite vom Kiefer ausbreiten.

Als Kariesprophylaxe wird die Vorbeugung von Zahnkaries als Zahnerkrankung durch Kariesbakterien bezeichnet, was durch eine sorgfältige Mundhygiene (Pflegen der Mundhöhle), regelmässige Fluoridierung wie auch durch eine Fissurenversiegelung und gesunder Ernährung erreicht werden kann.

Parodontalprophylaxe

Die Parodontalprophylaxe ist eine vorbeugende Massnahme zur Zahnerhaltung, denn die Prophylaxe ist eine präventive Massnahmen zur Vermeidung von Zahnerkrankungen und Erkrankungen vom Zahnhalteapparat (Zahnbett).

Da viele Krankheiten durch Zähne entstehen, ist die Parodontalprophylaxe wichtig, denn die Zähne können den ganzen Körper krank machen. Parodontalprophylaxe ist die Vorbeugung von Parodontalerkrankungen (Gingivitis und Parodontitis) durch allgemeine Massnahmen wie gesunde Ernährung, Behandlung von Allgemeinerkrankungen sowie lokale Massnahmen wie sorgfältige Mundhygiene, professionelle Zahnreinigung, korrekte Ausformung von Füllungsrändern und Kronenrändern oder auch funktionelle Massnahmen wie Beseitigung von Okklusionsstörungen, Okklusionsanomalien, Bissanomalien (Zahnabweichung und Kieferabweichung) und Artikulationsstörungen.

Kieferorthopädische Prophylaxe

Damit Zähne und Zahnhalteapparat bei Zahnspangenträgern nicht geschädigt werden, ist eine optimale Mundhygiene und kieferorthopädische Prophylaxe besonders wichtig.

Eine kieferorthopädische Prophylaxe ist in regelmässigen Abständen empfehlenswert oder notwendig, damit die Zähne poliert und die Oberflächen fluoridiert werden können und dabei austauschbaren Teile der Zahnspange ersetzt werden. Bei festsitzenden Zahnspangen mit Bändern, Brackets und Drähten können während der Kieferorthopädie verschiedene Stellen im Gebiss mit der Zahnbürste nicht ausreichend gereinigt werden, was eine kieferorthopädische Prophylaxe notwendig machen kann, denn mit Hilfe von Ultraschall- und Pulverstrahlgeräten können beim Zahnarzt Zahnbeläge in den Nischen der Brackets entfernt werden, womit ein Rückgang von pathogenen Keimen erfolgen kann. Die Kieferorthopädische Prophylaxe ist die Vorbeugung von Fehlentwicklungen vom Gebiss durch ausreichende Vitaminzufuhr und Mineralstoffzufuhr sowie Ausschalten von schädlichen Angewohnheiten, den so genannten Habits. Die kieferorthopädische Zahnprophylaxe kann dem Erhalt der Milchzähne im Milchgebiss (Wechselgebiss) als Platzhalter für die bleibenden Zähne im bleibenden Gebiss dienen oder eine notwendige Entfernung von bleibende Zähnen sein, die im Kiefer zu einem Engstand führen können. 

Zahnimplantate

Auch beim ehemals erkrankten Zahn sind Zahnimplantate im ästhetischen Bereich möglich. Zähne werden als Bestandteil eines ästhetischen und harmonischen Gesichtsausdrucks empfunden. Gesunde und schöne Zähne strahlen Vitalität, Durchsetzungsvermögen und Sympathie aus. Die gewohnte Lebensqualität kann mit Hilfe von Implantaten, die mit dem Kieferknochen fest verwachsen hergestellt werden, denn Implantate mit künstlichen Zahnkronen als Zahnersatz kommen dem natürlichen Zahn am nächsten.