Bakterieller Zahnbelag: Biofilm, Plaque, Zahnstein, Hartbelag

Zahnstein Zahnbelag

Zahnstein an Zähnen

Der Zahnstein füllt im fortgeschrittenen Stadium die Zahnzwischenräume aus.

Zahnstein, Zahnbelag, Plaque zwischen Zähnen

Zahnstein ist für die Zunge deutlich als raue Oberfläche fühlbar.

Zahnstein (calculus dentis) sind harte zähe Beläge auf den Zähnen, weshalb man ihn auch Zahnbelag nennt.

Zahnstein besteht aus verkalktem und erhärtendem Zahnbelag bzw. Zahnhartbelag und ist gelblich bis bräunlich eingefärbt, denn die Zahnfarbe verändert sich. Zahnstein entsteht aus der weichen Plaque, die nicht rechtzeitig mit der Zahnbürste entfernt werden kann und durch den Zutritt von Mineralstoffen aus dem Speichel verhärtet. Der Zahnstein befindet sich vielfach dort, wo die Speicheldrüsenausgänge sind bzw. der Speichelfluss austritt, also in der Unterkieferfront innen und an den ersten grossen Backenzähnen im Oberkiefer aussen.

Zahnstein bildet sich überall dort, wo Zahnbeläge lange genug liegen bleiben, um Mineralien einzulagern.

Zahnstein, calculus dentis, Zahnbelag, Zähne

Zahnstein entsteht aus bakterieller Plaque, die sich durch Einlagerung von Mineralien aus dem Speichel verhärtet.

Zahnsteinbildung

Die raue Oberfläche begünstigt weitere Auflagerungen des Zahnbelags und ist dadurch an der Entstehung von Entzündungen des Zahnfleischs beteiligt.

Supragingival bedeutet oberhalb vom Zahnfleischsaum am Zahn gelegen und wird häufig im Zusammenhang mit Zahnsteinbildung gebraucht. Zahnstein entsteht nicht nur an den natürlichen Zähnen sondern auch am künstlichen Gebiss bzw. Zahnstein an der Zahnprothese. Wenn die Zahnprothese nicht regelmässig gereinigt wird, können am Kunststoff und Gaumen Beläge anhaften und so Zahnfleisch und die Mundschleimhaut reizen, was zu Entzündungen im Mundraum führen kann. Besonders bei herausnehmbarem Zahnersatz kann harter Zahnbelag problematisch sein, denn Zahnstein setzt sich überall dort fest wo Verbindungselementen und Kontaktflächen nicht gut zu reinigen sind und ein guter Halt an den Pfeilerzähnen sorgen soll. Geringste Ablagerungen von festem Zahnbelag machen sich rasch auch bei Zahnimplantaten bemerkbar, denn Zahnersatz wie Zahnbrücken sind auf dem Trägerzahn der meist als Pfeilerzahn genannt wird auf Bruchteilen von Millimetern genau ineinander eingepasst. Sofern herausnehmbarer Zahnersatz nicht mehr wie anfänglich eingebracht oder herausgenommen werden kann, sollte man den Zahnarzt aufsuchen.

Zahnstein lässt sich nur vom Zahnarzt mit Schaber oder Ultraschall entfernen.

Zahnstein, Auflagerungen als Zahnbelag, Zahn  

Zahnstein sind Ablagerungen an den Zähnen, im Besonderen in den Grübchen und begünstigt die Erkrankung des Zahnhalteapparates.

Zahnstein ist eine Art von hartem Belag auf den Zähnen, der mit der Zahnbürste nicht entfernt werden kann und sich nur durch den Zahnarzt entfernen lässt. Zahnbeläge sind die Hauptursache der Karies und Parodontitis. Zahnhartbelag unter dem Zahnfleisch bezeichnet man als Konkremente. Als Konkrement bezeichnet der Zahnarzt dunkle, harte Ablagerungen auf der Wurzeloberfläche. Konkrement wird aus dem Sekret der Zahnfleischtaschen gebildet und kann klinisch vom Zahnstein durch seine Farbe unterschieden werden. Bei chronischen Entzündung (Parodontitis) entstanden durch Ablagerungen in der Zahnfleischtasche kommt es meist zu leichten Blutungen wobei die Blutbestandteile sich in das Konkrement einlagern und für die braun-schwarze Farbe sorgen. Durch diese Zusammensetzung ist Konkrement schwieriger zu entfernen da es harter ist als Zahnstein.

Die Zahnsteinentfernung ist eine wichtige Massnahme zur Vorbeugung und Behandlung von Entzündungen von Zahnfleisch (Zahnfleischentzündung).

Zahnsteinentfernung, Zahnstein, Plaque, Farbig

Die Zahnverfärbung durch den Zahnbelag beeinträchtigt nebst der Zahnstellung das natürliche ästhetische Erscheinungsbild. Nebst Parodontitis und Zahnkaries bilden Bakterien in Zahnbelägen auch geruchsintensive Schwefelverbindungen, woraus der schlechte Mundgeruch "Halitose" (Atemgeruch) entsteht. 

Zahnbehandlung Deutschland

Die Zahnbehandlung beim Zahnarzt in Singen Deutschland hat den Vorteil, dass die Zahnarztpraxis in der Nähe der Schweizergrenze ist und die Kosten der Zahnbehandlung sehr viel günstiger sind als normal in der Schweiz. Der Zahnarzttarif Deutschland bietet einen Preisrahmen für die Zahnbehandlung und Kosten für Zahnersatz, denn jede Zahnbehandlung ist individuell. Die Zahnbehandlung in Deutschland ist eine Preisgünstige Alternative zur Zahnbehandlung in Ungarn, Österreich oder der Schweiz. Der günstige Zahnarzttarif Deutschland in Singen an der Schweizergrenze zu Schaffhausen hat auch Gültigkeit für die Zahnklinik Offenbach. Da jede Zahnbehandlung individuell ist, können Zahnbehandlungskosten nicht immer ganz verglichen werden, denn jeder Zahnarzt hat eine andere Vorstellung beim Zahnersatz.