Zahnreinigung: Zähneputzen, Zahnpflege, Zahnpasta, Zahngel

Zahnpflege

Beitragsseiten

Bass-Technik bei der Zahnpflege

Durch die richtige Vorgehensweise bei der Zahnputztechnik nach Bass kann eine effiziente Reinigungswirkung ohne Schädigung von Zahnfleisch und der Zahnsubstanz erzielt werden.

Beim Putzen der Zähne ist die Bass-Technik eine Rütteltechnik, im Gegensatz zur Zahnputztechnik nach Fones, das eine Rotations-Methode ist und die Methode nach Charters ist mehr eine intensive Massage vom Zahnfleisch als ergänzende Massnahme zur üblichen Zahnreinigung und keine eigentliche Reinigungstechnik der häuslichen mechanischen Zahnreinigung. Unter der Zahnputztechnik wird das Vorgehen beschrieben, wie die Zahnbürste zur häuslichen Zahnpflege im Mund geführt wird. Die Bass-Technik ist eine Technik zur Reinigung vom Zahnhalsbereich und der Zahnfleischfurche, mit gleichzeitiger Massagewirkung auf das Zahnfleisch, was meist als Zahnfleischpflege bezeichnet wird.

Zahnhäls Zahnputztechnik nach Bass Technik

Bass-Technik bedeutet Vibrationstechnik beim Zähneputzen, eine modifizierte Bass-Technik wo die Kauflächen mit senkrecht aufliegenden Borsten gesäubert werden.

Zahnputztechnik nach Bass beim Zähneputzen

Die Zahnputztechnik nach Bass ist für Jugendliche und Erwachsene die beste Methode zur Zahnreinigung.

Die Bass-Technik ist die gebräuchlichste der empfohlenen Zahnpflege bzw. Zahnputztechniken bei gesundem Zahnfleisch, wie auch bei Entzündungen vom Zahnfleisch (Zahnfleischentzündung) und einer leichten Erkrankungen vom Zahnhalsapparat. Neben einer guten Reinigung der Zähne, insbesondere an den schwer zugänglichen Bereichen bzw. an der Zahnfleischfurche. Die Furche zwischen Zahn und Zahnfleisch wird als Sulcus gingivae bzw. Zahnfleischsulkus bezeichnet und so bewirkt diese Bass-Technik interdental für eine gute Massage vom Zahnfleisch (Gingiva). Das Borstenfeld wird bei der Bass-Technik schräg im Winkel von ca. 45° zum Zahnfleisch gerichtet, sodass die Zahnbürste jeweils zum Teil auf dem Zahnfleisch und der Zahnoberfläche ruht. Bei dieser Grundhaltung erfolgen kleine rüttelnde Hin-Bewegungen und Her-Bewegungen, die in jedem Zahnbogenabschnitt ca. 10-mal ausgeführt werden. Bei der Bass-Technik dringen die Borsten gezielt in die Zahnfleischfurche und in die Interdentalräume ein, über dem Zahnfleisch (supragingival) und unter dem Zahnfleisch (subgingival) Plaque zu entfernen. Gleichzeitig wird bei der Bass-Technik das Zahnfleisch stimuliert, sodass auch eine bessere Durchblutung erfolgt. Um die Rückseite der Schneidezähne zu reinigen, stellt man die Zahnbürste mit Zahnpasta senkrecht und putzt mit kleinen Hin-Bewegungen und Her-Bewegungen.

Zähneputzen nach der BASS-Methode (Vibrationsmethode)

Für Jugendliche, Erwachsene und bei älteren Menschen wird diese Vibrationsmethode bei der Zahnreinigung empfohlen, die als BASS-Methode bekannt ist.

Die Zahnputztechnik als BASS-Methode hat sich besonders bei der Zahnpflege im Alter bewährt, da die Zahnbürste mit kleinen Rüttelbewegungen bewegt wird. Durch die Vibrationsmethode ist es besonders bei der Zahnpflege in zunehmendem Alter möglich, Plaque und Nahrungsrückstände an Problemzonen zwischen den Zähnen loszurütteln und zu beseitigen. Bei der Zahnputztechnik nach Bass sollte die Zahnbürste soweit angedrückt werden, dass sich die Enden der Zahnborsten bei der Vibrationsmethode nach BASS nur leicht umbiegen, damit sie interdental zwischen den Zähnen reinigen können. Die BASS-Methode kann bei gesundem Zahnfleisch wie auch bei Parodontose als nicht nichtentzündliche Krankheit mit degenerativen Veränderungen vom Zahnfleisch und dem zahntragenden Kieferknochen angewendet werden. Das Zahnpflegen nach der BASS-Technik als Vibrationsmethode ist bei Parodontitis sinnvoll, ansonsten daraus als Folgeerkrankung Entzündungen entstehen. Auch bei entzündlichen Parodontalerkrankungen bzw. Zahnfleischentzündungen (Gingivitis), die zu einer Parodontitis als Zahnbetterkrankung führt, kann die Zahnputztechnik nach Bass angewendet werden. Bei Entzündungen im Mundraum ist nebst der Zahnreinigung und Zahnfleischpflege auch das Pflegen der Mundhöhle sehr wichtig, da Entzündungen durch Bakterien im Mund vielfach die Ursache für Mundgeruch ist.

Zahnerneuerung

Eine Zahnerneuerung durch Keramikinlays entspricht der natürlichen Zahnsubstanz am ehesten. Eine gute Keramikfüllung (Zahnfüllung) ist praktisch unsichtbar, biologisch neutral und genauso haltbar wie ein Goldinlay oder eine Krone. Dank der Klebetechniken kann gesunde Zahnhartsubstanz erhalten bleiben, denn nur das fehlende oder defekte Zahnmaterial muss ersetzt werden.