Kieferorthopädie, Zahnregulierung, Zahnspangen, Brackets

Kieferorthopädie

Beitragsseiten

Kieferfehlstellung

Fehlbiss durch Rücklage des Unterkiefers und Vorlage des Oberkiefers ist eine Kieferfehlstellung verbunden mit einer grossen Frontzahnstufe.

Im Laufe des Lebens wird eine Frontzahnstufe vielfach grösser bzw. es tritt eine weitere Verschlechterung ein.  Der Ausbildung und Verschlechterung von Zahlfehlstellungen sollte man frühzeitig entgegenwirken, bereits bei kleinen Kindern mit Milchzähnen. Die Kieferfehlstellung kann durch die Kieferorthopädische Chirurgie bzw. Dysgnathiechirurgie korrigiert werden.

Kreuzbiss

Wenn Höcker auf Höcker beissen, spricht man von einem Kopfbiss, wenn aber die bukkalen Höcker der Unterkieferseitenzähne seitlich an den bukkalen Höckern der Seitenzähne im Oberkiefer vorbei beissen, liegt ein Kreuzbiss vor. Der Kreuzbiss kann eine mögliche Fehlstellung, verursacht durch das Saugen am Schnuller mit schmalem Schaft sein. Durch den Druck der punktuell auf die Schneidezähnchen wirkt, kann sich der Oberkiefer verlängern und gleichzeitig verschmälern wodurch die Backenzähne nicht mehr richtig aufeinander treffen. Damit dies ausgeglichen wird, schwenkt der Unterkiefer zur Seite, sodass ein Kreuzbiss entsteht. Diese Zahnfehlstellungen mit einer unsichtbaren Zahnspange behandelt werden.

Offener Biss

Saugt das Kind an einem herkömmlichen Schnuller, kann auf die sensiblen Schneidezähne punktueller Druck ausgeübt werden, sodass sich die oberen Frontzähne nach oben und die unteren Frontzähne nach unten verschieben können. Damit kann sich eine Lücke zwischen den Oberkieferfrontzähnchen und den Unterkieferfrontzähnchen bildet.

Hackbiss

Der Hackbiss kann durch eine Erkrankung des Kiefergelenks oder der Kaumuskulatur bedingt sein.

Verursacht wird der Hackbiss wird vielfach durch Zahnstellungsanomalien und ist eine Kaubewegungsform, die nur aus Öffnungsbewegung und Schliessbewegung besteht. Beim Hackbiss sind Öffnungsbewegungen bzw. Schliessbewegungen des Unterkiefers noch möglich, die seitlichen, mahlenden Bewegungen sind nicht möglich. Es kann beim Hackbiss nur noch eine Öffnungsweise bzw. Schliessbewegung des Unterkiefers durchgeführt werden. Die typischen mahlenden Bewegungen sind nicht möglich. Ursache sind starke Kieferverformungen oder Erkrankungen des Kiefergelenks. Hackbiss dient auch der Nahrungszerkleinerung und erfolgt vor allem durch eine Hackbewegung des Unterkiefers im Gegensatz zur Mahlbewegung. Dabei wird der Unterkiefer beim Kauen fast ausschliesslich nur auf und zu gemacht. Der Hackbiss ist häufig bei Vollprothesenträgern zu finden, aber auch bei Zahnfehlstellung oder Kieferfehlstellungen wie Deckbiss, Tiefbiss oder Progenie. 

Dentallaser Zahnarzt-Laser

Der Dentallaser (Zahnarzt-Laser) ist ein Laser, der beim Zahnarzt bei der Zahnbehandlung eingesetzt wird und für unterschiedliche Verfahren eingesetzt wird, so bei der Laserbehandlung von Karies. Bei der Wurzelbehandlung bzw. Behandlung im Inneren vom Zahn bei Entzündungen vom Zahnmark, stellt der Zahnarzt-Laser eine der gängigen Behandlung dar, Bakterien werden abgetötet und Entzündungsherde bekämpft. Beim Dental-Laser handelt es sich bei Zahnbehandlungen um gebündeltes, energiereiches Licht, denn der Laser setzt einen hoch gebündelten energiereichen Lichtstrahl in Impulsen frei.