Kieferorthopädie, Zahnregulierung, Zahnspangen, Brackets

Kieferorthopädie

Beitragsseiten

Kieferfehlstellung

Für ein optimales Kauen und Sprechen ist ein gesundes Gebiss resp. Neutralbiss wo die Zähne symmetrisch und die Backenzähne wie Zahnräder angeordnet sind und auch die Schneidezähne wie eine Schere ineinander greifen Voraussetzung.

Kieferfehlstellungen bzw. Kieferfehlbelastungen und Zahnfehlstellungen sind keine Seltenheit.

Kieferfehlbelastung Kieferfehlstellung Zahnstellung

Beim Neutralbiss stehen die Zähne lückenlos und gerade nebeneinander und passen harmonisch in den gesamten Kiefer und in das Gesichtsbild.

Die Kieferfehlstellung ist ein störender Faktor in Form und Funktion der Kiefer.

Eine Zahnfehlstellung liegt vor, wenn die Zähne nicht im richtigen Verhältnis zueinander stehen oder die Kieferform bzw. die Lage es Oberkiefers und Unterkiefers nicht zueinander passen, was eine Kieferfehlstellung bzw. Dysgnathie ist. Bei der Zahnfehlstellung oder Kieferfehlstellung kann es zu einer veränderten Kopfhaltung und damit zu einer abweichenden Wirbelsäulenstatik kommen was in der Folge zu muskulären Verspannungen und verstärkten Abnutzungserscheinungen in den betroffenen Gelenken, verbunden mit Schmerzen führt. Die erste Möglichkeit, die Schmerzen zu beheben, ist eine Selbstmassage der Kaumuskulatur.

Kraniomandibuläre Dysfunktion

Kraniomandibuläre Dysfunktion ist ein Überbegriff für strukturelle, funktionelle, biochemische und psychische Fehlregulationen der Muskelfunktion oder Kiefergelenkfunktion was schmerzhaft sein kann.

Funktionsstörungen des Kauorgans können zu unterschiedlichen Folgeerkrankungen an der Kaumuskulatur, Schäden an den Zahnsubstanzen und Erkrankungen des Zahnhalteapparates und der Kiefergelenke führen. Die Symptome der muskulären Verspannungen und Abnutzungserscheinungen in den betroffenen Gelenken, verbunden mit Schmerzen werden unter dem Begriff "Craniomandibuläre Dysfunktion" CMD zusammengefasst und können Kiefergelenksknacken, Gesichtsschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Nackenschmerzen und Rückenschmerzen sowie Körperliche Bewegungseinschränkungen und Schmerzen, deren Ursache nicht gefunden werden kann beinhalten. Auch Symptome wie Zähneknirschen und Zähnepressen, Zungenbrennen, Schwindel, Ohrgeräusche oder Druck auf dem Ohr, Augenflimmern, Sehstörungen, Taubheitsgefühl in Fingern und Armen, etc. können eine Bezug zur „Kraniomandibulären Dysfunktion“ haben.

Funktionsdiagnostik Kieferorthopädie

Die Funktionsdiagnostik bzw. Gnathologie ist eine zahnärztliche Fachrichtung, die sich mit der Artikulation resp. den Kaubewegungen und der Okklusion bzw. dem Zusammenbiss der Zähne in den Zahnreihen befasst.

 Funktionstherapie Kieferfehlstellung Orthopädie

Bei der Funktionsdiagnostik legt man Wert auf ein optimales Zusammenspiel zwischen Zähnen, Kiefer- und Gesichtsmuskeln, Kieferknochen, Kiefergelenken und dem Zahnhalteapparat.

Um Rückschlüsse auf den Erkrankungsgrund zu erhalten führt der Kieferorthopäde bei der manuellen Funktionsdiagnostik eine Reihe besonderer Untersuchungstechniken des Kiefers und deren Bewegungen mit dem Ziel durch, dass die Zahnstellung und Zahnform mit dem Kiefergelenk wieder eine funktionierende Einheit bildet.

Bei der instrumentellen Funktionsdiagnostik werden besondere Techniken zur Messung des Bisses und der Kaubewegungen verwendet, denn die Bewegungen beim Kauen werden vom Kiefergelenk, der Muskulatur und den Zähnen geführt. Damit diese Bewegungen analysiert werden können, werden Abdrücke im Unterkiefer wie auch im Oberkiefer genommen und vermessen. Der Schädel wird so mit einem computergestützten Verfahren und der Simulation der Kieferbewegungen im Artikulator nachgestellt. Damit kann man Zahnfehlstellungen, Kieferfehlstellungen, Veränderungen der Kiefergelenke oder Probleme der Kaumuskeln und Gesichtsmuskeln erkennen. 

Funktionstherapie bei Kieferfehlstellung

Funktionsstörungen im Kieferbereich können weitreichende Folgen mit sich bringen weshalb eine ausführliche Diagnostik des Kiefergelenks und der umgebenden Muskulatur ein Bestandteil der Erstuntersuchung beim Kieferorthopäden ist.

Zwischen Fehlstellungen von Zähnen und Fehlstellungen vom Kiefer ergibt sich ein unterschied, denn bei der Kieferfehlstellung hört man meist Knackgeräusche im Kiefer, das Spannungskopfschmerz, Rückenschmerzen, Schwindel oder Tinnitus auslösen kann. Der Zahnarzt mit Fortbildung zur Funktionstherapie bzw. der Kieferorthopäde ermittelt anhand einer Funktionsanalyse die Fehlbelastung des Kiefergelenks und die daraufhin entstandene Fehlstellung. Die Funktionstherapie ist eine Methode zur Behandlung des Kausystems, um mögliche Fehlbelastungen zu korrigieren, denn wenn das feine Gleichgewicht der komplexen Muskelfunktionsketten gestört ist, kann es zu zahlreichen Beschwerden wie Schmerzen im Gesicht, im Bereich des Kiefergelenkes und der Wirbelsäule kommen. Umgekehrt können Fehlbelastungen und Fehlhaltungen im ganzen Körper Auswirkungen auf die Zähne haben.

Kieferfehlstellungen und Zahnfehlstellungen können vom Kieferorthopäden behandelt werden.

Kieferfehlstellung Kiefergelenkprobleme

Damit bei einer Zahnfehlstellung und Kieferfehlstellung die Therapie mit Klammern im Gaumen gut gelingen kann, sind der zeitliche Ablauf der kieferorthopädischen Behandlung und die intensive Mitarbeit des Betroffenen von grosser Bedeutung.

Zahnbehandlung Deutschland

Die Zahnbehandlung beim Zahnarzt in Singen Deutschland hat den Vorteil, dass die Zahnarztpraxis in der Nähe der Schweizergrenze ist und die Kosten der Zahnbehandlung sehr viel günstiger sind als normal in der Schweiz. Der Zahnarzttarif Deutschland bietet einen Preisrahmen für die Zahnbehandlung und Kosten für Zahnersatz, denn jede Zahnbehandlung ist individuell. Die Zahnbehandlung in Deutschland ist eine Preisgünstige Alternative zur Zahnbehandlung in Ungarn, Österreich oder der Schweiz. Der günstige Zahnarzttarif Deutschland in Singen an der Schweizergrenze zu Schaffhausen hat auch Gültigkeit für die Zahnklinik Offenbach. Da jede Zahnbehandlung individuell ist, können Zahnbehandlungskosten nicht immer ganz verglichen werden, denn jeder Zahnarzt hat eine andere Vorstellung beim Zahnersatz.