Kieferorthopädie, Zahnregulierung, Zahnspangen, Brackets

Kieferorthopädie

Zahnspangen - Behandlung

Eine Zahnspange (Spange) ist eine zahnmedizinische Apparatur, mit der Kieferfehlstellungen und Zahnfehlstellungen im Mundbereich korrigiert werden.

Die Zahnspange kann die Zähne und den Kiefer gerade richten und sorgt dafür, dass die Zähne durch die Retentionsspange (Retainer) nicht wieder schief werden.

Eine Zahnspangen-Behandlung ist in jedem Alter möglich.

Kieferorthopädie Retentionsspange Zahnspange

Die Spangen-Behandlung kann von jedem Kieferorthopäden auch im Ausland durchgeführt werden.

Die Zahnspangen-Behandlung wird gerne unter Ausnutzung der natürlichen Wachstumsschübe durchgeführt d.h. es ist das Alter der meisten Patienten zwischen 9 und 14 Jahren, Mädchen haben ihr pubertäres Wachstumsmaximum durchschnittlich zwei Jahre früher als Knaben.

Zahnspangenbehandlung

Eine Zahnspangen-Behandlung dauert durchschnittlich zwei bis vier Jahre, die Dauer und die Vorhersage vor Behandlungsbeginn ist abhängig von der Zahnfehlstellung und Kieferfehlstellung, der Art der Zahnspange und der Mitarbeit des Patienten.

Die Zahnspangenbehandlung wird in der Regel unter Ausnutzung der natürlichen Wachstumsschübe durchgeführt. Das exakte Ende der Behandlung mit der Zahnspange kann nur in den wenigsten Fällen genau zu datiert werden. Zur Mitarbeit der Zahnspangenbehandlung gehören das regelmässige Einhalten der Kontrolltermine, das Befolgen der Anweisungen des Kieferorthopäden, also die Einhaltung der Tragezeit und die Mundhygiene. Die Art der Zahnspange und die Mitarbeit des Patienten beeinflussen die Zahnspangenbehandlung sehr stark.

In einigen Fällen ist eine Frühmassnahme der Zahnspangenbehandlung sinnvoll, denn wird durch einen Kreuzbiss das Wachstum gehemmt oder fehlgeleitet, kann durch die kieferorthopädische Therapie wieder ein harmonisches Wachstum ermöglicht werden.

Kieferorthopädie Zahnspangenbehandlung

Bei extremer Unterkieferrücklage ist zur Verbesserung der Kaufunktion und Unfallprophylaxe eine frühzeitige Zahnspangenbehandlung sinnvoll.

Eine Frühmassnahme der Zahnspangenbehandlung wird in der Regel zwischen dem 4. und 7. Lebensjahr begonnen und dauert in der Regel ein bis eineinhalb Jahre.

Aber auch die kieferorthopädische Behandlung von erwachsenen Patienten jeglichen Alters bildet heute einen festen integrativen Bestandteil bei der Gesunderhaltung von Zähnen und Kiefer unter zahnärztlicher Betreuung. Zahnspangenträger lispeln während der Zahnspangenbehandlung häufig, doch das Lispeln lässt mit der Zeit nach, kann sich aber auch zum grossen Ärger der Betroffenen hartnäckig halten.

Festsitzend oder herausnehmbare Zahnspangenbehandlung

Die Zahnspangenbehandlung kann mit festsitzend Zahnspangen oder herausnehmbaren Zahnspangen erfolgen.

Im Allgemeinen dienen Zahnspangen die festsitzend oder herausnehmbar sind der Korrektur von Kieferfehlstellungen.

Herausnehmbare Zahnspangenbehandlung

Herausnehmbare Zahnspangenbehandlung

Sinnvoll ist es, sich bei der Zahnspangenbehandlung im Ausland vorgängig zu informieren, damit die Zahnspangen nachgezogen und Kontrolltermine beim Kieferorthopäden eingehalten werden können, denn ohne nachziehen der Zahnspangen sind Spangen an den Zähnen Nutzlos. Es werden immer wieder Zahnspangen im Ausland gesetzt, die im Nachhinein von keinem Kieferorthopäden nachgezogen werden. 

Zahnfehlstellung / Kieferfehlstellung

Als Zahnfehlstellung bezeichnet der Zahnarzt, wenn die Zähne nicht richtig zueinander stehen. Kieferfehlstellungen sind häufig erblich bedingt. Wenn eine Kieferfehlstellung vorliegt, so entwickelt sich häufig eine Zahnstellung, die diesen skelettalen Fehler zum Teil ausgleicht, was der Kieferorthopäde mit einer festsitzenden Apparatur ausgleicht. Eine Fehlstellung vom Oberkiefer bedeutet, dass der Oberkiefer zu weit nach vorne ragt oder zu weit hinten liegt.