Kieferorthopädie, Zahnregulierung, Zahnspangen, Brackets

Kieferorthopädie

Beitragsseiten

Brackets an Zahnspange

Kennzeichnend für ein Bracket ist die Vorrichtung für die Aufnahme von Bögen.

Multibandapparatur Zahnspange mit Brackets

Eine Spangenbehandlung gibt es für jedes Alter.

Zahnspange mit Brackets

Mit der Multibandapparatur, den Brackets, können schiefe, unregelmässige Zähne in jedem Alter korrigiert werden.

Zahnspangen gehören zum zahnärztlichen Spezialgebiet der Kieferorthopädie, denn die Feinregulation erfolgt meist mit einer festsitzenden Spange (Brackets). Die Kieferorthopädie wird meist mit Kindern in Zusammenhang gebracht, was sicher richtig ist, doch auch Erwachsene können ihre Zahnstellung durch Zahnspangen korrigieren lassen. Die Kieferorthopädie befasst sich mit der Zahnfehlstellungen und Kieferfehlstellungen und korrigiert diese mit Hilfe von Kieferorthopädische Apparaturen wie Monoblock und oder auch Headgear sowie Zahnspangen. Der Zahnpatient kann zwischen den unterschiedlichen Bracketsystemen wählen, denn es gibt Metallbrackets, unsichtbaren Kunststoff-Brackets und Keramikbrackets. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit man damit völlig normal sprechen und essen.

Schweizer Zahnärzte

Verschiedene Schweizer Zahnärzte lehnen Zahn-Patienten ab, die nach erfolgter Zahnbehandlung im Ausland eine Nachbehandlung oder Nachkontrolle beim Zahnarzt benötigen. Die Schweizerische Zahnärztegesellschaft (SSO) drohen oder stossen Zahnärzte aus dem Zahnärzteverband aus, wenn sie Ausland-Zahnpatienten z.B. von einer Organisation behandeln. Dies stösst vielen Zahnpatienten sauer auf und verurteilen dieses vorgehen der Zahnärzte in der Schweiz bzw. Zahnärztegesellschaft.