Kieferorthopädie, Zahnregulierung, Zahnspangen, Brackets

Kieferorthopädie

Beitragsseiten

Kieferorthopädie Kinder

Die von Zahnfehlstellungen und Kieferfehlstellungen ist eine wichtige Aufgabe der Kieferorthopädie.

Eine kieferorthopädische Beurteilung ist bei Kindern wichtig, denn wenn die Lippen nicht perfekt geschlossen sind, kommt es verstärkt zur Mundatmung, wobei der Nasen-Rachenraum meist ungenügend entwickelt wird und eine erhöhte Anfälligkeit für Rachenerkrankungen und Erkältungserkrankungen besteht.

Mädchen mit zahnmedizinischen Klammern (Halter).

Kieferfehlstellungen Kieferorthopädie Kinder

Auch wenn bei Kindern bereits mit ca. 8 bis 11 Jahren eine kieferorthopädische Behandlung mit einer festsitzenden Zahnspange gemacht werden kann, verwendet man oft abnehmbare Geräte unter Ausnutzung des Wachstums, vielfach auch als Vorbehandlung für eine fixe Zahnregulierung.

Die Ursache für Mundatmung kann eine eingeschränkte Nasenatmung, eine Schwäche der Mundmuskulatur oder Fehlstellungen des Kiefers sein, die einen Lippenschluss erschweren oder sogar verunmöglichen, was der Beginn vieler Zahnfehlstellungen und Kieferfehlstellungen ist, was auch Sprachstörungen zur Folgen haben kann. 

Zahnarztangst

Viele Zahnpatienten haben Angst beim Zahnarzt, Angst vor Spritzen oder Angst vor der Zahnbehandlung, meist aber nicht vom Zahnarzt sondern ein Angstgefühl vor der Zahnbehandlung und keine Zahnarztphobie. Eine Dentalphobie entsteht meist durch ein traumatisches Erlebnis bei Zahnarzt bzw. früher erlebtes im Mundorgan bei der Zahnbehandlung. Bei Zahnarztangst gibt es ein spezialisiertes Zahnärzte-Team in Zagreb für eine günstige Zahnbehandlung in Kroatien.