Kieferorthopädie, Zahnregulierung, Zahnspangen, Brackets

Kieferorthopädie

Beitragsseiten

Kieferorthopädie

Ziel der Kieferorthopädie ist eine Harmonie aller Bestandteile des Kausystems.

Kieferorthopädie Kinder und Erwachsene Spange 

Die Kieferorthopädie ist ein Spezialgebiet der Zahnheilkunde, das sich mit den Fehlstellungen im Mundbereich, Kieferbereich und Gesichtsbereich befasst und dessen Erfolg sich auch direkt auf die Psyche des Menschen auswirkt.

Kieferorthopädie für Kinder und Erwachsene

Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Zahnstellungsabweichungen und Kieferstellungsabweichungen sind Aufgaben der Kieferorthopädie.

Der Trend zur Zahnspange ist gross, denn es lassen sich nebst den Jugendlichen auch immer mehr Erwachsene Zähne behandeln. Bei der kieferorthopädischen Behandlung werden die Zähne vielfach gerade gestellt sodass man ein neues Selbstbewusstsein erlangt und sich im sozialen Umfeld wieder wohler fühlt. Erwachsene scheuen sich teilweise vor einer festsitzenden Spange, weil sie glauben, dass sich ihr Aussehen verändert, doch bei Kindern gehört eine Zahnspangen fast zum Statussymbol. In den USA trägt der Manager die Brackets genauso wie das Schulkind oder der Teenager. In den USA sind die fixen Spangen so „in“, dass sogar bunte oder goldene Brackets auf den Markt gekommen sind.

Zahnspangen "Brackets" für Kinder und Erwachsene

Zahnspangen "Brackets" werden in Kindgerechten Farben angeboten, um den Kindern das Tragen der Spange als Zahnschmuck zu erleichtern.

Zahnspangen Brackets Kinder und Erwachsene 

Farbige Zahnspangen "Brackets" tragen Kinder und Erwachsene.

Zahnspangenbehandlung

Die kieferorthopädische Behandlung ist meist mit einer Zahnspangenbehandlung verbunden. Eine Zahnspangenbehandlung wird notwendig, wenn eine Zahnfehlstellung vorhanden ist bzw. wenn die Zähne nicht in der richtigen Position zueinander stehen. Von einer ungünstigen Kieferform wird in der Kieferorthopädie gesprochen, wenn Oberkiefer und Unterkiefer nicht zueinander passt. Die Dauer einer Zahnspangenbehandlung ist abhängig vom Schweregrad der Zahnfehlstellung.