Kariologie: Zahn, Karies, Kariesbakterien, Caries, Zahnloch

Karies Kariologie

Beitragsseiten

Milchzahnkaries

Milchzahnkaries (Caries) ist eine an den oberen Frontzähnen symmetrisch auftretende Karies, bedingt durch mangelhafte Mineralisation der in den ersten Lebensmonaten gebildeten Schmelzabschnitte.

Milchzahnkaries Frontzähne Zahn-Karies Kinder

Die unteren Schneidezähne bleiben von Zahn-Karies meist verschont bzw. Kariesfrei.

Milchzahnkaries entsteht im Prinzip durch die gleichen Ursachen wie die Zahn-Karies der bleibenden Zähne, der Unterschied liegt in der Anatomie der Milchzähne und im Karies-Verlauf, denn Milchzähne haben eine dünnere Schmelzschicht und Dentinschicht als bleibende Zähne.

Milchzahnkaries ist eine an den oberen Frontzähnen symmetrisch auftretende Caries, bedingt durch mangelhafte Mineralisation der in den ersten Lebensmonaten gebildeten Schmelzabschnitte. Die unteren Schneidezähne bleiben dagegen von Karies (Caries) meist frei. Bei den Mahlzähnen kann die gesamte Kronenfläche betroffen sein. Milchzahnkaries unterscheidet sich nicht von der Karies der bleibenden Zähne, Milchzähne besitzen aber eine geringere Hartgewebemasse als permanente Zähne, sodass Karies bei gleicher Ausbreitungsgeschwindigkeit die Zahnpulpa schneller erreicht. Bei den Mahlzähnen kann die gesamte Kronenfläche betroffen sein. Die Schmelzkaries ist eine oberflächliche, vorerst nur den Zahnschmelz befallene Karies mit kreidiger Verfärbung. Milchzahnkaries muss vom Zahnarzt behandelt werden, denn bei Milchzähnen hat Karies einen schnelleren Verlauf als bei bleibenden Zähnen. Milchzähne haben eine Platzhalterfunktion für die bleibenden Zähne weshalb die Kariesentstehung im Milchzahngebiss möglichst vermieden werden sollte. Kariöse Milchzähne sind auch das Schicksal für das bleibende Gebiss, denn bleibende Zähne können angesteckt werden, sodass Zahn-Karies im bleibenden Gebiss vorprogrammiert ist.

Flaschenkaries

Flaschenkaries ist eine Aussageform von Karies für Milchzahnkaries und wird meist verwendet für eine frühkindliche Karies die durch regelmässiges trinken von Süssigkeiten entsteht.

Ein grosses Kariesrisiko für Flaschenkaries besteht bei Flaschengetränken mit viel Zucker und Säuregehalt. Flaschenkaries entsteht durch dauerndes Nuckeln an Süssen Getränken mit den Milchzähnen. Viele Babys werden von Ihren Eltern oder Betreuungspersonen infiziert mit Karies indem Schnuller und Babyflaschen-Sauger ablutscht und so dem Säugling wieder in den Mund geben werden, denn Kleinkinder kommen ohne Karies zur Welt. Flaschenkaries entsteht auch meist an den Oberkieferfrontzähnen, in ausgeprägten Fällen auch bei anderen Zähnen, was gravierende Zerstörungen durch häufige und lange Aufnahme stark gesüsster Flaschennahrung zur Folge hat. Für Milchzahnkaries gibt es verschiedene Aussageformen wie Flaschenkaries, Milchflaschenkaries, Zuckerteekaries oder Zuckersaftkaries etc.

Zahnersatz

Zahnersatz ist ein Sammelbegriff und bezeichnet die Form des Ersatzes fehlender natürlicher Zähne. Es gibt einen festsitzenden Zahnersatz und einen abnehmbaren Zahnersatz, wobei der festsitzende Zahnersatz der abnehmbaren Zahnprothesen (Gebiss) in Bezug auf Zahn-Ästhetik und Kaukomfort deutlich überlegen ist. Ein Zahnimplantat kann als Zahnersatz einer Einzelzahnlücke dienen. Mit dem Implantat und einer darauf befestigten künstlichen Zahnkrone bleiben gesunde Nachbarzähne erhalten und gleichzeitig kann damit ein Knochenabbau im Kiefer weitgehend verhindert werden.