Kariologie: Zahn, Karies, Kariesbakterien, Caries, Zahnloch

Karies Kariologie

Beitragsseiten

Zement-Karies

Zementkaries ist das Zahnkaries des Wurzelzementes im Besonderen beim Zementsaum bzw. Zementspalt.

Zementkaries, Zahnkaries, Wurzelzement, Karies

Kariöse Veränderungen am Zahnzement können nur auftreten, wenn die Schmelzzementgrenze vom Epithel entblösst ist.

Beim Wurzelzement wird Zahnkaries als Zementkaries oder Wurzelkaries bezeichnet.

Zementkaries ist Karies auf der Wurzeloberfläche nach dem zurückziehen vom Zahnfleisch (Gingiva). Diese Zahnwurzeln haben dann bereits eine Krankengeschichte hinter sich, wenn die Zementkaries beginnt. Die Bakterien rufen eine Auflösung der Zement-Kutikula hervor, wonach Säuren und Mikroorganismen in den Zement eindringen können. Die dünne Zementschicht wird bei der Zementkaries rasch zerstört und bröckelt ab.

Angstbewältigung bei Phobie

Viele Zahnpatienten haben Zahnarztangst (Oralphobie), Angst vor der Zahnarztspritze oder Angst vor Schmerzen. Erster Schritt der Angstbewältigung bei Phobie ist ein ausführliches Gespräch beim Zahnarzt und eine erste schonende Untersuchung der Mundhöhle. Dabei ist eine Röntgenaufnahme der Zähne notwendig. Je nach Angstgefühl kann die Zahnbehandlung schmerzlos im Dämmerschlaf erfolgen.