Kariologie: Zahn, Karies, Kariesbakterien, Caries, Zahnloch

Karies Kariologie

Beitragsseiten

Loch im Zahn, ein Zahnloch

Ein Loch im Zahn kann man selbst nicht ohne weiteres erkennen und wird vom Zahnarzt als Kavität bezeichnet.

Loch im Zahn, Zahnloch, Zahnkaries Schmelz

Das Zahnloch kann sehr schmerzhaft sein und sogar zu Zahnverlust führen, wenn sich die Kavität vergrössert.

Loch im Zahn ist eine Umgangssprachliche Formulierung für Zahn-Karies bzw. Zahnfäule, Kariöse Läsionen etc.

In der Zahnmedizin ist das Loch im Zahn ein akuter oder chronischer Zerfall der harten Substanz der Zähne. Gebrochene Knochen wachsen selbstständig zusammen, Zähne haben diese Vorteile aber nicht, denn die Zahnschmelzbildenden Zellen sterben nach dem Zahndurchbruch ab. Ein Loch im Zahn kann also nicht ausheilen und muss um das Fortschreiten der Karies zu stoppen mit einer künstlichen Füllung vom Zahnarzt geschlossen werden. Die Behandlung von kariösen Zahn-Löchern ist wichtig, denn je früher mit der Zahnbehandlung begonnen wird, umso weniger geht gesunde Zahnsubstanz verloren. In der Zahnmedizin wird zwischen plastischen Füllungen wie Amalgamfüllungen und Einlagefüllungen bzw. Inlays unterschieden. Jede Füllungsart und jedes Material hat seine spezifischen Vorteile und Nachteile um das Loch im Zahn zu füllen. Die Auswahl der Methode richtet sich immer individuell nach dem Zahnschaden und dem Zustand vom Gebiss. Um das Loch im Zahn zu füllen ist nebst der Wahl vom Füllungsmaterial die Qualität der Materialverarbeitung durch den Zahnarzt sehr wichtig, damit keine Rezidiv-Karies entstehen kann.

Caries Florida

Caries Florida ist eine rapide Verlaufsform der Karies (Caries) und wird auch "blühende Karies" genannt.

Caries Florida ist eine tiefgehende Karies, bis nahe an den Zahnnerv heranreichend und oder ist bereits infiziert, was mit Zahnschmerzen verbunden ist.

Caries penetrans

Die schwerste Form von Zahnkaries ist die "durchdringende Zahnfäule" (Caries penetrans) wo die Karies bereits das Zahnmark (Pulpa) erreicht hat was bedeutet, Loch im Zahn.

Caries penetrans ist eine durchdringenden Zahnfäule wo der Defekt bereits durch das Dentin hindurch die Pulpa erreicht hat, so dass eine Verbindung zwischen Mundhöhle und Pulpencavum entstanden ist.  Weitere Folgen der Karies sind Entzündungen des Zahnmarks, Entzündungen des Zahnhalteapparats an der Wurzelspitze (apikale Parodontitis), Abszesse und Osteomyelitis, die in Ausnahmefällen zum Tod führen können.

Zahnloch

Zahnloch oder Loch im Zahn ist eine Umgangssprachliche Formulierung für Zahnfäule, eine kariöse Läsion was Karies bzw. Zahnkaries bedeutet. Wichtiger als die Wahl des Materials (Füllungsmaterialien) bei Zahnfüllungen sind die Qualität der Verarbeitung durch den Zahnarzt und den Dentaltechniker sowie die Mundhygiene.

Zahnarztangst

Viele Zahnpatienten haben Angst beim Zahnarzt, Angst vor Spritzen oder Angst vor der Zahnbehandlung, meist aber nicht vom Zahnarzt sondern ein Angstgefühl vor der Zahnbehandlung und keine Zahnarztphobie. Eine Dentalphobie entsteht meist durch ein traumatisches Erlebnis bei Zahnarzt bzw. früher erlebtes im Mundorgan bei der Zahnbehandlung. Bei Zahnarztangst gibt es ein spezialisiertes Zahnärzte-Team in Zagreb für eine günstige Zahnbehandlung in Kroatien.