Gnathologie: Kieferfehlstellung, Kiefergelenk, Kausystem

Gnathologie

Gnathologie

Gnathologie ist eine zahnärztliche Fachrichtung, die sich mit der Artikulation und Okklusion der Zahnreihen befasst und auch als Funktionsdiagnostik bezeichnet wird.

Gnathologie ist die Lehre von der Funktion des Kauorgans und umfasst die Diagnostik sowie die Therapie von Symptomen, die mit einem fehlerhaften Gebiss einhergehen können. Bei der Gnathologie wird auf das optimale Zusammenspiel zwischen Muskeln, Knochen, Gelenken und Okklusion und Parodontium Wert gelegt. Die Gnathologie bzw. die Gnathologische Vermessung benutzt Techniken zur Bissnahme und Abdrucknahme wo die Gelenks-Aufzeichnung Axiographie genutzt wird, um die Bewegungen vom Kiefergelenk mit einem Fernröntgen-Seitenbild sowie einem Funktionsabdruck mit Rekonstruktion im Artikulator zu simulieren.

Artikulator, Gnathologische Vermessung Kiefer 

Die Gnathologie umfasst einfache und auch zeitaufwändige zahnärztliche und zahntechnische Leistungen.

Durch die Grundprinzipien der Gnathologie kann der Behandler analysieren, sodass eine zielführende und erfolgreiche Therapie des stomatognathen Systems in der Stomatologie erreichbar sind. Gnathologie ist die Grundlage für alle ästhetischen und funktionellen Rekonstruktionen mit oder ohne Implantate (Implantologie), Abrasionen, Vollprothesen oder einer erfolgreichen Kieferorthopädie.

Funktionsanalyse

Die Funktionsanalyse ist wichtig, denn Zähne, Mund, Kiefer und Muskulatur sind genau aufeinander abgestimmt, sodass kleinste Veränderungen wie ein höher gewachsener Zahn Funktionsstörungen auslösen können.

Gnathologie, Funktionsanalyse Gebiss, Kiefer

Funktionsstörungen können unter anderem migräneartige Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Kiefergelenkschmerzen, Kiefergelenkknacken, Nackenspannungen und Schulterverspannungen, Tinnitus (Ohrgeräusche) etc. betreffen.

Funktionsstörungen vom Kiefergelenk

Bei Funktionsstörungen des Kiefergelenks und des Kauorgans kann man häufig eines oder mehrere Symptome beobachtet.

Die Gnathologie ist eine zahnärztliche Fachrichtung die sich mit Funktionsdiagnostik, Artikulation und Okklusion der Zahnreihen in der Zahnbogenform befasst.

Fehlfunktionen im Kausystem äussern sich durch:

Empfindliche Zahnhälse
Abradierte Zähne
Parodontaler Knochenabbau
Zahnwanderungen (Zähne wandern und kippen) 
Kieferschmerzen
Kiefergelenkschmerzen
Knacken und oder auch Reiben im Kiefergelenk
Behinderte Mundöffnung
Ohrgeräusche (Tinnitus)
Nacken-Schulter-Verspannungen
Veränderungen der Halswirbelsäule
Schmerzen im Schulterbereich
Pelziges Gefühl in den Händen
Kopfschmerzen
Schwindel
Schluckbeschwerden

Durch Funktionsstörungen können auch andere, weit entfernte Einflüsse wie Erkrankungen der Wirbelsäule für das Beschwerdebild in Frage kommen resp. selbst davon betroffen sein, da sich verschiedene Körperbereiche über Muskelketten gegenseitig beeinflussen. Im Zusammenhang mit solchen Funktionsstörungen können Krankheitsbilder stehen die als "cranio-mandibuläre Dysfunktionen (CMD)" bezeichnet werden und Folgen einer Fehlfunktion zwischen Schädel (Cranium) und Unterkiefer (Mandibula) sind. Der Begriff "Myoarthropathie" (Muskel-Gelenk-Erkrankung) des Kauorgans wird auch vielfach für die cranio-mandibuläre Dysfunktionen (CMD) verwendet. die Symptome werden leider auch mit der "Fibromyalgie" verwechselt, was dazu führt, dass medizinische Behandlungen eingeleitet werden, die nicht einer kausalen Therapie entsprechen.

Zahnarztangst

Viele Zahnpatienten haben Angst beim Zahnarzt, Angst vor Spritzen oder Angst vor der Zahnbehandlung, meist aber nicht vom Zahnarzt sondern ein Angstgefühl vor der Zahnbehandlung und keine Zahnarztphobie. Eine Dentalphobie entsteht meist durch ein traumatisches Erlebnis bei Zahnarzt bzw. früher erlebtes im Mundorgan bei der Zahnbehandlung. Bei Zahnarztangst gibt es ein spezialisiertes Zahnärzte-Team in Zagreb für eine günstige Zahnbehandlung in Kroatien.