Geschichte Zahnmedizin: Bader, Zahnarzt, Zahnheilkunde

Geschichte Zahnmedizin

Beitragsseiten

Geschichte der Dentalmedizin

Die Geschichte der Dentalmedizin befasst sich mit Zahnheilkunde, dem Bader als Zahnmediziner, dem Ursprung vom Zahnarztberuf.

Die Zahnfüllung aus einer Quecksilberlegierung wurde als „Plombe“ bezeichnet, was eine Amalgamfüllung ist.

Geschichte Bader Zahnarzt Zahnbehandlung

2670 v. Chr. hat Silber einen sehr grossen Stellenwert gehabt. Um 660 n. Chr. wurden die ersten Versuche mit "Silberamalgam" als Füllungsmaterial für die Zähne unternommen. Silberamalgam eine Vermischung einer 'Feilung' aus Silber und Zinn mit Quecksilber. 1100 n. Chr. verwendeten die chinesischen Heilkundler Silber in der Medizin zum Schutz vor Mikroben, und Bakterien. Das Silber diente früher als Medikament gegen fast alle Infektionen und Entzündungen. Die Trosse der Fürsten, Kaiser, Edelleute und Könige beförderten auf den Reisen die verderblichen Lebensmittel in silbernen Behältern.

Das Essen des Adels wurde auf silbernen Platten serviert, mit silbernem Geschirr, und gegessen, und aus Silberbecher getrunken.

Zahnarzt Dämmerschlaf-Behandlung

Bei der Wahl vom Zahnarzt ist nebst den Kosten der Zahnbehandlung eine Zahnbehandlung ohne Schmerzen für viele Patienten ein wichtiges Kriterium. In Ungarn ist die Zahnbehandlung im Dämmerschlaf (Dämmerschlafnarkose) bei grosser Zahnarztangst (Phobie) günstig. Ein Zahnarzt der mit Zahnarzt-Angstpatienten umgehen kann, ist auch bei allen anderen Zahnpatienten beliebt. Langes zuwarten mit der Zahnbehandlung kann Schmerzen und Mehrkosten verursachen.