Kieferknochen, Kieferprobleme, Kiefergelenkprobleme

KIEFER

Beitragsseiten

Zahnbogen

Der Zahnbogen (Alveolarbogen) der die Zähne trägt hat die Form einer Parabel mit dem Scheitelpunkt zwischen den Zähnen 11 und 21 im Oberkiefer und 31 und 41 im Unterkiefer.

Zahnbogenform, Alveolarbogen, Zahnbogen

Da im normalen Fall die Oberkieferzähne die Zähne im Unterkiefer nach zum Mundvorhof hin übergreifen, ist der Oberkieferzahnbogen grösser als der des Unterkiefers.

Ein optimaler Zahnbogen hat eine U-Form 

Jeder Mensch hat eine individuelle Zahnbogenform.

Da im Idealfall die Oberkieferzähne die Zähne im Unterkiefer nach vestibulär bzw. zum Mundvorhof hin übergreifen, ist der Oberkieferzahnbogen grösser als der Zahnbogen im Unterkiefer.

Zähne Zahnbogenform Oberkiefer Unterkiefer

Die Zähne tragenden Teile in den Zahnbögen der Kieferknochen grenzen den Mundvorhof gegen die eigentliche Mundhöhle ab.

Zahnbogenform

Teile der Kieferknochen grenzen den Mundvorhof gegen die eigentliche Mundhöhle ab.

Man unterscheidet den oberen und den unteren Zahnbogen. Der bogenförmige Unterkiefer ist als einziger Knochen des Kopfes beweglich mit dem Schädel verbunden und bildet dabei beidseitig mit dem Schläfenbein das Kiefergelenk. Die Beurteilung der Zahnbogenform ist ein wichtiger Bestandteil der kieferorthopädischen Befunderhebung. 

Zahnimplantate

Auch beim ehemals erkrankten Zahn sind Zahnimplantate im ästhetischen Bereich möglich. Zähne werden als Bestandteil eines ästhetischen und harmonischen Gesichtsausdrucks empfunden. Gesunde und schöne Zähne strahlen Vitalität, Durchsetzungsvermögen und Sympathie aus. Die gewohnte Lebensqualität kann mit Hilfe von Implantaten, die mit dem Kieferknochen fest verwachsen hergestellt werden, denn Implantate mit künstlichen Zahnkronen als Zahnersatz kommen dem natürlichen Zahn am nächsten.