Kiefer, Kieferschmerzen, Kiefergelenkschmerzen

Kieferschmerzen

Beitragsseiten

Kieferschmerzen durch Infektionen

Viele Nervenbahnen als Reizleitungssystems durchziehen den Kopf des Menschen, die eine Verbindung zum gesamten Nervensystem herstellen.

Kieferschmerzen Infektionen Nervensystem Kopf

Wo viele solcher Nervenbahnen aufeinander treffen, ist der Körper schmerzempfindlicher als an Stellen, die von wenigen dieses Reizleitungssystems durchzogen sind.

Infektionen im Mittelohr können auch Schmerzen im Kieferbereich verursachen, denn Entzündungen machen sich über einen Nervenstrang, der über einen Umweg im Gesicht seine Route durch den Rest des Körpers zieht bemerkbar.

Ohne dass im Kiefer ein Defekt vorliegen muss werden Kieferschmerzen ausgelöst durch eine Mittelohrentzündung oder Clusterkopfschmerzen. Bei Clusterkopfschmerzen, das Atypische Zahnschmerzen bzw. Kieferschmerzen sind, wechselt der Schmerz in rascher Reihenfolge vom Kiefer zum Aug und zur Stirn und wieder zurück.

Zahnhals

Der Zahnhals ist der Übergang zwischen Zahnkrone und Zahnwurzel. Das Zahnbein bzw. Dentinbein, das meist Dentin genannt wird liegt unter dem Zahnschmelz.

Das Dentin ist nicht so hart wie der Zahnschmelz und ist eine Knochenähnliche, elastische Substanz. Im Zahnhalsbereich läuft der Zahnschmelz zur Zahnwurzel hin aus, wo der Zahnzement beginnt. Beim gesunden Zahngebiss ist der Zahnhals vom Zahnfleisch bedeckt. Wenn der Zahnhals frei liegt, entstehen Zahnschmerzen, denn freiliegende Zahnhälse können sehr empfindlich reagieren auf Kälte, Hitze, Süss, Sauer oder auf Berührungen.