Kieferchirurgie, Zahnchirurgie, Schweiz / Deutschland

Kieferchirurgie

Beitragsseiten

Kieferchirurgische Behandlungen

Die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG) wird vielfach nur als Kieferchirurgie bezeichnet und reicht von der einfachen Chirurgie der Mundhöhle, dem Zahn und Zahnhalteapparates bis hin zu chirurgischen Eingriffen im Kieferbereich, Gesichtsbereich und Halsbereich.

Einen Schwerpunkt der Kieferchirurgie bildet die funktionelle und ästhetische Rehabilitation von Patienten wie Kauen, Schlucken und Sprechen.

Kieferchirurgische Behandlungen Kieferchirurg

Die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie umfasst die Erkennung, Behandlung, Prävention und Rehabilitation von Erkrankungen, Fehlbildungen und Formveränderungen der Zähne, der Mundhöhle, der Kiefer und des Gesichtes sowie Verletzungen und Frakturen.

Die Mundchirurgie, Kieferchirurgie und Gesichtschirurgie beinhaltet meist auch die Plastische Chirurgie, Traumatologie, Zahnmedizin wie auch die Kinderzahnmedizin und die Onkologie worunter die Wissenschaft von der Entstehung, Entwicklung und Behandlung von Tumorerkrankungen verstanden wird. 

Mundgeruch Atemgeruch

Mundgeruch bzw. schlechte Atemgerüche entstehen vielfach bei Zahnerkrankungen und Zahnfleischerkrankungen, undichte Zahnfüllungen und schlecht passender Zahnersatz sowie Zungenbeläge auf der Zungenwurzel und kommen nur selten vom Magen-Darm-Trakt. Meist geht der Mundgeruch (Halitosis) von Bakterien aus der Mundhöhle oder auf der Zunge aus. Der Betroffenen selber riecht den Atemgeruch nicht und die Mitmenschen möchten den schlechten Atemgeruch nicht riechen.