Angstberatung: Zahnarztangst überwinden, Hilfe, Zahnarzt

ANGST-BERATUNG

Beitragsseiten

Bedeutung von Angst

Das Synonyme für Angst hat viele Bedeutungen und ist die Ängstlichkeit oder Furcht, was dazu führen kann, das Anästhesie beim Zahnarzt kaum mehr Wirkung zeigt und ein Dämmerschlaf oder eine Vollnarkose angesagt ist.

Ängstlichkeit Zahnarzt Furcht Zahnbehandlung  

Furcht ist eine Verängstigung und kann Horror, Höllenangst, Todesangst, Schauder oder Entsetzen und im schlimmsten Fall Panik auslösen, die mit Kopflosigkeit, Erregung, Hysterie oder Heidenangst tituliert wird.

Angst wird mit Feigheit, Furchtsamkeit, Kleinmütigkeit, Zaghaftigkeit, Mutlosigkeit oder Memmenhaftigkeit assoziiert, was ein Grund sein mag, warum man über Angst bzw. Zahnarztangst nicht gerne spricht.

Angst entsteht bei einer Bedrohung oder durch die Gefahr sowie Gefährlichkeit und Ungewissheit, Zweifel, Fraglichkeit, Unsicherheit und Unentschiedenheit. Die Vorstellung von Angst im Kopf ist vielfach eine Abscheu, Gräuel, Gruseln, Ekel, Bestürzung und die körperlichen Symptome Frösteln, Zittern, Beben oder Gänsehaut etc. Die krankhafte Angst vor dem Zahnarzt äussert sich einerseits in körperlichen Symptomen wie Herzrasen, Schwitzen und Muskelverspannung, sowie andererseits in einer grossen Angst vor den Schmerzen.

Auch ein Vermeidungsverhalten wie das kurzfristige Absagen von Zahnarztterminen oder Abwarten zahnärztlicher Kontrollen etc. gehören zum Krankheitsbild der Dentalphobie.

Zahnarztangst Furch Zahnarzt Angst im Kopf

Viele Angstpatienten kehren vor der Zahnbehandlung von lauter Angst wieder um, auch wenn die Zahnschmerzen schon sehr gross sind.

Hinsichtlich der Zähne kann dieses Verhalten zu extremen Zahnproblemen bis hin zum Verlust von Zähnen führen.

Patienten mit Zahnarztangst sind sich ihrer Dentalphobie im Allgemeinen bewusst, leiden aber oft lieber unter starken, chronischen Zahnproblemen und Zahnschmerzen.

Zahnersatz

Zahnersatz ist ein Sammelbegriff und bezeichnet die Form des Ersatzes fehlender natürlicher Zähne. Es gibt einen festsitzenden Zahnersatz und einen abnehmbaren Zahnersatz, wobei der festsitzende Zahnersatz der abnehmbaren Zahnprothesen (Gebiss) in Bezug auf Zahn-Ästhetik und Kaukomfort deutlich überlegen ist. Ein Zahnimplantat kann als Zahnersatz einer Einzelzahnlücke dienen. Mit dem Implantat und einer darauf befestigten künstlichen Zahnkrone bleiben gesunde Nachbarzähne erhalten und gleichzeitig kann damit ein Knochenabbau im Kiefer weitgehend verhindert werden.