Angstberatung: Zahnarztangst überwinden, Hilfe, Zahnarzt

ANGST-BERATUNG

Beitragsseiten

Zahnarztbesuch ohne Stress

Im Dämmerschlaf können die meisten Zahnbehandlungen in einer Sitzung durchgeführt werden.

Zahnbehandlung ohne Stress beim Zahnarzt 

Zahnbehandlungen sollten möglichst ohne Stress und Schmerzen durchgeführt werden.

Stressfrei beim Zahnarzt

Eine Grundvoraussetzung für einen angenehmen und stressfreien Zahnarztbesuch ist, dass die Schmerzen zu Beginn der Zahnbehandlung ausschaltet werden.

Zahnärztliche Behandlung bedeutet für viele Menschen grossen Stress, der dazu führen kann, dass notwendige Zahnbehandlungen aufgeschoben oder gar nicht durchführt werden können. Um eine stressfreie und schmerzfreie Zahnbehandlung gestalten zu können, ist ein ausführliches Gespräch mit dem Zahnarzt wichtig. Eine vertrauenerweckende Beratung durch den Zahnarzt kann Sympathie entgegenbringen, die es braucht für eine Zahnbehandlung, die ohne Stress und Schmerzen ablaufen soll. Dabei soll der Zahnarzt auf eine einfach Art verständlich erklären, weshalb, was und zu welchem Preis getan werden sollte. Schlussendlich muss aber jeder Zahnpatient selbst entscheiden, welchem Zahnarzt er vertrauen möchte, denn es gibt nach der Befunderhebung verschiedenen Zahnersatz und verschiedene alternativen der Behandlungsmöglichkeiten. Um eine Behandlung stressfrei und schmerzfrei zu gestalten reicht meist eine örtliche Betäubung des Behandlungsgebietes aus (Anästhesie). Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Zahnbehandlung in einer leichten Dämmerschlafnarkose (Analgosedierung) oder in Vollnarkose durchführen zu lassen. Ängstliche Patienten oder auch Zahnpatienten mit grosser Angst (Phobie) lassen sich so gut behandeln und bekommen nichts mit von der örtlichen Betäubung, den Bohrgeräuschen oder von Vibrationen und dem Zahnarztbesteck. Auch kreislaufschwache Zahnpatienten können über mehrere Stunden im Dämmerschlaf stressfrei behandelt werden. 

Zahnfehlstellung / Kieferfehlstellung

Als Zahnfehlstellung bezeichnet der Zahnarzt, wenn die Zähne nicht richtig zueinander stehen. Kieferfehlstellungen sind häufig erblich bedingt. Wenn eine Kieferfehlstellung vorliegt, so entwickelt sich häufig eine Zahnstellung, die diesen skelettalen Fehler zum Teil ausgleicht, was der Kieferorthopäde mit einer festsitzenden Apparatur ausgleicht. Eine Fehlstellung vom Oberkiefer bedeutet, dass der Oberkiefer zu weit nach vorne ragt oder zu weit hinten liegt.