Beiträge

ZAHNIMPLANTATE

Schraubenimplantat

Schraubenimplantate haben die Grundform eines Zylinders mit einer Verjüngung um ein besseres Eindrehen zu ermöglichen.

Schraubenimplantate Zylinder Zahnimplantat 

Zahnimplantate haben meist ein schraubenförmiges oder zylindrisches Design. 

Zahnimplantate haben meist ein schraubenförmiges oder zylindrisches Design, das so dem darauf angebrachten Zahnersatz z.B. Zahnkronen, Zahnbrücken oder Zahnprothesen einen festen und sicheren Halt bietet. 

Zahnimplantate werden in den Kieferknochen eingesetzt, wo sie dann mit dem Kieferknochen verwachsen. Ein Zahnimplantat ist eine "künstliche" Zahnwurzel aus Titan oder Zirkon und ist ein Zahnwurzelersatz bzw. Zahnersatz. Bei Zahnverlust durch einen Unfall sind das Zahnimplantate, insbesondere für junge Menschen, die vorteilhafte Alternative zur Zahnbrücke oder Zahnprothese. Ob Sie nur einen einzigen, mehrere oder gar alle Zähne verloren haben, Zahnimplantate bieten Ihnen vielfältige und individuelle Lösungen. Zahnimplantate übernehmen die gleiche Funktion wie die eigenen Zahnwurzeln, da sie mit dem Knochen direkt verwachsen. Schraubenimplantate benötigen für ihren Sitz aber viel Platz, welcher vielfach nicht vorhanden ist. Es gibt verschiedene Kieferimplantate, zu den bekannten Kieferimplantaten zählen Nadelimplantate oder Blattimplantate und insbesondere Schraubenimplantate. Der Implantologe entscheidet im Einzelfall anhand des Kiefers, welche Form von Implantat zweckmässig und am geeignetsten ist.

Zahnfehlstellung / Kieferfehlstellung

Als Zahnfehlstellung bezeichnet der Zahnarzt, wenn die Zähne nicht richtig zueinander stehen. Kieferfehlstellungen sind häufig erblich bedingt. Wenn eine Kieferfehlstellung vorliegt, so entwickelt sich häufig eine Zahnstellung, die diesen skelettalen Fehler zum Teil ausgleicht, was der Kieferorthopäde mit einer festsitzenden Apparatur ausgleicht. Eine Fehlstellung vom Oberkiefer bedeutet, dass der Oberkiefer zu weit nach vorne ragt oder zu weit hinten liegt.