Angst beim Zahnarzt Zahnbehandlung Phobie

ZAHNARZTANGST

Angst beim Zahnarzt, eine Zahnarztangst

Viele Betroffene haben Angst beim Zahnarzt, Angst vor Spritzen oder Angst vor der Zahnbehandlung, nicht aber vom Zahnarzt.

Angst vor Zahnbehandlung Zahnarzt Angst

Zahnarztangst muss nicht sein, denn es gibt Angst-Hilfe.

Angst vor Zahnbehandlung

Wenn man einem anderen Menschen ausgeliefert zu sein scheint, entsteht ein Angstgefühl.

Bei grosser Zahnarztangst gibt es für die Zahnbehandlung viele Möglichkeiten und unterschiedliche Methoden bei Zahnarztphobie, so die Narkosebehandlung beim Zahnarzt.

Kontrollverlust beim Zahnarzt

Nicht alle Patienten haben Angst vor der Zahnarztbehandlung, aber ein ungutes Gefühl oder ein leichte Angstgefühl dass dafür sorgt, dass man die Gefahr lieber vermeidet hat fast jeder.

Angstgefühl beim Zahnarzt Zahnarztangst

Als Zahn-Patient mit Angst vor der Zahnbehandlung fürchtet man den Kontrollverlust am meisten bzw. die Tatsache, dem Zahnarzt ausgeliefert zu sein.

Zahnbehandlungsangst hat aber auch mit dem Schamgefühl zu tun, dem Zahnarzt wegen schlechter Zahnhygiene oder Mundgeruch die Zähne zu zeigen, denn der Mund ist ein Intimbereich. Zahnbehandlungsphobie (Phobie) ist die korrekte Bezeichnung einer krankhaften Angst vor der Zahnbehandlung, die vielfach als extreme Zahnarztangst bezeichnet wird. Eigene schlechte Erfahrungen mit rabiat empfundenem Zahnarzt, Oralphobie im Freundeskreis oder in der Verwandtschaft sowie beängstigende Schilderungen können Auslöser der eigenen Angst vor der Zahnbehandlung nebst der Angst vor Schmerzen sein.

Wichtig ist, dass man über die Angst spricht:

Zahnbehandlungsangst und Behandlungsart (Dämmerschlaf)
Zahlungsmodalität der Zahnbehandlung
Zahnbehandlungsdauer (Anz. Sitzungen)
Zahnbehandlungskosten

Die Zahnarztangst oder Dentalphobie kann weitere Folgen verursachen oder weitere Krankheitsbilder und Krankheitsstörungen erzeugen.

Zahnarzt Angst Zahnbehandlung Zahnarztangst

Zahnarztangst wird auch als Zahnbehandlungsphobie,Phobie, Dentalphobie, Dentophobie oder Oralphobie bezeichnet. Odontophobie bezeichnet die Angst vor Zähnen und Zahnbehandlung.

Die Zahnbehandlung unter Allgemeinanästhesie (Vollnarkose) sowie die Sedierung (Dämmerschlaf) stellen beim Zahnarzt eine Behandlungsmöglichkeit dar, die bei den Zahnpatienten mit Angst indiziert sein kann, die nicht unter lokaler Schmerzausschaltung (Anästhesie) behandelt werden können.

Zahnschmerzen

Zähne haben im Inneren empfindliche Nervenendigungen, die normalerweise durch das harte Zahnäussere geschützt werden. Wenn der harte Zahnschmelz, das Zahnäussere durch Verletzungen, Bakterien, Druck oder Chemikalien beschädigt wird, werden die Nervenfasern vom Zahnnerv gereizt, sodass die Empfindungen über den dreiteiligen Gesichtsnerv, den Nervus trigeminus, in das nahegelegene Gehirn weiterleitet werden und man bohrende, dumpfe, stechende oder klopfende Zahnschmerzen je nach Ursache verspürt.