Zahngesundheit: Wirkung der Nahrung auf die Zähne

Gesundheit der Zähne

Saures wirkt auf Zähne

Süsse Getränke und Saures erhöht das Kariesrisiko.

Nahrung Zähne Zucker Süsses Saures Fruchtsaft

Frische, nicht klebrige Früchte wie Äpfel, Orangen etc. sind weniger fördernd für Plaque am Zahn und können daher eher als Zwischenmahlzeiten empfohlen werden.

Der Speichelfluss wird dabei durch die Fruchtsäure und die erforderlichen Kaubewegungen angeregt. Kohlenhydrate können von den Belagbakterien nicht abgebaut werden oder erst wenn z. B. Stärke im Mund vorhanden ist. Der Abbau von Kohlenhydraten vollzieht sich jedoch nur sehr langsam, sodass die entstehende Säure leicht vom Speichel neutralisiert und damit unschädlich gemacht werden kann. Beim Trinken von gesüssten Getränken wird der Hauptanteil des Zuckers im Normalfall sofort heruntergeschluckt, sodass nur geringe Mengen in die Plaque gelangen. Anders ist es jedoch bei Kindern, wenn sie genüsslich mit einem Strohhalm trinken oder aus einer Saugflasche nuckeln. Der Zucker von gesüssten Fertig Tees oder Fruchtsäften kann dann länger die Zähne umspülen und so zu Zahn-Karies führen. Bei der Nahrung ist vor allem auf versteckte Zucker zu achten. So enthält 1 Glas Cola mit 200 ml Inhalt ca. 20g Zucker. Dies entspricht 7 Zuckerwürfeln pro Glas. Selbst viele Nahrungsmittel, die nicht als süss empfunden werden, haben oft einen hohen Zuckeranteil. So sind in 500 Gramm Tomatenketchup 100 bis 150 Gramm Zucker enthalten, was ca. 33 bis 50 Zuckerwürfel entspricht. Man sollte deshalb beim kauf von Lebensmittel für Kinder auf das Zahnmännchen mit Schirm achten, damit man sicher sein, dass kein Zucker oder andere Zahnschädigende Substanzen enthalten sind.

Zahnersatz

Zahnersatz ist ein Sammelbegriff und bezeichnet die Form des Ersatzes fehlender natürlicher Zähne. Es gibt einen festsitzenden Zahnersatz und einen abnehmbaren Zahnersatz, wobei der festsitzende Zahnersatz der abnehmbaren Zahnprothesen (Gebiss) in Bezug auf Zahn-Ästhetik und Kaukomfort deutlich überlegen ist. Ein Zahnimplantat kann als Zahnersatz einer Einzelzahnlücke dienen. Mit dem Implantat und einer darauf befestigten künstlichen Zahnkrone bleiben gesunde Nachbarzähne erhalten und gleichzeitig kann damit ein Knochenabbau im Kiefer weitgehend verhindert werden.